♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ

Normale Version: Der Widerstand wächst !
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Der Widerstand wächst !!!
Liebes Forum
Ich hab mir ja viele Gedanken gemacht um das "Virus", weil ich gerade am Anfang noch dachte wie die meisten
"Keine Ahnung was das ist" und etwas später dann
" Keine Ahnung wo das plötzlich herkommt" .
Also was nun, gefährlich oder harmlose Grippe, Labor gezüchtet oder natürlichen Ursprungs, viele Todesopfer oder doch nur Panikmache.  Und gerade am Anfang macht man ja echt viel mit, hält die Maßnahmen auch für vernünftig, denn niemand will ja etwas Schlimmes ausser Acht lassen und hinterher dafür verantwortlich gemacht werden. Also hab ich mich dem gefügt und vorläufig nur die Entwicklung beobachtet. Ich bin ja auch kein Mediziner oder Virologe und in solchen Fällen auf die Aussagen der Experten angewiesen. Dann fiel mir aber schon nach einigen Wochen auf, wie gleichgeschaltet doch die Medien sind und das war schon immer ein Alarmsignal für eine gesteuerte Meinungsmache. Ich wunderte mich, dass es immer dieselben Leute waren, die dort zu Wort kamen und wie immer wenn das geschieht und man eigentlich andere Meinungen hören möchte als nur die der Mainstream, war ich gezwungen das Internet zu bemühen und siehe da, es gab tatsächlich völlig abweichende Meinungen in Bezug auf das Virus selbst, deren Gefährlichkeit und die Maßnahmen, die aufgrund wackliger Hochrechnungen durchgesetzt wurden, ohne sie einer täglichen und vor allem wissenschaftlicher Prüfung zu unterziehen. Dazu zählt für mich ganz entscheidend, jeden  "Coronatoten"  einer Autopsie zu unterziehen, um festzustellen, ob er nun tatsächlich an diesem Virus verstarb und nicht evt. an dem Messer, dass in seinem Rücken steckte. Das tat man aber nicht und es wurde sogar vom Robert Koch davon abgeraten. Wie bitte? An dieser Stelle begann ich mich zu fragen, mit welcher Begründung man die Maßnahmen weiter verschärfte und verlängerte, wenn man an der wirklichen Todesursache ganz offensichtlich nicht interessiert zu sein schien, die aber ausschlaggebend sein muss, um die Aufhebung unserer Grundrechte überhaupt zu rechtfertigen. Also spätestens hier müsste jedem klar werden, dass es kaum mit rechten Dingen zugehen kann. Je mehr ich mich also um konkrete Informationen bemühte, umso  verworrener wurde das Ganze dann auch und je länger dieser Prozess sich hinzog, umso mehr Widersprüche und Ungereimtheiten traten zutage und tun es noch bis heute. Die Fragen zu Anfang, was dieses Virus ist und woher es wohl kommt, waren auf einmal kaum noch wichtig für mich, weil der Umstand seiner Ausnutzung zum Zwecke einer Agenda eine immer wahrscheinlichere Ausprägung bekam. Die Spur führt letztendlich immer zum Geld und seinem Machtpotenzial. Was wird hier eigentlich versucht, war jetzt die entscheidende Frage, die aber von den Regierungsstellen selbst beantwortet wurden, indem man den Immunisierungausweis und eine Impf(Pflicht) propagierte. Und ich dachte im ersten Moment, aber Hallo, so offensichtlich dumm kann doch niemand sein. Mir ging das alles ein bisschen zu schnell und ich konnte mir kaum vorstellen, dass es nicht spätestens jetzt bei jedem "Klick" machen müsste. Ich kenne übrigens bis heute niemanden in meinem großen Bekanntenkreis, der selbst erkrankt wäre oder überhaupt nur getestet wurde. Ich kenne Pflegepersonal aus Altenheimen, aber selbst dort wurde niemand getestet, ist erkrankt oder gar verstorben. Mir wurde stattdessen erzählt, dass man sich zwar testen lassen wollte, aber es standen keine Tests zur Verfügung. Ich kenne auch Pflegepersonal, die leichte grippeähnliche Symptome hatten und daraufhin ungetestet nach Hause geschickt wurden, aber nach 8 Tagen wiederum ungetestet ihre Arbeit aufnehmen durften. Woher kommen also diese Zahlen, die uns in den Medien immer wieder aufgetischt werden ? Ich habe keine Ahnung. Also ich hab schon eine Ahnung, doch dieser Verdacht würde im Falle der Bestätigung eine Regierung mit dieser Vorgehensweise direkt hinter Gitter bringen. Und ja, ich befürworte daher dringend einen Untersuchungsausschuss in dieser Coronafrage.
Das Gute was bleibt sind immer die neuen Erkenntnisse, die sich aufgrund der Eigenrecherche ergeben. Ich wusste zum Beispiel noch nie soviel über die Impfgeschichte und deren Lügen wie ich es jetzt erfahren habe. Es führte mich zum Beispiel in die Annahme, dass jede Grippewelle zuvor möglicherweise durch die jährlichen Grippeimpfungen überhaupt erst angestoßen werden, denn jeder Frischgeimpfte ist einige Tage infektiös und somit Gefährder seiner eigenen Umwelt. Mir ist aber nicht bekannt, dass Frischgeimpfte jemals unter Quarantäne gestellt wurden, weil sie eine Ansteckungsquelle für andere darstellen, oder dass sie eine Maske tragen müssen, obwohl eine amerikanische Studie herausgefunden hat, dass sich über das sechsfache mehr an Erregern in ihrer Atemluft befindet, als bei den ungeimpften Mitmenschen. Aber wer weiß oder glaubt sowas schon, wenn der Radiomann das nicht erzählt.
Zum Schluss noch ein Video, dass ich ebenfalls interessant fand.
Und natürlich kann unsere Antwort nur der Widerstand sein.

