♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE  Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum -                                                                                                WE ARE ALL ❤NE  L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here  ♥ڿڰۣ«ಌ
〇 Unser Mond - Druckversion

+- ♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ (https://spirituelle-revolution.net)
+-- Forum: ❤*¨*•.¸¸.• ♥ NEUE ERDE ♥•.,,.•*¨*❤  (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%9D%A4-%C2%A8-%E2%80%A2-%C2%B8%C2%B8-%E2%80%A2-%E2%99%A5-NEUE-ERDE-%E2%99%A5%E2%80%A2-%E2%80%A2-%C2%A8-%E2%9D%A4-%EF%BB%BF)
+--- Forum: ☼ Grenzwissen & Weltraum (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%98%BC-Grenzwissen-Weltraum)
+--- Thema: 〇 Unser Mond (/Thread-%E3%80%87-Unser-Mond)

Seiten: 1 2 3


〇 Unser Mond - Enza - 31.12.2010

Hi Ihr Lieben!

Gestern Abend lauschte ich einem sehr interessanten Gespräch zwischen meinem Mann Solaris und seinem Freund Andreas.
Andreas hat eine Spacetourismus-Firma ( www.space-travellers.de ) und Soli hilft ihm dabei, diese auch mitmenschlich in gute Bahnen zu führen.

Die Beiden unterhielten sich über die aktuellen kosmischen Ereignisse und Astronomie, und Andreas berichtete, daß er vor etwa sechs Wochen, also etwa Mitte November, einen riesigen Meteoriten beobachten durfte, wie dieser erst gleissend-hellblau und dann orange werdend mit einem Zischen und Pfeifen über "gefühlten" 1000 Kilometern weit entfernt an unserem Planeten vorbei schrabbte, oder womöglich gar darauf prallte. (In "den Mainstream-Medien" werden solche Ereignisse ja kaum berichtet .. nundenn ..) Und Solaris erzählte dann, daß ihm grade vor einigen Tagen einige YouTube-Links über den Bildschirm liefen, die dieses Ereignis schon irgendwie miteinander verbinden, denn es beobachtete sowohl jemand, daß sich die Mondsichel um einige Grade verdreht hat, als auch jemand anderes, daß die Sonne um beinahe über 60° weiter nördlich untergeht.

Hier die Filmchen:


Mond Tilt- eine geographische Polbewegung hatte sich vollzogen

http://www.youtube.com/watch?v=fMMLgaWSXaE

12.12.2010 poleshift has started - sunset and rise position changed over 60 degrees, maybe even more
http://www.youtube.com/watch?v=EngAS0zFjf8

denk ich kann mich daran erinnern, daß ich im vergangenen Jahr fast auch um diese Zeit ebenfalls einen solchen Körper am Horizont beobachten konnte, wie er mit ziemlichen Getöse wie eine Sternschnuppe hier herunter kam.. denk

WoW! ufo99

Alles Liebe
Enza



Waren wir die Ersten auf den Mond ?- Film - Paz777Light - 12.01.2011

angel


http://www.youtube.com/watch?v=_Vl8m7zHXrM&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=mec6A8LLtFQ&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=yXWM70d-INo&feature=related


regenbogen


RE: Dreht sich unsere Sonne um die Erde, oder wandert Frau Mond woanders hin? - hekate - 19.04.2011

Hallo
Die Anomalien Sonne/Mond, beobachte ich schon lange, für mich sind sie schon Fakt und real, es gibt viele andere Foren die beschäftigen sich damit, wie zB PlanetX Forum
es gibt auch Prophezeiungen drüber wie zB von Vater Pio
Padre Pio
also für die Zeiten in den wir leben nichts ungewöhnliches angel

lGangel



"Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Brahman - 05.08.2011

der Mond weist in der Tat zu viele Anomalien auf, um echt zu sein. Ausführlich geht David Icke in 'Der Löwe erwacht' mit nachprüfbaren Angaben auf das Phänomen des künstlichen Mondes ein. Eine kompakte Info zu dem Thema findet sich unter

http://www.china-intern.de/page/aussergewoehnliches-entdeckungen/1053176100.html

Möchte dazu noch anfügen, dass unser Mond sich vollkommen anders verhält, als die anderen Trabanten die um die anderen Planeten kreisen.

Merkwürdigkeiten:
- der Mond zeigt immer NUR eine Seite, die der Erde zugewandt ist. Dunkle Seite können wir nicht übersehen. Es seitdem du hast ein Spaceshuttle als Zweitfahrzeug angemeldet sonne
Bei allen anderen Planeten-Trabanten sieht man alle Seiten.

- der Mond ist in der genau präzisen Entfernung, dass eine KOMPLETTE Sonnenfinsternis ermöglicht. Wobei er ihn auch vollständig abdeckt. Die richtige Entfernung zwischen Sonne, Erde und Mond sollten im Verhälntis zueinander stehen.

- Mond hat kaum Abweichungen von ihrer Umlaufbahn, die über mehjähriger Beobachtung kontrolliert wurde, aber andere Trabanten die unseren Schwesterplaneten umkreisen, weisen viel größere Abweichungen auf.

- Test ergaben, dass der Mond "tönt" wie eine Glockesonne Das soll wohl heißen, dass er innen drin viel hohler ist, als es den anschein hat.

Man kommt zur Schlussfolgerung, ist unser Mond überhaupt noch NATÜRLICH zu betrachten, bezogen auf die anderen Trabanten, oder "UNSER" Mond künstlich ist.

- Mehrere Überlieferungen von den antiken Ägyptern behaupteten, dass wir einmal sogar zwei Monde hatten.

