♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ

Normale Version: Die Galaktische Föderation aus meiner Sicht nur ein FAKE
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4

Rosi

[Bild: uru27hsyjhs8.gif]
(22.06.2012, 15:43)destiny schrieb: [ -> ][Bild: uru27hsyjhs8.gif]

@Destiny

Woher hast du mein Bild?

schäm

Rosi

winki Ertabbt.............Geklaut lol lol
(20.06.2012, 18:09)777HOPE777 schrieb: [ -> ]Hallo meine Lieben ich möchte jetzt mal ein Thema ansprechen,welches hier ja immernoch ziemlichen Wirbel macht.

Und wie ihr aus meiner Überschrift schon entnehmen könnt handelt es sich um die GFDL.

Was mir schon vor jahren aufgefallen ist und was ich euch jetzt mitteilen werde,da die ganze Sache einfach zu Present ist.

Ich habe schon vor einiger Zeit erkannt,dass die ganzen Channelings in denen uns sozusagen der "Himmel auf Erden" versprochen wird einfach nur dafür sorgt,dass wir warten und warten und dreimal dürft ihr raten was noch!

richtig warten......!

In den Nachrichten,welche ich seit ca 3 Jahren nichtmehr lese wiederholen sie sich immer und preisen so schön an das bald etwas passiert.

Naja wie auch immer ich hatte es dann jedenfalls gelassen und habe mich damit nichtmehr weiter befasst.

Dann aber entdeckte ich aber einige Zeit später diese Alaje von den Plejaden Videos ,welche mir eigentlich gut gefielen und mir auch halfen.


Seit einigen Monaten hat sich in meinem Bewusstsein sehr viel getan und ich habe dadurch auch ganzschön zu Kämpfen gehabt mit einigen unangenehmen Dingen wie auch immer.
Ich habe dann seit langer Zeit mal wieder (ist jetzt auch schon länger her)
diese Videos nochmals angeschaut,dann vielen mir auf einmal Dinge auf die mir früher nie aufgefallen wären.
Diese Energie und diese Liebe die von da kommt ist einfach nicht echt.
Ich muss sagen sie ist sehr gut verschleiert wirkt auf mich aber wirklich kühl und in diesen Videos entdeckte ich auch Vorurrteile bei denen ich mir dachte "Sowas habe ich früher geglaubt und war so blind!"

Ich halte von dieser ganzen Galaktische Föderationssache nichts und habe die Vermutung,dass diejenigen die uns daran hindern wollen weiter zu kommen hinter der Sache stecken und uns damit schön klein halten möchten.

Ich sage euch jetzt folgendes :

-Wir sind diejenigen ,die unser Schicksal in unsere Hände nehmen und nicht darauf warten,dass irgendjemand dies für uns tut.

-Wir sollten uns vielmehr darauf konzentrieren friedlich zusammen für eine neue Welt zu sorgen.

-Jeder der das es möchte darf den Weg wählen der ihm am meisten zustimmt,ich möchte euch hier keinesfalls dazu bringen das was ich hier schreibe einfach so für euch zu sehen ,ohne das ihr euch selbst fragt was da los ist.

-Wenn man sich auf die Dinge konzentriert die zum Wohle aller sind und die Sachen ohne Bedeutung die uns nur warten lassen und ablenken außer Acht lassen,dann wird das alte System automatisch zerfallen,weil die Regierungen,oder wer auch immer keine Macht mehr über uns hat.


Sei du selbst und handle immer zum Wohle aller sonne

Gruß sonne

Rosi

Erst London, dann Hameln…
Von A`...Engel Ralf

in der Kombination und Reihenfolge kommen mir derzeit diverse Flötentöne irgendwie spanisch vor.
Entschuldigt diesen Anflug von leichtem Gemecker und Genörgel, vielleicht noch gepaart mit einem Schuß Ironie – ich weiß noch nicht, wohin mich Gedanken und Buchstaben bei diesem Text treiben.

Was mir bei der Betrachtung der letzten 4 Wochen so in das Auge des subjektiven Betrachters fiel, läßt mich Staunen und ich kann bedauerlicherweise nicht wirklich an mich halten.
Gut, mit dem Start der Olympiade ist mir nicht wirklich etwas aufgefallen und ich sollte eigentlich gepflegt meine Klappe halten, weil ich dem bunten Spektakel herzlich wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe, wie auch,
ohne “Fernseher”!

