♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ

Normale Version: "FREIHEIT FÄLLT NICHT VOM HIMMEL"
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
"FREIHEIT FÄLLT NICHT VOM HIMMEL"
.
Filmbeschreibung
"Auf welcher Basis ist eigentlich unsere momentane Gesellschaft aufgebaut? Ist diese Basis konstruktiv oder destruktiv, human oder inhuman, gesund oder krank? Kaum jemand hinterfragt mehr die eigentlichen Wertevorstellungen und das Menschenbild des bestehenden Systems der Leistungsgesellschaft bzw. des entfesselten Kapitalismus. Reduziert aber nicht dieses System den Menschen zu einem nutzenmaximierenden, unsolidarischen Individualisten und zersetzt die gesunde Psyche des Menschen? Löst es ihn nicht aus der Gemeinschaft und macht ihn dadurch bedürftig und ängstlich? Wird er durch diesen Missbrauch nicht seiner tiefen humanen Wurzeln und seinem menschlichen Wertesystem entzogen, um sich ökonomischen Werten zu unterwerfen? Unser ganzes soziales Miteinander unterliegt ökonomischen Strukturen. Diese sind vom Wesen her asozial! Welche Mechanismen und unterschwelligen Ideologien und Glaubenssätze können uns so blind machen, dass wir alle das Spiel mitmachen? Wieso wachen wir nicht auf? Wieso sind wir so lethargisch? Ist es Ignoranz oder Angst? Und wovor haben wir Angst? Da, wo sich die Angst versteckt, liegt das eigentliche Problem.
Der Film möchte Anregungen geben, unsere Wertevorstellungen zu hinterfragen. Momentan allerdings wird die große Mehrheit nicht von Werten, sondern von Gier und vor allem von Ängsten gesteuert: Angst den Job zu verlieren, Angst vor Imageverlust, Angst vor Armut, Angst vor Versagen und letztendlich Angst vor dem Tod! Jeder kämpft nur für sich und durch dieses inkohärente Weltgeschehen und durch das nicht vorhandene Miteinander kommt eben dieses selbstzerstörerische System zustande, einschließlich der Zerstörung der Natur und unseres Lebensraumes. Zunehmend lassen wir uns von manipulativen Strömungen durch Indoktrination und destruktiven Ideologien mitreißen und merken dies nicht mal mehr.
Der Film möchte einen dringenden Beitrag zur modernen Aufklärung leisten und vor allem die Menschen wieder in ihre Kraft bringen, damit sie aus ihrem inneren Kern wieder ins solidarische Handeln kommen und zwar so, dass es ihnen und ihren Nachkommen von Vorteil ist. Von Vorteil kann es ihnen aber nur sein, wenn ihr Handeln auf menschlichen, nicht korrupten und der Liebe zum Leben und Wohlergehen für die gesamte Gesellschaft aufbauenden Werten basiert. Der erste Schritt in diese Richtung ist es, die unterschwelligen, unbewussten Annahmen, Befürchtungen, Ängste und Konzepte ans Tageslicht zu bringen, die das verhindern und auf denen das kranke System funktionieren kann. "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" - das war das Motto der Aufklärung. Zunehmend aber lassen wir uns mehr und mehr passiv berieseln, arbeiten mechanisch, konsumieren nurmehr und fallen der Bequemlichkeit anheim. Haben wir Angst vor dem Leben? Sind wir zu bequem, um uns für unsere Freiheit einzusetzen? Somit befinden wir uns momentan in der Tradition einer radikalen Gegenaufklärung. Die menschlichen Fähigkeiten der Eigenverantwortung, Selbstwirksamkeit, der Liebe zum Leben, moralischem Urteil und Erkenntnis, Kunst und Kultur sind kostbare Güter, die mehr Lebenssinn verheißen als eine noch so fortschrittliche Technik und hoher Lebenskomfort. Der Film möchte deutlich machen und Bewusstheit dafür schaffen, dass nur eine angstfreie Gesellschaft mit tiefen humanen Werten eine lebenswerte und glückliche sein kann und aufzeigen, wie und warum wir diese wieder zurückerobern können und müssen."
Länge ca. 95 min. 
.

.
Wirklich sehenswert und "gespickt" mit wunderbaren
GeistesGrößen, die sich hier zu Wort melden.
Unter vielen anderen wären da, als Beispiel, Daniele Ganser, Eugen Drewermann und Gerald Hüther zu nennen. 
Mit herzlicher Empfehlung und lieben Grüßen in den 1.Mai
Canine
Kleiner Einblick auf die Schnelle...
hier der Trailer zum Film
.