- Wenn der Mond künstlich ist, dann muss es ja etwas geben, was ihn erschaffen hat und hierhergebracht. Womöglich ein antiker Kampf-"Stern"?... Star Wars lässt grüssen denk

Jede Wette dass einige von euch bestimmt Trekkies sind, ich war leider nie dazu gekommen Star Trek anzuschauen, aber vielleicht wisst ihr ja mehr darüber. Es gibt ziemlich viele Ähnlichkeiten mit der Galaktischen Föderation des Lichts mit der aus Star Trek. Weiss jemand was darüber und könnte es uns vllt erläutern. Wäre echt super ihr lieben Heartangel

- Wenn es ein um einen künstlichen Trabanten handelt. Was ist dann mit den "alten" passiert? Ist unser Mond ein Interstellares Raumschiff von den früheren Herrscher von den Menschheit, die wir als Götter und Engel anbeteten, in vielen Religionen beschrieben? Fragen über Fragen, derjenige der diese beantworten kann, ist ein HELD smiliehappy

Wir freuen uns über positives Feedback,

alleine sind wir zwar einigermassen intelektuell... so lala ^^ aber zusammen können wir noch eine viel breitere Masse an Wissen zusammentragen. Helft dabei indem wir uns austauschen, was ihr darüber so erfahren habt oder bereits wisst sonne

Alles liebe vom Herzen meine geliebten Aufsteigenden Meister, Schwestern und Brüder aus dem SEINsherz

Lichtwanderer sonneblumesherz




PS: ElMORYA sagt auch, dass der Mond ein Raumfahrzeug war, aber jetzt von höheren Vierdimensionalen Wesen, die die Erde nun beschützen wollen. Etwa bei der Hälfte fängt es an. sonne

http://nebadonia.wordpress.com/2011/08/04/vorbereitung-fur-den-aufstieg/#more-2298









RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - flurgx - 05.08.2011

"- Mehrere Überlieferungen von den antiken Ägyptern behaupteten, dass wir einmal sogar zwei Monde hatten."

das find ich sehr interessant, hab ich noch nie gehört, danke dafür!
Wenn man sich damit beschäftigt, sollten sich doch die ein oder anderen Infos darüber zusammentragen lassen

Ich bin ja eigentlich auch ein Freund der künstlichen Mondtheorie, denn aus Astronomischer sicht betrachtet schießt unser Mond ganz schön aus der reihe!
Warum?
Nun wir haben 4 terrestrische Planeten, Merkur, Venus, Mars, Erde!
und nur EINER davon hat einen Mond! Nämlich die Erde!
okok, der Mars hat auch 2 Monde, aber die sind 20km groß (eingefangene Asteroiden)
unserer ist 3476km --> das ist ein 4tel (=1/4) vom Planeten!! das gibts sonst nirgendstwo im SS (sonnensystem) --> einfach viel zu groß das teil, für einen so kleinen Planeten
Hinzu kommt dann die sache mit der totalen sonnenfinsterniss ...
was nicht wirklich zufall sein kann, weil zufälle gibt es nicht im unviersum!

Wenn man sich die Entsehung eines SS anschaut, dann wird man in der Nähe des Sterns entweder einen Gasrießen oder aber mehrere kleine Planeten finden .. ganz einfach, weil nicht so viel Material zur Planetenbildung vorhanden ist .. Wenn sich dann schon mal ein Planet bildet (ein träger Gesteinsplanet) dann ist es höchst unwahrscheinlich, dass sich auch noch ein Mond ausgeht, der 1/4 so groß ist wie der eben entstandene Planet ...

Nun das war´s von meiner seite!
wer weiß noch was? sonne





RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Liebes Licht - 05.08.2011

Sry Falscher Post blah

Ich glaube der mond ist elektrisch.
Elektrische energie stellt die universelle balance dar.
Nicht zu verwechseln mit Elektrizität dar sie ein Potential benötigt.



Und bitte versucht mal meinen namen richtig zu schreiben danke



RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - flurgx - 05.08.2011

tschuldigung amdorian, was hat das mit dem thema zu tun?

sadangel




RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Slipknotfreak29 - 05.08.2011

Gestern in den Sat1 Nachrichten hatten Sie sogar einen kurzen Bericht drin das wir früher tatsächlich 2 Monde hatten. Und ich persönlich glaube schon seit längerer Zeit das unser Mond in Wirklichkeit ein gut getarntes Raumschiff ist sonne

regenbogenregenbogenregenbogenregenbogenregenbogen PEACE ON EARTH regenbogenregenbogenregenbogenregenbogenregenbogen


RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Brahman - 05.08.2011

[Bild: tNhBYUx_Moons_of_solar_system.jpg]

Bild ging nicht kleiner ... aber größer schön winki

Dankeschön flurgx, für diesen weiteren phänomenalen Hinweis sonne

Ein ziemlich geniales Beispiel dafür, dass "UNSER MOND" sich damit ziemlich von den anderen Planeten und Gas-Riesen Trabanten sich DEUTLICH unterscheidet...

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass der Mond eine viel größere Athmosphäre aufweist, als eigentlich eingeschätzt war. Der ganze Mond ist wie ein ganzer "Flugzeugträger" wenn ihr versteht was ich meine Big Grin Hat kilometerlange Säulen die stehen aufrecht.. wurden von der Nasa bearbeitet, trotzdem zu schlecht um sie noch zu erkennen sonne


@ SlipKnotfreak: Danke, dass sehen ziemlich viele Leute genau so. Nur wollen es die meisten einfach nicht verstehn, weil ihr Alltag sie viel mehr interessiert, als das was in ihrer Umwelt passiert sonne

Ganz ehrlich mein Alltag langweilit mich, deswegen mache ich auch solche "NACHFORSCHUNGEN" xD ... wofür hat man denn das Internet sonst.