So blieb mir die Rolle des Mitlesers,
auf diversen Seiten im WeltweitenWeb,
welche wiederholt von so etwas wie “Erstkontakt” gesprochen haben.
Hier gab es eine interessante Dynamik, Entwicklungen und Erwartungen, farbenfrohe Bilder und tolle Aussichten und…

ich muß zu meiner Schande gestehen – ich habe wenig meisterlich, erleuchtet und in Ermangelung von Reife wilde und abstruse Gedanken gesponnen.

Vor meinem inneren Auge entwickelte sich so etwas wie eine “Erst-Kontakt-Bespaßungs-Event-Kampagne”. T-Shirts, Basecaps, Fähnchen und Girlanden, eine “Willkommens-Erstkontakt-5Ringe-Fackel”, einen GFDL-Beamer samt Navi, den WillkommensTrunk incl. Hollywood-Schaukel mit verstellbarer Rückenlehne (gegen den steifen Nacken) und noch mehr verrückte Sachen, welche meinem jugendlichen Hirn entsprangen.

Kaum war das Fest der (sportiven) Jugend auf der britischen Inseln beendet mit dem bekannt ernüchternden (deutschen) Medaillenspiegel,
fing es im besagten weltweiten Netz an zu klingeln, zu brummen bis hin zum Tinnitus.
Mir kommt das so vor, als wenn hier die Macher der Kampagne “Wir sind Papst” die nächste Sau durch das Dorf treiben möchten und dies mittlerweile auch zum Teil erfolgreich tun.

Gut, ihr könnt meine Worte gerne und wirklich
als Gemecker auf niedrigem Niveau abtun,
wahrnehmen oder zur nächsten Seite clicken.
Irgendwie beschleicht mich ein Gefühl, ein Gefühl, daß die Unterhaltuungsindustrie eine neue Klientel erfolgreich bedienen möchte.
Und das geht meines Erachtens soweit, und hier kommt die obengenannte Hollywood-Schaukel ins Spiel, daß wir mal wieder vor dem Bildschirm gefesselt werden sollen – auch wenn es jetzt der Monitor des PC´s o.ä. ist.
So gibt es Debatten, ob, wie und warum der Kontakt nicht zustande gekommen ist, die, die es ehe schon wußten, haben zu dem auch noch ihre große Stunde, äähhh, naja…

und damit keine Langeweile aufkommt und das nächste Thema im Anschlag ist, geht es um die neusten Klingel-Töne, Verzeihung, Aufstiegstöne. Tja, was sagt man dazu, ist doch bald für alle gesorgt, “mein BAC, dein BAC”. Die Energien und Aufmerksamkeiten sind gebunden…
und ich gebe zu allem Überfluß auch noch meinen Senf dazu.

Was will ich eigentlich sagen, habe ich etwas zu sagen und wer hört hier eigentlich noch zu? Ja, da sind sie wieder, meine drei ???.

Bei aller Lockerheit, mal im Ernst. Wir sitzen da und diskutieren und schreiben, legen vielleicht auch Finger in Wunden, doch was passiert. Warten wir auf die Erleuchtung neben dem vergangenen Feuerwerk in London, erwarten wir jetzt diesen oder jenen Ton im Ohr oder sonstwo, damit wir aufsteigen?

Warten und Erwarten – ein unendliches Thema, wo es viel hellere Köpfe als den meinigen gibt, die sich hierüber ausgelassen haben.
… und auch wenn mein geistiger Mentor mir vor etlichen Monden geraten hat, mehr zu vergeistigen,
so spüre ich, daß mit dem neuen Neumond eine ganz andere Qualität angesagt ist.
Arsch hoch, raus an die Sonne, hin zu Mensch und Natur und einfach mal wieder die Wechselwirkungen, die Resonanzen testen, welche auch das “richtige” Leben für uns parat hält,
um zu wachsen und um sich zu entwickeln.

Denn keiner spürt es so wie du…

Ich bin dann mal raus, fröhlich pfeifend, auch wenn ich nicht wirklich den richtigen Ton treffen mag.
Euer A´…Engel,

Ralf.

Sue

die channeling, die die olympiade, wer weiss, wie schön dargestellt haben, sind meiner meinung nach manipuliert, weil sportliche höchstleistungen meisst mit viel schmerz verbunden ist.
Liebste Rosi,

da ich nur einmal den Danke-Button drücken kann, schiebe ich hier die restlichen nach!

Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke Danke!