Mit freundlichen Grüßen
nordwind

Ja, mein lieber nordwind, du spricht mir aus dem Herzen.
Da  mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit größere Städte weiträumig abgesperrt sein werden, habe ich hier einen link, wo man Samstag Nachmittags einen schönen Spaziergang machen kann.

https://pixeldrain.com/u/C81Nqx6n?fbclid...8ypD-uKZfg


Wenn man nicht direkt in einer dieser Städte wohnt, wo Demos angekündigt sind, wird es schwer, überhaupt in die Nähe zu kommen.
Aber Spaziergänge der Anwohner dürften möglich sein..  :-) 
So werde ich auch in meine Stadt fahren, wir haben einen wundervollen Schloßpark und den französischen Garten, wo man entspannt im Grünen verweilen kann..

Mit einem lieben Gruß in dein Wochenende.
Deine nette
freund
Vielen Dank liebe nette  danke
Der Link ist wirklich eine hilfreiche und nützliche Idee, und sicher liegt da etwas in der Nähe, das man sich mal anschauen könnte. Ich habe fast das Gefühl, die Regierung rudert langsam zurück, weil der Druck nach Antworten immer größer wird, oder man möchte einfach nur Raum für "die zweite Welle" schaffen. Doch egal was grade läuft, wir sind noch lange nicht am Ende, vielleicht in einer kurzen "Waffenruhe", die wir zum Durchatmen nutzen sollten.
Und weil mir der Typ aus dem letzten Video so angenehm sympatisch war, lass ich ihn noch einmal zu Wort kommen.
Mit freundlichen Grüßen
nordwind
Nun, werter Nordwind, ich bin  sicher, jeder von uns kann  nachvollziehen, was Sie in Ihrem persönlichen ErlebensProzess der vergangenen Wochen beschreiben und sich auch selbst darin wiederfinden. Positiv hervorzuheben ist ebenfalls Ihre eigene Recherche und der weiterführende GedankenGang, was nun die Ansteckungsmöglichkeit nach einer Impfung betrifft. Ich muss allerdings sagen, dass eine Antwort darauf kompliziert ist und obendrein davon abhängig, mit welchem "Experten" Sie darüber sprechen. Der allgemeine Schulmediziner würde z.B. zustimmen, wenn es sich hier um Impfungen mit "LebendViren" handelt, wie es bei der Polioimpfung (Kinderlähmung) der Fall war. Bei der Impfung mit "TotErregern" würde er das allerdings ausschließen, es sei denn, es würde sich um einen "Impfversager" handeln, das heißt, der Geimpfte schlug nicht an und erkrankte daraufhin, zum Beispiel an der Grippe nach einer GrippeschutzImpfung. Wie oft dies geschieht ist allerdings nie ausreichend belegt worden, weil es ebensowenig oft gemeldet und vermerkt wird, wie ein ImpfSchaden jeder anderen Art. Meine erste Frage wäre aber an dieser Stelle, wie man einen "Virus" als lebend oder tot beschreiben kann, also inhaltlich in einem Impfstoff, wenn er laut der Wissenschaft und sogar Wikipedia, nicht einmal zu den Lebewesen gezählt wird, da er weder einen Stoffwechsel hat noch einen Zellkern etc und in der Fachsprache lediglich als "infektiöser Partikel" geführt wird, nur wenige Atome groß, sodass man ihn nicht einmal unter einem Mikroskop betrachten kann? Das ist doch schon sehr seltsam, oder etwa nicht, denn selbst ein einzelnes Atom lässt sich doch mittlerweile unter einem Elektronenmikroskop anschauen, ja sogar spalten. Wie also kann jemand von sich behaupten, er hätte ein "Virus" nicht nur isoliert, sondern auch noch tot oder lebendig in einem Impfstoff untergebracht? Nun, auch ich bin kein InfektionsWissenschaftler oder Virologe, lediglich jemand der einen Sinn in diesem Unsinn zu finden