Dank diees Informationszeitalters, verdreifacht sich die Intelligenz von den "Humanoiden Wesen" die hier auf der Erde/Planet Gaia/Terra x hoch x/ Urantia... ihren Stammsitz eingerichtet haben, alle 10 Jahre sonne

Ich finds so witzig, normalerweise war das eine Waffe des Militärs... unser Internet... jetzt werden sie mit ihren eigenen Waffen geschlagen sonne

aplaus an alle die so fleißig helfen diese Welt zu einem viel besseren zu verändern danke


RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - lichtmagierin - 06.08.2011

das ist wirklich ein interessantes thema, mit dem ich mich noch so gar nicht befasst ... für mich ist dieses auserirdische irgendwie noch so schwierig zu akzeptieren.






RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Brahman - 06.08.2011

Hallo liebste,


ja es ist wahr, dass es die meisten Leute einfach nicht akzeptieren können, dass es auch noch andere bewusste Wesen ausserhalb der Erde existieren. Wesen die eine viel höhere Technologie und einen größeren Bewusstseinsstatuss erreicht haben als wir.

Nun es gab zwar schon immer Kämpfe zwischen dem Licht und der Dunkelheit. Wie im Film: Gut gegen Böse. Weiß gegen Schwarzrot gekleidet. Alles was du kennst wird von einer Organisation geleitet, einer Geheimgesellschaft, die nennt sich :

Der heilige Baum. frage

Kommt dir das bekannt vor? Übersetze das mal ins Englische.

Hollywood

Nun, ich denke und du wirst mir dabei auch zustimmen, dass das einzige was wir nicht akzeptieren können, ist,
dass wir die ganze Zeit belogen wurden und die Wahrheit unterdrückt, verschleiert und lächerlich gemacht wo es nur geht. Das bewusstsein kann einfach nicht verstehn, dass es noch etwas gibt, das hinter ihm steht.
Man soll sich aber nicht ausserhalb davon betrachten, das wir alles einzelwesen sind, sonder als EINS funktiionieren. Du bist ein Teil der Natur, somit bist auch du die Natur. Alles was dir oder anderen passiert, das verletzt somit auch dich.Alles was wir tun, denken oder sagen das kommt wieder auf einen zurück.

Es gibt nur eine Konstante, die einzige echte Wahrheit. Causalität. Aktion - Reaktion. Ursache - Wirkung. Es gibt kein entrinnen davon. Alles wird karmisch geregelt, da braucht man auch keine Gesetze mehr oder "Bestrafungen" das erledigst du ja bereits für dich selber.

Deswegen brauchen auch keine höhere Entwickelte Zivilisationen keine Gesetze.(Höhere Lichtwesen) Das einzige was sie kennen, ist handle in der Liebe und tu was dir beliebt.

Bedenke das liebste. Vom Herzen direkt zu dir

Lichwanderer Heart


RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - lichtmagierin - 07.08.2011

naja auch die menschen waren eins hochentwickelt, bevor alles in vergessenheit geriet.

also das man von der weltpolitik etl, verarscht wird dat ist nichts nichts neues, nur das mit dem ausirdischen, also den alliens, das ist so koimsch zu akzeptieren, weißte wesenheiten geister usw, das seh ich ja,aber nen ausirdischen hab so in seuner ursprugsform noch nicht gesehen, vielleicht deshalb ...

lg


Die eigenartigen Phänomene zwischen Sonne, Erde und Mond - Brahman - 07.08.2011

Das ist eine Fortsetzung zu: Unser MOND ein künstlicher Trabant

für diejenigen die es noch nicht kennen,

http://www.china-intern.de/page/aussergewoehnliches-entdeckungen/1053176100.html

1970 schlugen die russischen Wissenschaftler Alexander Scherbakov und Mihkai Vasin eine schockierende Mond-Raumschiff Hypothese vor, um den Ursprung des Mondes zu erklären. Sie glauben, dass der Mond tatsächlich kein natürlicher Satellit der Erde ist, sondern ein Raumschiff, dass von intelligenten Wesen geschaffen wurde, die einen Planeten modifizierten und umformten.

Es gibt viele Dokumente bezüglich der Zivilisation, die innerhalb des Mondes untergebracht wurde, die absichtsvoll auf der Erde platziert wurden. Alle Entdeckungen über den Mond sind in der Tat die hervorragende Arbeit von intelligenten Wesen, die innerhalb des Mondes leben. Natürlich verspottet die wissenschaftliche Gemeinschaft die Theorie, weil sie bis jetzt keinen ET gefangen hat. Nichtsdestotrotz ist es nicht zu verleugnen, dass der Mond den bisher gesammelten Daten nach, als hohl erweist werden muss.