Und doch weitere 527834 mal! Und den Link zu Ralf’s Blog auch noch schnell winki
http://ralfsbuchstabensuppe.wordpress.com/2012/08/18/erst-london-dann-hameln/

freund

CU
Eo

Sue

Vor einigen Jahren hab ich bewusst mit dunklen Astralwesen gechannelt, die Chaos schön finden.

Wenn es dunkle Astralwesen gibt, dann gibt es auch Wesen, die sich Frieden wünschen.

Man kann ja auch mit verstorbenen Channeln.

Alles dient irgend wie der Unterhaltung oder Ablenkung----vom EWIGEN SEIN

Hucky

Hi

dunkle Astralwesen wie soll das gehen frage

in den Astralebenen kann keine Dunkelheit existieren. sonneblume

weil die Dunklen nur in der Dichte 3D existieren können so das sie kein Zugang zu den Astralebenen haben, da sie in der Dichte begrenzt sind und sich nur in der 3D bewegen können.

Nur verstehe ich unter Astralwesen, Wesen die in den höheren Dimensionen existieren. angelHeart

LOVE sherz
Zitat:Nur verstehe ich unter Astralwesen, Wesen die in den höheren Dimensionen existieren

meinst du damit AETHERISCHE WESEN??? (wie z.B. Engel?)

die 4. Dimension ist die ASTRALEBENE und Astralwesen kommen aus der 4. Dimension - und jede Dimension hat wiederum verschiedene Ebenen und die unterste Ebene der 4. Dimension ist echt düster -
höher heisst keinesfalls besser, das ist eine ziemlich dualistische Einstellung - denkst du denn die Finsternis existiert nur in der 3. Dimension und darunter? (in der 1. Dimension existiert weder gut noch böse die ist neutral) - dann hätte wohl nie ein Krieg der Engel (Armageddon) enstehen können, der nun mehr als 35 Millionen Jahren andauert - und dann würde es auch in den höheren Dimensionen keinen Krieg geben........

aber wäre doch cool, dann könnten wir alle "nach Hause" und die bösen hierlassen.....
lach
aber das wollen wir Mütterchen Erde keineswegs antun, oder? dafür gibts ja bereits DarkPlanet, den Gefängnisplaneten....... winki
Lachen ist gesund!

Hucky

Hi Heartfreund

ja in Prinzip kann es jeder sehen wie er es will, mit den dimensionalen

Stufen im Multiversum, doch ich kann mich sehr gut an zu Hause

erinnern, wo Liebe und Licht nur ist, und einst beschlossen wurde,

die 3D, die Dualität-ebene zu erschaffen, um sie zu erfahren....

LOVE sherz

lorelei

Jep, keiner spürt es so wie Du.....

Hucky

Hi
Mach du dir die mühe, es hier zu Recherchieren, da hier darüber

schon so viel geschrieben, und gechannelt wurde...

es könnte sich ja doch lohnen, mal die Botschaften ,Channelings, zu Lesen von meinen Raugeschwistern... ufo

ach ich weiß es von mir es ist in mir schon immer.... Heart

wenn du ALLEINS bist, dann ist EGO nicht mehr ....
sherz ufo

Rosi

Immer recht haben – Bist Du rechthaberisch?

25.08.2009
rechthaberisch

In diesem Beitrag geht es um das Thema Rechthaberigkeit, und darum, was Du tun kannst wenn Du erkennst, dass Du rechthaberisch bist und etwas daran ändern möchtest.

Manche Menschen müssen immer recht haben. Fast schon zwanghaft reiben sie anderen unter die Nase das sie recht haben, und die anderen unrecht.

Ich selbst hatte auch lange eine Neigung zur Rechthaberigkeit.

Deswegen weiß ich, warum Menschen rechthaberisch sind: weil sie verunsichert sind. Wenn sie sich einmal getäuscht haben, dann denken sie nicht: “Na, da lag ich daneben.” Stattdessen nehmen sie das zum Anlass um gleich ihre Intelligenz und ihr Urteilsvermögen in Frage zu stellen.

Und wenn es nicht nur um einen vereinzelten Punkt geht, in dem man sich getäuscht hat, sondern gleich um die eigene Intelligenz und das eigene Urteilsvermögen… wer sagt schon freiwillig von sich: “Ich bin dumm und beurteile Dinge schlecht”?

Nur ist man sich dessen meist garnicht bewusst. Die Selbstwahrnehmung sagt eher: “Ich sage eben, was gesagt werden muss. Ich bringe Dinge auf den Punkt. Wenn ich es nicht tue, dann tut es niemand.”