versucht, ebenso wie Sie. Es stellt für mich jedoch die ganze Ansteckungstheorie in Frage, also auch Ihre Vermutung, man könne sich ebenso an Frischgeimpften anstecken wie anderswo. Dies wäre allerdings eine sehr gute Frage an diejenigen, die ja mit Herzblut und Volleifer diese VirusTheorie verteidigen und damit auch ihre Impfkampagnen vertreten. Vielleicht findet sich die Antwort aber auch in dieser Studie, die Sie fast wie beiläufig erwähnt hatten, denn warum trägt wohl ein geimpfter Mensch ein Vielfaches an Erregern in seiner Atemluft, dementsprechend auch in seinem Körper?
Da ich für mich selbst schon lange festgestellt habe, daß Impfungen vor gar nichts schützen und lediglich sehr schädlich sind (ausser für die Kassen der Konzerne selbstverständlich ), kann ich nur wiederholen, was ich bereits an anderer Stelle gesagt habe. Wir leben mit mindestens 8 Milliarden Erregern, die sich IMMERZU in uns befinden und weitere XBillarden ausserhalb von uns. Ohne unser Immunsystem könnten wir nicht einen Tag lang überleben, doch nur mithilfe dieser Erreger wurde dieses Abwehrsystem überhaupt  geschaffen, sensibilisiert und stabil gemacht. Es wird Zeit für eine ganzheitliche Betrachtungsweise, wenn wir den Sinn einer "Krankheit" jemals verstehen und sie auch wirklich "heilen" wollen, statt nur an ihren Symptomen herumzudoktern, denn erst dann würden z.B. auch Impfungen gar nicht mehr länger zur Debatte stehen.
Herzlichst 
Canine 
Besten Dank Canine für die interessante Rückmeldung. Hat mich gleich dazu angetrieben weiterzuforschen und bin auf das folgende Video gestoßen. 
Und wenn ich das jetzt richtig verstehe, muss man also weit zurückgehn in eine Zeit, als zwei Forscher unterschiedliche Erkenntnisse daraus zogen, was ihre Beobachtungen betraf in Bezug auf das, was man heute als "Virus" bezeichnet. Man hat sich dann insgesamt auf die Theorie geeinigt, die sich am besten vermarkten lässt. Klingt ja logisch und kommt mir bekannt vor. 
"Virus" bedeutet also im lateinischen erstmal nur Gift, und während der eine, also Bèchamp schlussfolgerte, dass dieses Gift im Körper selbst produziert wird, wenn das Milieu ein schlechtes ist, dachte sein Kollege Pasteur, dass es sich um einen Keim handeln müsse, der die Menschen heimsucht und krank macht. Und während Pasteur mit dieser Idee weiterkam, seine Impfungen erfand und damit reich und berühmt wurde, hat man bis heute dieses Potenzial erkannt und beibehalten. Pasteur hat übrigens auf dem Sterbebett alles revidiert und zugegeben, dass er vieles nur zusammengeschustert hat, um glaubhaft zu sein, weil er seinen Irrtum nicht eingestehen konnte. Das hat zwar den vielen Toten, die er auf seinen Versuchswegen verzeichnete, nichts mehr genutzt, aber die heutige Wissenschaft stört sich ja auch nicht dran, also was soll's. Insgesamt wird ja noch viel mehr getan, um unser Immunsystem kategorisch zu schwächen, siehe die 5G Masten die jetzt ebenfalls in Planung sind und wie ich selber feststellen muss, wird auch weiterhin eifrig gesprüht,  selbst jetzt im reduzierten Flugverkehr. Da ist also noch viel mehr im Argen, gegen das wir uns konstant auflehnen müssen, auch wenn die Regierung die Maßnahmen im Moment etwas auflockert.
WIR werden auf keinen Fall locker lassen im Bestreben, diese Vergiftungen und Verbrechen am Menschen anzuprangern.
Liebe Grüße
nordwind
Widerstand aus den eigenen Reihen ? 