Was die Wissenschaftler am meisten verwirrt, sind die Daten, die von dem auf dem Mond zurückgelassenen Instrumenten gesammelt wurden, welche die Bebenaktivität der Mondkruste messen. Die Daten zeigen an, dass die seismographischen Wellen sich vom Epizentrum her nur der Oberfläche des Mondes entlang verbreiten, und nicht in das Zentrum des Mondes. Dies zeigt, dass der Mond hohl ist, und nichts weiter als eine Kruste. Falls er ein solider Planet wäre, sollten die Bebenwellen auch in das Zentrum fortschreiten. Wie könnten sie nur an der Oberfläche entlang gehen?
Wann begann der Mond uns zum ersten mal zu begleiten? Vielleicht sah er schon auf die Erde, lange bevor die Menschen auf der Erde erschienen. Die Leute sagen, dass es einen eiskalten Palast auf ihm gäbe, in dem eine uralte Schönheit namens Chang-E lebe, zusammen mit einem Hasen und einem Mann namens Wu Gang, dessen tägliche Arbeit darin besteht, Kassia Bäume zu fällen. Nichtsdestotrotz sahen die Astronauten von der Apollo 11 Mission des 19. Juli 1969 nicht den eiskalten Palast, auch nicht die Lady Chang-E und ihren Hasen oder Wu Gang und die Kassia Bäume. Viele von uns, die von dieser Legende gerührt wurden, waren etwas enttäuscht von den wissenschaftlichen Funden.
Sechsundzwanzig Jahre sind vorüber gegangen seit der ersten Mondlandung, jedoch sind die menschlichen Wesen nicht klüger über den Mond geworden als zuvor. Im Gegenteil, Wissenschaftler sind jetzt verwirrt über die Daten, die von den zurückgelassenen Instrumenten auf dem Mond gesammelt wurden. Wenn wir nachts den Mond anschauen, haben wir ein vertrautes, aber auch fremdes Gefühl. Wir können nicht anders als fragen, „Lieber Mond könntest Du uns nicht etwas über Dein wahres Wesen erzählen?“

Gegenwärtig gibt es drei Theorien, die erklären, wie der Mond entstand. Die erste ist, dass Gas und gasförmige Wolken des Universums den Mond formten, genau wie die Erde, vor 4,6 Milliarden Jahren. Die zweite Theorie besagt, dass der Mond weggeschleudert wurde von der Erde, und dass der Pazifische Ozean der Platz sei, aus dem er entstamme. Die dritte Theorie glaubt, dass der Mond ein unabhängiger Planet sei, der von der Gravitationskraft der Erde bei einem Vorübergang eingefangen worden sei, und seitdem die Erde immer umkreise.

Die meisten Wissenschaftler glaubten anfangs an die erste Theorie, obwohl einige der zweiten den Vorzug gaben. Jedoch ergaben Analysen von Teilen der Mondoberfläche, die von den Astronauten zurückgebracht wurden, dass die Zusammensetzung des Mondes anders als bei der Erde ist. Die Erde hat mehr Eisen und weniger Silikate in ihr deponiert, während es beim Mond genau umgekehrt ist. Hinzu kommt, dass die Erde sehr wenig Titanerze hat, während der Mond viele hat. Diese Funde beweisen, dass der Mond nicht von der Erde abgetrennt wurde. Aus dem selben Grund ist die erste Hypothese auch wackelig. Wenn Erde und Mond durch den selben Prozess geformt wurden, etwa zur gleichen Zeit, warum sind sie dann in ihren Zusammensetzungen so unterschiedlich?
Wissenschaftler haben die erste Theorie verworfen, womit nur die letzte Theorie übrigbleibt. Wenn der Mond unser Solarsystem von einem äußeren Raum her betreten hätte, sollte er zur Sonne geflogen sein, anstatt von der Erde festgehalten zu werden, wegen der viel stärkeren Gravitationskraft der Sonne.

Keine der drei von orthodoxen Wissenschaftlern vorgeschlagenen Theorien beantworten alle Fragen oder halten einer genauen Prüfung stand. Der Ursprung des Mondes bleibt noch immer ein Mysterium und bietet den Menschen reichlich Raum, neue Theorien über seinen Ursprung vorzuschlagen. Egal wie lächerlich die Theorien erscheinen mögen, sie sollten nicht leichthin unwissenschaftlich genannt werden.
Die eigenartigen Phänomene zwischen Erde, Sonne und Mond


Lasst uns einen Blick werfen auf, und Gedanken machen über einige der unglaublichen, eigentümlichen astronomischen Phänomene, die zwischen Erde, Sonne und Mond auftauchen.


Die durchschnittliche Entfernung zwischen Erde und Mond beträgt 380.000 km, und zwischen Sonne und Erde 150.000.000 km. Die letztere ist etwa 395 mal weiter als die vorherige. Der Durchmesser der Sonne ist 1.380.000 km, während der des Mondes 3400 km beträgt, das Verhältnis der beiden ist wieder um 395 größer. Beide Verhältnisse betragen 395. Kann dies ein Zufall sein? Was hat das zu bedeuten?

Bitte denkt mal. Die Sonne ist 395 mal größer als der Mond, jedoch ist sie 395 mal weiter weg von der Erde als der Mond. Beide erscheinen in der gleichen Größe von der Erde aus betrachtet wegen ihrer Distanzunterschiede. Ist dies ein natürliches oder künstliches Phänomen? Wo kann man in dem Universum drei Himmelskörper mit gleicher Art dieser Übereinstimmung finden?

Die zwei Planeten scheinen abwechselnd auf die Erde, einer während der Nacht, der andere während des Tages. Es gibt kein weiteres Beispiel eines solchen Phänomens in unserem Solarsystem. Der angesehene Wissenschaftler Isaac Asimov sagte einst, gemäß allen verfügbaren Daten sollte der Mond im Prinzip nicht in dieser Position existieren. Er sagte auch: „Der Mond ist groß genug, um in einer Umlaufbahn um die Sonne zu enden, jedoch klein genug, um eine Korona zu erzeugen. Unsere Astronomie kann einfach nicht diese Zufälle der Zufälle erklären.“