.
Liebe Grüße
Canine

Ja, mein geschätzter Canine
Ein wertvoller Film.. ich sah ihn mir auch vor kurzem an und es mehr als nur bemerkenswert, wie synchron vieles verläuft.
Freiheit und Wahrheit, friedlich dafür einstehn..
Ich mein... wie soll all das weitergehen?
Den Kopf demütig senken, sich niederknien vor der Verdrehung der wahren Rechtmäßigkeit, was vorgesetzt wird?
Worum geht es überhaupt noch?
Unter dem Aspekt, von Geburt an ist festgelegt, wie lange du lebst und wann du stirbst, stellt sich natürlich die Frage, inwiefern jetzt der Tod mit neuen Schäkereien greift.
Pest und Cholera, die Pocken, Aids, Ebola.... Hmmmm...
Die Menschen sind immer noch hier und gedeihen und vermehren sich.
Es ist komisch... ICH bin immun.. Der Spruch dazu : Hochmut kommt zum Fall..
Mein Vater gab mir den Tipp, ich solle bloß nicht sagen.. " Ich lass mich nicht impfen... ", eher - ich hab noch keinen Termin..., worauf ich meinte, er kenne meine Meinung dazu...
Übrigens auch das mit dem Hochmut kam von ihm.. Mein Vater ist mit seinen 81 Jahren eigentlich eine coole Socke, Jahrgang 40... Sind vor dem Mauerbau geflüchtet in den Westen. Ich liebe ihn, das ist auch nicht das Thema, sondern seine Wandlung zum Konformen..
Und ich bin groß geworden in der Zeit des kalten Krieges ohne Internet. Die Zeit um 1980, 1990 bis zur Jahrtausendwende wurde ich erwachsen. Was man auch immer darunter versteht.. Abnabeln von den Eltern und so...
Völlig normal.. Aber was jetzt normal ist, wurde mir heute wieder bewußt..
Distanz... Bitte die Maske tragen, bitte Abstand halten, bitte alle Papiere zur Hand haben, wenn es Vorzeigepflichtig ist.   
Ich hab jetzt einen Punkt erreicht, an dem ich mich frage, ob überhaupt noch Jemand ne Erinnerung an vor Eineinhalb Jahren hat.
Ja, meine Freunde..
Über meinen Hauptrechner nicht, aber vielen Dank lieber Traumfinder und mein lieber nordwind, hab ich nun auch Telegram parat..
Und hab da was...
Und es passt eventuell hier rein.
***
Empty-Der weiße Schatten des schwarzen Schwans

Wahrscheinlich hat kein Ereignis die Welt gleichermaßen erschüttert, wie es der unsichtbare Feind im Jahr 2020 getan hat. Ein Virus der die Gesellschaft in einen Schockzustand versetzt hat. Der größere Teil der Menschen hatte Angst vor dem unsichtbaren Tod, der andere Teil der Gesellschaft spürte die Angst, dass alle demokratischen Grundregeln außer Kraft gesetzt werden könnten.

Ein Film mit Ken Jebsen, Michael Ballweg, Sucharit Bhakdi, Rolf Karpenstein, Frank Künster, Robert Briechle, Clemens Kuby, Michel Pernet, Blibo Clavez & Konstantin Wolff.
***
In drei Teilen von ca 1,5 Stunden

Hier der Trailer..




Melde dich kostenlos zum EMPTY Film & Kongress an: https://empty-film.eu

***
 
Ich hoffe, es ist ok , das in diesen Thread einzubringen...

In Verbundenheit,
nette
Heart 
Hallo, meine liebe nette
Synchronizitäten dieser Art sollten Sie langsam aber nicht mehr erstaunen, weil es doch völlig normal ist, wenn die Frequenzen gleichgeschaltet sind.  winki
Und wie es nun weitergehen soll, wird wohl maßgeblich von jedem Einzelnen abhängen, doch Einfluss können wir höchstens auf uns selbst nehmen. Im Bestfall sind wir darin auch sehr überzeugend und andere mögen sich anschließen. Das wäre natürlich wünschenswert, lässt sich aber nicht erzwingen. 
Was nun Hochmut mit Ihrem Immunsystem gemein hat, erschließt sich mir nicht ganz, aber Ihr Vater traut seinen eigenen KörperKräften scheinbar weniger zu als Sie es tun und das mißfällt ihm vielleicht. Ihm ist sicher nicht bewusst, daß er damit versucht, seine persönliche Schwäche auch auf Sie zu übertragen. Sie sollten dem gelassen gegenüberstehen und ihm sein Unwissen gnädig nachsehen. Immerhin hatte seine Generation vielmehr mit materiellen Aufbau, als mit spirituellem Denken zu tun. Das darf man hierbei nicht vergessen. Jedem das Seine, solange jeder bei sich selbst damit bleibt. Soviel Freiheit muss bleiben, auch wenn es manchmal schwierig gemacht wird. 
Und ja, natürlich passt ihr Beitrag hierher, quasi wie ein Geschmacksverstärker. Alles hängt zusammen und es war selten deutlicher zu bemerken wie gerade heutzutage. 
Mit den herzlichsten Grüßen in Ihr Sein  freund
Canine