Bitte anschauen und teilen !!!

nordwind  hi
Hallo Ihr Lieben  hi Lieber nordwind
.
Ein großes Thema das uns alle sehr beschäftigt,Corona wird uns sicherlich noch länger beschäftigen als uns lieb ist.
Und wie bereits erkennbar ist,in kurzer Zeit hat sich vieles verändert und diese Veränderungen werden sehr viel umpfangreicher
sein,als wir es im Moment absehen können. Viele haben Angst sich mit dem Virus anzustecken,dass ist verständlich.
Manchmal habe ich das Gefühl,einige sind so ängstlich,da möchte man ein Ganzkörpercondom überziehen,dass man ihnen
gegenübertreten kann. Gut das man ein einigermaßen gutes Gefühl für Abstand hat,so dass der erforderliche Sicherheitsabstand
wenn möglich eingehalten werden kann. Meine Nachbarin ist so besorgt, wenn ich den Abstand zu ihr nicht genügend
einhalte hat sie Angst,dass dies jemand sehen könnte und sie oder ich angzeigt werden könnten. So liegt bei mir jetzt der
Zollstock in greifbare Nähe. So schaut sie natürlich täglich Nachrichten hört positive und negative Nachrichten und läßt sich
leider weiter von Angst anstecken. Und genau das ist der Punkt,Angst ist ansteckend und diese wird weiter geschürrt.
.
Über das Thema Corona-Virus hatte ich ja schon geschrieben,dass sich die Informationen und Lehren aus dem geistigen Reich
dazu ganz anders darstellen um die Zusammenhänge besser verstehn zu können. So einfach ist es nicht,wie z.B. der große
"Krieger" über dem großen Teich meint,aber Hauptsache der Vorwurf einen Virus gezüchtet zu haben steht im Raum. Nein so
einfach ist es nicht,und es ist auch nicht so einfach,einen Impfstoff dagegen zu finden,ich muss es leider sagen,dagegen wird es
keinen Impfstoff geben,weil der Virus damit nicht bekämpft werden kann.
.
Dieser sog. Virus ist auf unsere Lebensweise zurückzuführen. Wenn wir so mit dem Planeten als Ganzes umgehen,ein
Ungleichgewicht schaffen,fällt dies auf uns zurück und äußert sich in verschiedenen Krankheiten und vielen Naturkatrastrophen.
Einfach ausgedrückt "Planet krank - Mensch krank". Wenn ein Mensch z.B. krank wird,wird er erst im Ätherkörper krank durch
ein Ungleichgewicht. Die Energieströme sind gestört. Und so ist es auch mit dem Ätherkörper unseres Planeten. Durch unsere
Lebensweise und vor allem durch Erschütterungen durch Kriege mit vielen Toten und durch Bomben,kommt es zu einer
Art Riss im Ätherkörper. Was auch verständlich ist,dass sich viele Gedanken und Sorgen machen über ihr Leben und die Zukunft,
dass kann Entzündungen im Körper auslösen und diese sind wiederum anfällig für verschiedene Krankheiten. Besonders wirkt sich
auch das Gesetz von Ursache und Wirkung aus kurz Karma und karmische Verbindungen. Negatives Karma wird durch Leiden
und durch selbstlosen Dienst und Meditation abgetragen - verbrannt. Nicht zu vergessen unsere enorme Umweltverschmutzung.