Ist es wirklich ein zufälliges Zusammentreffen? Nicht wirklich, gemäß einigen Wissenschaftlern. William R. Sheldon, Wissenschaftler, sagte: „Um in einer Umlaufbahn um unsere Erde kreisen zu können, hat ein Raumschiff eine Geschwindigkeit von 17.400 km pro Stunde, und eine Höhe von 160 km einzuhalten. Ebenso muss der Mond, um in seiner Umlaufbahn zu bleiben, die Erdanziehungskraft ausbalancieren und braucht eine akkurate Geschwindigkeit, Eigengewicht und Höhe.“ Die Frage ist, wenn der gegenwärtige Satz an Bedingungen nicht von der Natur erreicht werden kann, warum sind sie dann so?
Er ist zu groß für einen Satelliten


Es gibt verschiedene Planeten in dem Sonnensystem, die ein natürliches Vorkommen von Satelliten besitzen. Der Mond jedoch ist unnatürlich groß für einen Satelliten. Er ist zu groß im Vergleich zu seinem Elternplaneten. Lasst uns einen Blick auf die folgenden Daten werfen. Der Durchmesser der Erde beträgt 12.756 km; der des Mondes 3.467 km, das etwa 27% dem der Erde entspricht. Mars Durchmesser ist 6.787 km. Mars hat 2 Satelliten. Der größere hat einen Durchmesser von 23 km, 0,34% vom Mars. Jupiters Durchmesser ist 142.800 km. Er hat 13 Satelliten. Der größte davon hat einen Durchmesser von 5.000 km was 3,5 % entspricht. Saturns Durchmesser ist 120.000 km. Er hat 23 Satelliten. Der größte hat einen Durchmesser von 4.500 km was 3,75% des Saturns ausmacht. Keiner der Satelliten hat einen Durchmesser der 5% des Elternplaneten übersteigt, aber der des Mondes beträgt 27% des Durchmessers der Erde. Ist der Mond nicht unnatürlich groß im Vergleich dazu? Die Daten weisen tatsächlich darauf hin, dass der Mond außergewöhnlich ist.
Die durchschnittliche Entfernung zwischen Erde und Mond beträgt 380.000 km, und zwischen Sonne und Erde 150.000.000 km. Die letztere ist etwa 395 mal weiter als die vorherige. Der Durchmesser der Sonne ist 1.380.000 km, während der des Mondes 3400 km beträgt, das Verhältnis der beiden ist wieder um 395 größer. Beide Verhältnisse betragen 395. Kann dies ein Zufall sein? Was hat das zu bedeuten?

Bitte denkt mal. Die Sonne ist 395 mal größer als der Mond, jedoch ist sie 395 mal weiter weg von der Erde als der Mond. Beide erscheinen in der gleichen Größe von der Erde aus betrachtet wegen ihrer Distanzunterschiede. Ist dies ein natürliches oder künstliches Phänomen? Wo kann man in dem Universum drei Himmelskörper mit gleicher Art dieser Übereinstimmung finden?

Die zwei Planeten scheinen abwechselnd auf die Erde, einer während der Nacht, der andere während des Tages. Es gibt kein weiteres Beispiel eines solchen Phänomens in unserem Solarsystem. Der angesehene Wissenschaftler Isaac Asimov sagte einst, gemäß allen verfügbaren Daten sollte der Mond im Prinzip nicht in dieser Position existieren. Er sagte auch: „Der Mond ist groß genug, um in einer Umlaufbahn um die Sonne zu enden, jedoch klein genug, um eine Korona zu erzeugen. Unsere Astronomie kann einfach nicht diese Zufälle der Zufälle erklären.„

Ist es wirklich ein zufälliges Zusammentreffen? Nicht wirklich, gemäß einigen Wissenschaftlern. William R. Sheldon, Wissenschaftler, sagte: „Um in einer Umlaufbahn um unsere Erde kreisen zu können, hat ein Raumschiff eine Geschwindigkeit von 17.400 km pro Stunde, und eine Höhe von 160 km einzuhalten. Ebenso muss der Mond, um in seiner Umlaufbahn zu bleiben, die Erdanziehungskraft ausbalancieren und braucht eine akkurate Geschwindigkeit, Eigengewicht und Höhe.„ Die Frage ist, wenn der gegenwärtige Satz an Bedingungen nicht von der Natur erreicht werden kann, warum sind sie dann so?
Die letzten 300 Jahre haben Astronomen viele unerklärliche Phänomene beim Mond beobachtet. Casini entdeckte 1671 eine Ansammlung von Wolken über dem Mond. Im April 1786 beobachtete William Herser, der Vater der modernen Astronomie, Anzeichen vulkanischer Ausbrüche auf dem Mond, obwohl Wissenschaftler glauben, das es keine vulkanische Aktivität auf dem Mond seit 3 Milliarden Jahren gäbe. Was war es dann, das wie vulkanische Eruptionen aussah?

1843 fand ein deutscher Astronom, John Schicoto, der Hunderte von Karten des Mondes zeichnete, dass der Leany Krater mit einem Durchmesser von mehreren Kilometern schmaler wurde. Heute ist der Leany Krater nur ein kleiner Punkt, umgeben von weißen Sedimenten. Wissenschaftler wissen nicht, warum. Am 24.April 1882 entdeckten Wissenschaftler unidentifizierte Objekte, die sich auf der Oberfläche um die Aristocrat�s Zone bewegten. Am 19. Oktober 1945 wurde beobachtet, dass die Darwin Wand drei leuchtende Punkte enthielt. Am Abend des 6.Juli 1954 sah der Leiter des Minnesota Observatoriums und sein Assistent eine dunkle Linie im Picallomy Krater, die kurz danach verschwand. Am 8.Septmeber 1955 erschienen Blitze zweimal an der Ecke des Ross Kraters. Am 9. Februar 1956 sah Dr. Toyota, Meiji Universität Japan, verschiedene dunkle Objekte, sie schienen die Umrisse der Buchstaben DYAX and JWA zu formen.