Rechthaberische Menschen neigen auch dazu sich viel zu sehr in Diskussionen reinzusteigern, Dinge viel zu ernst zu nehmen und Mücken zu Elefanten zu machen.

Eine entspannte Einstellung tut da viel besser.

Rechthaberigkeit macht sich auch in der Arbeit mit anderen bemerkbar. Selbst wenn die eigene Idee tatsächli “die beste” ist – man erstickt damit das ganze kreative Potential der Gruppe.
Wie kannst Du die Rechthaberigkeit loswerden?

Indem Du erstens erkennst, dass es etwas ist was Dir im Weg steht. Und dann, immer wenn Du bemerkst, dass Du Dich rechthaberisch benimmst, einfach einen Gang zurückschaltest.
Irrtümer eingestehen

Mir selbst hat es sehr geholfen ganz bewusst häufig einzugestehen: “Oh, da hab ich mich geirrt.” Und zwar besonders dann, wenn ich mir ganz sicher gewesen bin, dass ich doch recht hatte. (Und das beim späteren Nachprüfen auch bestätigt gefunden habe). Warum? Vielleicht weil es ein spielerischer Umgang mit dem Recht haben ist. Es lockert das ganz auf. Und immer wenn Du dann tatsächlich mal im Unrecht bist, kannst Du auch entspannter damit umgehen.
Andere machen lassen (auf ihre eigene Weise)

Manchmal gibt es vielleicht etwas, das Du viel schneller und besser erledigen kannst als die Person die es gerade macht. (Beispielsweise herauszufinden, welche Abzweigung die richtige ist…). Reiß trotzdem nicht der andere Person den Stadtplan aus der Hand und sag: “Hier, lass mich mal, so geht das.” Es ist in Ordnung wenn es eine Minute länger dauert. Dafür bleibt die gute Laune erhalten, und auch wenn es eine Minute länger dauert anzukommen ist es trotzdem kurzweiliger.
Das Gute in anderen sehen

Ein guter Freund, auf dessen Meinung ich sehr viel gebe hat mir mal gesagt: “Du beurteilst die Menschen manchmal ganz schön hart.” Das hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht in mancherlei Hinsicht. Und wenn Du ein rechthaberischer Mensch bist, dann siehst Du wahrscheinlich auch immer zuerst die Makel und Schwächen in anderen Menschen. Gewöhne Dir stattdessen an das Positive in den Menschen zu sehen. Erkenne ihre Talente an. Mache ihnen Komplimente für das, was sie tun und geleistet haben. Gestehe ihnen das Recht zu lernen zu. (Das schließt auch ein: das Recht, aus Fehlern zu lernen). Schließlich bist auch Du nicht perfekt.
In andere Menschen vertrauen

Anstatt sofort einzuspringen, wenn Du siehst, dass jemand einen Fehler macht, lass es einfach geschehen. Du wirst überrascht sein wie schnell sie es alleine herausfinden und eine selbst eine Lösung für das Problem finden. Manchmal sogar eine Lösung, die besser funktioniert als die, die Du eingebracht hättest. Und das alles ohne Dein Zutun.
Einen Helfer rekrutieren

Wenn Du Dir selbst garnicht bewusst bist, dass andere Menschen Dich als rechthaberisch wahrnehmen, dann sprich einfach mit einer Vertrauensperson darüber und sag ihr, dass Du etwas daran ändern möchtest. Bitte die Person Dir dabei zu helfen, und Dich einfach darauf aufmerksam zu machen, wenn Du Dich rechthaberisch verhälst. Idealerweise ist diese Person jemand, der oft dabei ist wenn Du mit anderen Menschen agierst und Dir ein “Zeichen” geben kann, damit Du erkennst was vor sich geht.

Abschließend sei gesagt – allein die Tatsache, dass Du diesen Beitrag bis hierher gelesen hast, ist schon ein Zeichen dafür, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Wenn Du erkannt hast, dass es garnicht so wichtig ist “recht zu haben” und andere Dinge viel mehr bedeuten, dann ist das schon die halbe Miete. Der Rest kommt in vielen kleinen Schritten.

Vermutlich ist das eine alte, lebenslange Angewohnheit von Dir, und bestimmt wirst Du auch in Zukunft ab und zu noch mal in die Rechthaber-Falle treten. Wenn’s passiert ist, mach Dir nichts draus sondern lach einfach drüber, es ist nur menschlich. Wenn Du über Deine eigene Rechthaberigkeit lachen kannst, hast Du sie sowieso schon fast aufgelöst.
Seiten: 1 2 3 4