Der Grund warum es viele ältere Menschen trifft,liegt daran,dass altersbedingt ihre Körper anfälliger sind für Krankheiten und zum
anderen,waren diese Menschen vorwiegend im letzten Zeitalter hier. Da wir in ein neues Zeitalter eingetreten sind,werden die Atome
des letzten Zeitalters das der Fische zurückgezogen,dies schafft eine Art Atemnot die aber nur scheinbar ist. Während die Atome
des beginnenden Wassermannzeitalters stimmuliert werden. Da wir alle das Weltkarma tragen,haben wir auch alle Corona,nur
bricht es nicht bei jedem aus oder bessert sich wieder. Wir könnten auf dem Nordpol leben,dort wo es sehr kalt ist und Viren keine
Chance haben und dort wo niemand ist,trotzdem könnten wir Corona bekommen oder andere Krankheiten,die auch aus diesen
Gründen entstehen wie Krebs,Ebula,Tuberkulose und sicherlich noch viele mehr. Es hilft nur eine veränderte Lebensweise im Einklang
mit den Naturgesetzen,dann verschwinden solche Krankheiten sehr schnell und Naturkatastrophen legen sich. Folgendes habe ich gelesen:
.
"Wir erleben derzeit eine Polarisierung,die die Menschheit zu einer Entscheidung zwingt. Die Gefahren der gegenwärtigen Lebensverhältnisse
sind so furchterregend,dass sich das Geistige im Menschen auflehnt und nach Neuem sucht. Auf diese Weise wird der Mensch darauf
gestoßen,den Willen Gottes zu erkennen. Hinter allem steht der große Plan,der diesen Willen verkörpert und die Menschen sind -bewußt
oder unbewußt jetzt bereit,diesen Plan zu erfüllen. Überall bilden sich Gruppen,die etwas Neues schaffen wollen. Sie tun es aus Liebe und
Notwendigkeit und haben dabei eine einfachere und vernüftigere Welt vor Augen. Sie sehen,dass aus dem Ungleichgewicht und den
Spannungen der heutigen Zeit,Gerechtigkeit und Harmonie erwachsen müssen. Sie wissen,dass sie göttlich sind und geradezu Wunder an
Veränderungen bewirken können. Sie spüren die Not dieser Zeit und widmen sich dem Dienst. Sie repräsentieren das Gute in jedem Land ".
.
Wir sind nicht zufällig hier zu dieser Zeit und die,die im Wassermannzeitalter hier sein werden,spüren dies immer stärker - die Zeit ist reif
für Veränderungen. Ich fühle mich stimmuliert und ihr sicherlich auch. Sammeln wir unsere Kräfte für das große Werk,der Umwandlung
der Welt. Diese Informationenund vieles mehr, kannst du lieber nordwind / könnt ihr bei "Lucis Trust" nachlesen. 
.
Seit alle ganz lieb gegrüßt von Herzen Sabine   16  
Ohne Worte....
Mit lieben Grüßen
nordwind  hi
Es ist schon ziemlich verrückt, es vergeht kein Tag wo nicht immer neu die Angst geschürt wird vor diesem Virus und noch vielen anderen noch schlimmeren Viren die folgen können, als ob wir nun ein Leben lang mehr oder weniger in Quarantäne bleiben und dazu noch ständig kontrolliert werden müssen. Ist es eigentlich die Angst vor dem Tod, ein Tabu-Thema, oder der Wunsch nach ewiger Jugend und Gesundheit, koste es was es wolle.