Am 5. Februar 1966 landete das russische unbemannte Raumfahrzeug Mondgöttin 9 im Regensee und photographierte zwei Reihen von pyramidenartigen Strukturen, die im gleichen Abstand voneinander standen. Dr. Van Sunder stellte fest, „Sie konnten stark das Sonnenlicht reflektieren, so wie Markierungen auf Rennstrecken.„ Von der Länge der Schatten her kalkuliert sind die Strukturen so hoch wie ein 15-stöckiges Bauwerk. Dr. Van Sunder sagte, „Es gab kein Hochland in der Nähe, von dem sie zu ihrer gegenwärtigen Position herübergerollt sein könnten, um ihren geometrischen Umriss zu formen.„

Dazu kommt, dass Mondgöttin 9 eine mysteriöse Höhle in der Ecke der stürmischen See photographiert hat. Der Mondexperte Dr. Wilkins glaubt, dass die kreisförmigen Höhlen direkt in das Zentrum des Mondes gehen. Wilkins selber entdeckte einmal eine gigantische Höhle im Casiny Krater A. Am 20. November 1966 photographierte das amerikanische Erkundungs-Raumschiff Orbit 2 verschiedene pyramidenartige Strukturen 46 km oberhalb der ruhigen See. Wissenschaftler schätzen, dass die Pyramiden 15 bis 25 m hoch sind, und dass sie auch geometrisch positioniert sind. Die Strukturen sind in den Farben heller als die Steine und das Geröll drum herum, und sie sind offensichtlich ohne natürlichen Ursprung. Am 11.November 1967 entdeckte das Montelower Astronomenteam eine „schwarze Wolke mit lila farbigen Grenzen„ über der ruhigen See. Die fremden Phänomene wurden nicht von Amateuren beobachtet, sondern von Astronomen und Raumschiffproben. Dies bedeutet, dass der Mond viele Mysterien besitzt, die den Menschen unbekannt sind.

Alles liebe vom Herzen, im Diensten des Lichtsregenbogen


RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Saphirinha - 08.08.2011

Hallo ihr Lieben,

bin gerade über Folgendes "gestolpert".
Probiert es mal aus, für mich fühlt sich das sehr wohltuend und stimmig an.

Liebe Grüße
Saphirinha

Vorbereitung für den Aufstieg

El Morya durch Suzan, 28. Juli 2011, http://www.multidimensions.com/
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/arkturia11/arkturi.htm

ICH BIN der Aufgestiegene Meister El Morya, und ich möchte eine Nachricht für die vielen aufsteigenden und aufgestiegenen Meister hinterlassen, die ein Erdengefäß halten. Es gibt drei Dinge, die ich mit euch, unserem Planetaren Aufstiegs-Team teilen möchte:

1. Gebt ALLE die Furcht frei, die noch in eurem physischen Erdengefäß eingebettet ist.
2. WISST, dass es IMMER genug gibt.
3. Pflegt euer Erdengefäß, so lange Gaia euch braucht.

Es ist KEIN Opfer, euer Erdengefäß zu halten, weil euer Geist immer frei ist.
Euer Erdengefäß dient lediglich dazu, dass IHR auf dem Planeten Erde sein könnt. Während ihr eure restliche Furcht freigebt, die in den Molekülen und Atomen eures Erdengefäßes sind, dient ihr auch, alle Furcht in eurem Planetaren Gefäß freizugeben. Weiterhin kann eure Furch davor, nicht genug zu haben, was eine angeborene „Überlebens-Furcht“ ist, freigegeben werden wenn ihr erkennt, dass IHR der Planet seid. Während der Planet zum galaktischen Bewusstsein zurückkehrt, kommen die Menschen zu ihrem wahren planetaren Bewusstsein zurück.

Ihr, die Mitglieder der Menschheit, habt die kritische Masse in Bezug auf mehrdimensionales Bewusstsein erreicht, aber nur, weil die Erwachten so viel Licht mehr halten als die Massen.

Allerdings, viele von euch Erwachten halten noch eine Form der Erfüllung eures vorgeburtlichen Vertrages als Partner für Gaia. Auch die physische Form die ihr haltet, ist eine Repräsentation eures planetaren SELBST. Menschen, die Hüter des Landes sind und die Cetacean, die Hüter des Wassers sind, haben geschworen,

ALLE Verbindungen zur dreidimensionalen Illusion freizugeben, während sie ihre Erdengefäße beibehalten.

Eure Ablösung von der Illusion unter Beibehaltung eures Erdengefäßes erleichtert die Freigabe aller Furcht, die in eurem Erdengefäß eingebettet ist, so dass ihr besser helfen könnt, wenn ihr die ganze, in eurem kollektiven planetaren Gefäß eingebettete Furcht freigebt. Es ist das Wissen, dass es immer GENUG gibt, das die Freigabe von eingebetteter planetarer Furcht/Dunkelheit beschleunigt. Genau wie ihr euch einen unheimlichen Film anschaut könnt ihr sagen,
„es ist einfach nur ein Film. Es ist nicht real.“

Ihr könnt jetzt den gleichen Kommentar abgeben, während ihr die vielen furchterregenden dreidimensionalen Illusionen beobachtet.

Weil ihr wisst, dass diese Illusionen nicht wirklich sind, könnt ihr euer Erdengefäß beibehalten und könnt damit fortfahren, das 3D-Spiel zu spielen, auch während ihr euch durch den Prozess des Aufstiegs bewegt. Der persönliche und planetare Aufstiegs-Prozess beschleunigt sich von Tag zu Tag mehr. Die Dinge mögen im Außen gleich aussehen, aber ihr werdet feststellen, dass Dinge, die einmal für euch wichtig waren, nicht mehr wichtig sind.