Nicht nur der Virus ist gefährlich und nun auch mehr und mehr die Verschwörungstheoretiker. Lieber nordwind, das Video, welches Du reingestellt hast ist toll, zeigt es doch, das nun auch bereits vieles scheinbar in der Natur infiziert ist. Es ist kaum zu glauben was abläuft.
Danke für das Video .
lieber Nordwind 

Tja , was kann es bedeuten ? 

zu Corona ; 
oft schaue Ich hinter die Geschichte des sogenannten Virus 
und dort sehe ich die Dinge , wie sie sich ändern -
sehe , das Leute Angst haben -
sehe das sie sich wieder bloss um sich selbst sorgen -

sehe eine "komische" Solidarität 
sehe , das wieder mehr Tierversuche , oder wie die Wissenschaftler es
nennen Tiermodelle (was eine Verhöhnnung) gemacht werden 
sehe ; das so Vieles , was sehr wichtig ist , nicht mehr gesehen wird ,
da Mensch sich wieder mal nur an sich selbst erinnert 
bloss seine scheinbare Not vorhanden ist , die Alles 
andere rechtfertigen soll 

auch empfinde ich es nicht in allen Massen schlimm, 
dass gewisse Struckturen der Menschen jetzt brechen -
das Sie sich umgewöhnen müssen -
das gewisse Bequemlichkeiten wegfallen -
das Kinder mal da sind , wo sie hingehören 
Zuhause 

und es dennoch als unnatürlich in der Masse betrachtet wird -
gerufen wird nach Öffnungen von Schulen , Kitas usw. 
Einzig die Spielplätze sind wichtig -
Eltern sollen sich um Ihre Kinder kümmern 
oder weshalb sind die kleinen Menschen geboren worden ?

diese verzivilisierte Gesellschaft , muss umdenken !!!
Wer das Leid so vieler Lebewesen , seit so langer Zeit still duldete ,
muss begreifen , dass jedes Leben wertvoll ist 
das Mutter Erde liebevoll und wertvoll ist -

das sind einige der Aspekte , die ich in Corona sehe ..

ELA Heart

Hallo ihr Lieben
Hier eine kurze Info von Prof. Dr. med Sucharit Bhagkti.
Ein sehr sympatischer Mensch, der ruhig versucht zu erkären, was auch immer mit Sars covid 19 zusammenhängt.
Denn es geht bei weitem nicht nur einzig um dieses Virus, sondern um weit mehr...



***
Zusammen mit Gleichgesinnten hat Prof. Sucharit Bhakdi eine neue Initiative   gegründet, die Sie als Unterstützer und ggf. auch Mitglied sucht.

Wir wollen ein dichtes Netzwerk über ganz Deutschland bilden, das sich jetzt in der sog. „Corona-Krise“, aber auch in Zukunft immer dann zu Wort meldet, wenn Gesundheit, Freiheit und Demokratie in Gefahr sind.

Es ist leider möglich, das die völlig sinnlose Impfung gegen Covid-19 uns bedroht. Unser Verein wird gegen derartigen und weiteren Unfug gegebenenfalls rasch und entschlossen vorgehen.
Besuchen Sie uns auf unserer Webseite unter www.mwgfd.de  und machen Sie mit!


Herzlichsten Dank an Alle! Wir sind überwältigt von Ihrer Unterstützung! Unser Server ist aufgrund der hohen Zahl der Besuche unserer Webseite zeitweise überlastet, sodass Sie es ggf. zu einem späteren Zeitpunkt nochmal versuchen sollten, uns zu erreichen. Wir sind zuversichtlich, das Problem bald lösen können!

***
Mit einem herzlichen Gruß,
nette

Hallo, liebe ELA  hi
Ich sagte ja schon, dass du ein gutes Gespür für viele Dinge hast, sie auch aus verschiedenen Perspektiven beleuchtest und dann sehr lebensnah davon berichten kannst. Dein letzter Beitrag liefert den Beweis, dass ich  wieder mal richtig lag. winki
Natürlich haben jetzt viele Leute Angst um die eigene Person oder ihre Familie und da steht sich jeder erstmal selbst am nächsten. Zumindest am Anfang der geschaffenen "Krise" war das ja ziemlich krass zu beobachten,
und die Hamsterkäufe fand ich selber übelst asozial. Da hat doch kaum einer für den anderen mitgedacht. Mittlerweile sind die Schränke und Keller ja voll und anderes gibt jetzt Anlass zu Diskussionen in den Geschäften. Da wird gemurrt was das Zeug hält, weil die einen die Masken langsam satt haben oder man für den Geschmack der anderen noch immer nicht genügend Abstand hält. Ich habe das Gefühl, dass die Leute selten so gespalten waren wie im Moment, und es scheint auch das einzige Thema zu sein , was dann zwar alle wieder irgendwie vereint, aber das Klima im Umgang miteinander ist zum Teil sehr gereizt und unfreundlich. Es ist auch nervig, wie Elke schon sagt, dass man sich andauernd rechtfertigen muss, warum man keine Maske tragen will und dann als Spinner bezeichnet wird.
Andere Sachen, die du auch erwähnt hast, sind dagegen komplett in den Hintergrund gerutscht, als ob es sie nie gegeben hätte. Stattdessen wächst die Anzahl von Selbstmorden und der häuslichen Gewalt. Niemand ist es doch gewohnt, solange mit den gleichen Menschen isoliert zu sein, auch wenn es die engste Familie ist. Der Punkt ist ja der, dass es nicht auf freiwilliger Basis geschieht, wie bei einer Familientherapie vielleicht,  dann hätten auch die Kinder was davon. Doch unter dem forcierten Zwang werden die vorhandenen Probleme eigentlich nur noch schlimmer und man hat jetzt nichtmal die Möglichkeit dem ganzen irgendwie auszuweichen. Da tun mir die Kinder aus solchen Familien echt leid, auch weil sie kaum noch an die frische Luft kommen und keine Freunde mehr treffen dürfen. Das ist doch ein Alptraum für jedes Kind, dass vielleicht noch nichtmal Geschwister zum Spielen hat.  Erstrecht für die Jugendlichen, die auch so schon "keinen Bock auf ihre Alten" haben. Ich kann das ziemlich gut nachvollziehen, wenn ich zurückdenke.
Auch für die isolierten älteren Mitmenschen ist das Ganze doch mehr schädlich, als das es ihnen nutzen würde, vielleicht sogar noch schlimmer als für die Kinder.
Natürlich sollte das Bewusstsein wachsen und wieder aufmerksamer werden, doch auf natürlichem Wege und bestimmt nicht auf der Basis einer wirtschaftlich-politisch orientierten Lüge. Ich kriege aber den Eindruck, dass der Bogen mittlerweile so überspannt wurde, dass es auch den ursprünglich "Virusgläubigen" langsam echt spanisch vorkommt. Ich bin auch sehr froh über nettes Beitrag, mit einer Möglichkeit dort Mitglied zu werden, um damit vielleicht ein Zeichen zu setzen, dass genug einfach genug ist und aus deiner "komischen  Solidarität" vielleicht endlich eine kosmische werden kann. Ein großes Danke an euch Beide und liebe Grüße natürlich an alle. danke
nordwind
Und das auch noch...
Ja, lieber Nordwind ; 