Konkurrenz, Reichtum, Ruhm und Erfolg haben weniger Gewicht wenn ihr feststellt, dass das Spiel des 3D-Lebens nicht real ist. Was REAL ist, ist innen.

Innerhalb werdet ihr mit jedem Atemzug transformiert. Genau wie gedachte Aktion vorausgeht, geht die Änderung eures Zustandes im Bewusstsein der Änderung eurer Wirklichkeit voraus. Der Glaube, dass ihr eure Realität verändert, bringt es euch in einen Bewusstseinszustand, in dem ihr eure Realität verändern könnt. Tatsächlich verändert ihr nicht einfach eure Realität. Ihr schafft eure Realität mit jedem einzelnen eurer Gedanken. Erinnert euch deshalb daran, die Meisterung eines jeden Gedankens und jeder Emotion aufrechtzuerhalten. Ihr habt jetzt große Macht, und mit dieser Macht kommt die Verantwortung, euer mehrdimensionales Bewusstsein aufrechtzuerhalten.

Ich, El Morya, diene euch als Aufgestiegener Meister des 1. Strahls, des Blauen Strahls der Energie des Willen Gottes.

Um religiöse Diskriminierungen zu vermeiden, da verschiedene Religionen verschiedene Namen für die Energie haben, die sie als Gott wahrnehmen, ich spreche vom Willen des EINEN. Ihr lieben Aufsteigenden, wir Meister verstehen, wie schwierig es für euch ist, auf eure Rückkehr zum SELBST zu verzichten, um dadurch im Dienst für den Planetaren Aufstieg zu bleiben.

Allerdings erinnere ich euch mit Stolz daran, dass IHR nicht auf der Erde „bleibt“ ~ IHR SEID GAIA.

Ihr seid die Portale, durch die das mehrdimensionale Licht und die bedingungslose Liebe aus den höheren Dimensionen in Gaias Körper, die Erde, eintreten kann. Im Ausgleich dafür dehnt Gaia ihr wachsendes Licht und die Liebe durch die Herrlichkeit ihrer Natur aus. Ich werde zurückkommen, um mehr darüber zu sprechen, ein aufgestiegener Meister zu sein, während er noch ein dreidimensionales Erdengefäß beibehält.

Wir, die Aufgestiegenen Mister von der Erde erinnern euch daran, dass ihr, wenn ihr euch diese Mitteilung durchlest, ihr ein aufgestiegener Meister seid, der noch ein Erdengefäß trägt.

Vielleicht fragt ihr euch, wie wir eine solche pauschale Aussage treffen können, aber ihr müsst bedenken, dass wir im Vollbesitz unserer mehrdimensionalen Wahrnehmungen sind.

Daher wissen wir, das ihr ein Aufgestiegener Meister seid, weil ihr ALLE aufgestiegene Meister seid.
Ihr verließt die 5. Dimension und darüber hinaus nicht um die dreidimensionale Erde zu betreten. Nein, ihr dehntet euer Bewusstsein in die 3. Dimension aus, damit ihr an diesem kosmischen Moment teilnehmen konntet. Es ist nur, dass ihr vergessen habt, dass euer Erdengefäß eigentlich eine Marionette, ein Avatar in einem Videospiel war.

Während ihr zu eurem mehrdimensionalen SELBST erwacht wird euch klar, dass IHR der Puppenspieler seid, die Person die wählte, während dieses vielversprechenden Moments der Umwandlung in dieser Wirklichkeit anwesend zu sein. Tatsächlich verbrachtet ihr Äonen von Lebenszeiten damit, euch auf diese besondere Realität vorzubereiten. Eine der schlimmsten Beeinflussungen dieses 3D-Spiels war, dass ihr „NICHT gut genug“ seid. Wir sagen euch, „IHR seid kostbar!“ IHR seid notwendig und lebenswichtig für die Vollendung eines großen Planes, der lange vor Lemurien und Atlantis in Bewegung gesetzt wurde.

IHR seid das letzte Kapitel im Buch der dreidimensionalen Erde. IHR seid Gaia, das Bewusstsein der Erde.
Jene von euch, die ihr erwacht seid, habt es getan, weil ihr ablehntet, euer SELBST vollständig zu vergessen. Es mag euch scheinen, als habt ihr es vergessen, aber es gab immer einen Schimmer einer Erinnerung an euer wahres SELBST. Diese Erinnerung, die während all eurer Leben im HIER und JETZT eingepflanzt wurde, als ihr euch auf diesen Moment vorbereitetet. Ihr seid tatsächlich HIER JETZT im Prozess des Aufstiegs eures persönlichen und planetaren SELBST.

ICH BIN El Morya. Es ist der Wille des EINEN, dass ihr erfolgreich seid. Deshalb werdet ihr es sein! Wir alle in den höheren Dimensionen wissen, dass ihr erfolgreich sein werdet, da ihr im JETZT des EINEN schon aufgestiegen seid!

(Ich habe El Morya seit Ende der 70er-Jahre gedient. Als ich meine erste innere Sitzung mit ihm hatte, war ich von seiner Energie, der Energie des Willens Gottes, erschrocken. Tatsächlich glaubte ich für eine ganze Weile, dass er über mich verärgert war. Glücklicherweise, wie ein Erwachsener ein erschrockenes Kind liebt, tröstete er mich und half mir dabei, meine eigene innere Kraft zu finden.