aus der Sicht , all Derer
 , die Ihre vorherige Situation 
als das echte Leben betrachteten , ist es sicher an 
vielen Enden heftig ; 
doch das Vorherige war eben nicht normal -
ganz im Gegenteil -fast Alles was Gelebt wurde und wird , war doch aufdiktiert; 
wenn auch scheinbar freiwillig 

sowohl Schule, Kita , auseinandergedriftete Familien 
und selbst die Alten in den Pflegeheimen ; 
Alles eingefädelte "Realität" , die im Masse 
der langen Gewöhnung als gegeben hingenommen wurde -

es gibt zu den jetzigen Massnahmen nur den feinen Unterschied , 
dass es jetzt mit Ansage Verbote und Auflagen gibt ,
die ziemlich schnell hintereinander auftraten -
denn die Verbote , frei und eigenständiges Leben unmöglich zu machen ,
gibt es in der Gesellschaft  seit ich sie kenne -

das jetzige Aufeinanderhocken der Familien 
und die damit einhergehenden Problemen , 
beruhen ausschliesslich auf Angst ,
und eben Diese ist lange vor dem Lockdown 
antrainiert -
so ist die "Suppe" jetzt wirklich bitter 
und der Fokus wird auf die Verbote etc. 
gelegt , doch im Grunde wird der See 
klarer, wenn Mensch es mal aushält 
innehält , beobachtet und schaut ,
ob es denn wirklich Ales so schlimm ist ,
was scheinbar wegfällt 

auch würden und wären die Meisten nicht darauf gekommen ,
diese anmanipulierte Wirklichkeit des eigenen Daseins 
zu hinterfragen aus freien Stücken  -
jetzt muss es sein -

auch das Hinsehen , was die Alten betrifft 
und die Erkenntniss durch den Schmerz ,
das es wohl falsch läuft , die Eltern in Pflegheimen 
abzuliefern 
die Kinder Ganztags in Schulen oder Kitas 
und sich selbst in manchmal mehreren Jobs 
zu "sehen" 

das Alles einigermassen erträglich , durch Konsum und
mediale Ablenkungen -

die Spaltungen gibt es schon sehr lange ;
nur die Alltagsmasken konnten besser kaschiert werden - 
somit kam es zu weniger Ungehaltensein -scheinbar ---
doch im Strassenverkehr wurde es munter rausgelassen auf viele Weisen -

die Probleme sind sicher heftig  in Familien , die auf engstem 
Raum wohnen , dort sind auch meine Sorgen 
,
deshalb schrieb ich ja , dass die Spiel und Sportplätze hätten 
geöffnet bleiben müssen 
auch diese Putzlappen im Gesicht , sind überflüssig -

wie auch immer ,es gibt ja bekanntlich zwei Seiten einer Medaille 
und ich bleibe wie immer Zuversichtlich , dass möglichst 
Viele aus dem Lockdown als Standup hervorgehen -

mit lieben Gruss ;ELA  hi flowers



 

Ein liebes Hallo in den Sonntag
Ich höre mir beim schnippeln und rumwühlen hier im Haus einiges an.
So auch diesen mitgeschnittenen Livestream, der fast vier Stunden geht.
Gibt gute Einblicke her, was in unserem Land am Samstag passiert....
Teilweise echt beschämend, mir kommen fast die Tränen, wie hierzulande mit Menschen umgegangen wird..
Alles Spinner????
Trotz einiger technischer Probleme...
Authentisch....
***

***


Mein lieber Traumfinder, nun kann ich mir jetzt im Anschluß dein reingesetztes vid anhören...
Mit einem herzlichen Gruß,
nette
Seiten: 1 2