Ich habe sein liebevolles Herz und flotten Humor kennengelernt. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und spricht kraftvoll mit größter Autorität. Mit anderen Worten, er ist ein Vorbild für uns alle!)

IN DEN MOND
ICH BIN El Morya, hier, um euch heute durch das Portal in den Mond zu bringen.

Der Mond war einmal ein Raumfahrzeug, wird jetzt aber von höheren vierdimensionalen Wesen bewohnt,
die wünschen, Beschützer der Erde zu sein.

Um diese Reise zu beginnen, findet den Mond innerhalb eures Selbst, denn das ist die wahre Wirklichkeit.
Könnt ihr ihn sehen?
Jeder von euch kann den Mond in einem anderen Bereich des Körpers tragen.

Tatsächlich kann der Standort eures inneren Mondes, der das Portal zu Gaias Mond ist,
sich mit euren Emotionen verändern.

Ich bitte euch, eure Augen für einen JETZT-Moment zu schließen und die Kraft eures inneren Mondes zu spüren.
Fühlt ihr, wie die Energie eures inneren Mondes anders als die Energie eurer inneren Sonne ist?
Sie ist ruhiger und feiner. Sie ist nicht so stabil, wie eure innere Sonne, sondern nimmt zu und schwindet mit eurem Bewusstseinszustand.

Tatsächlich IST euer innerer Mond euer Bewusstseinszustand.
Wenn euer Bewusstsein sich ausdehnt, ist euer innerer Mond sehr groß und erfüllt euren gesamten Körper mit seinem Frieden und Wahrheit. Dann, wenn euer Bewusstsein im Sumpf des physischen Lebens gefangen ist, könnt ihr euren inneren Mond dicht und weit weg fühlen.

Deshalb nehmt euch einen Moment Zeit, um einige langsame Atemzüge zu machen und euch mit eurem inneren Mond zu verbinden….

Sobald ihr euch mit eurem inneren Mond verbunden habt, hebt eure rechte Hand langsam an und berührt die Stell an eurem Körper, wo er im JETZT ist….

Während ihr mit eurem inneren Mond verbunden seid, ermöglicht seinem Licht, den Weg in Gaias Mond zu projizieren….

Langsam schwebt ihr auf dem Weg, während ihr dem Mond erlaub sich in eure Umarmung vorzuschieben.
Während der Mond sich nähert wisst ihr, dass ihr euch leicht über seine Oberfläche zum Portal eures inneren Mondes bewegen werdet. Blitzschnell seid ihr im Mond….

Die Schönheit im Mond ist unbeschreiblich und sieht aus wie eine Kombination von Lemurien und das Land der Feen in ihrem höchsten Ausdruck. Schwebend über dem, was das geerdete Gebiet zu sein schien (wie der „Boden“ innerhalb einer Kugel), sind viele großartige Wesen der höheren 4. Dimension.

Im absoluten Zentrum dieser Wirklichkeit ist der Violette Tempel der Umwandlung des Mondes….

ICH, El Morya, muss euch sagen, dass ihr jetzt allein seid, nur jene, die mit der 5. Dimension und darüber hinaus mitschwingen können, können den Weg in den Tempel finden um einzutreten. Deshalb entspannt euch einfach in die bedingungslose Liebe, die ihr für euch Selbst und für andere gefühlt habt.

Es ist durch die Energie eurer bedingungslosen Liebe, dass ihr eure Wege finden werdet….

Während ihr euch in Fluss eurer bedingungslosen Liebe entspannt, schwebt ihr leicht bis zu den drei Treppen vor dem Tempeleingang. Ihr fühlt die Unschuld und Reinheit eures göttlichen Kindes und wisst, dass euer Bewusstseinszustand euch die Fähigkeit verleiht, diese drei Stufen hinaufzusteigen. Ihr könnt jetzt sehen, dass dieser Tempel aus reinem violetten Licht geschaffen ist und dass seine Form sich mit euren Erwartungen verändern kann. Es ist euer Zustand von Unschuld und Reinheit der euch erlaubt, die Weise zu hören, in der ihr diese Treppe hinaufsteigen könnt….

Euer Bewusstsein ist frei von Furcht, sonst würdet ihr euch diesem Schritt nicht nähern. Aber um die erste Stufe heraufzusteigen, müsst ihr ALLE Furcht aus jeder Zelle und Atom eurer physischen Form freigeben.
Innerhalb hört ihr das Mantra:

ICH GEBE JETZT ALLE FURCHT aus jeder Zelle und Atom meiner physischen Form FREI und ersetze sie durch bedingungslose LIEBE….

Sprecht dieses Mantra drei Mal oder so lange bis ihr glauben könnt, dass es wahr ist. Ist es nicht ein herrliches Gefühl euren Körper völlig frei von Furcht zu fühlen?

Um auf die zweite Stufe zu steigen, wisst und seid fest davon überzeugt, dass IHR der Schöpfer eurer Wirklichkeit seid. Zu wissen, dass alles was ihr braucht „genug“ vorhanden ist, befreit euch von den Mühen der 3. Dimension. In der 5. Dimension schafft ihr nur, was ihr wirklich JETZT benötigt und erlaubt ihm, sich in die Umverteilung zum EINEN zurückzuziehen, sobald ihr eure Aufmerksamkeit entzieht. Während ihr dieses fünfdimensionale Denken in eurem Leben zur Verwendung geerdet habt, gewährt es euch vollständige Unabhängigkeit von den dreidimensionalen Sorgen.

Diese Unabhängigkeit kommt aus eurer Gesamtheit, an das nächste Mantra glaubend:

„ICH habe IMMER genug.“
Während ihr euch auf den dritten Schritt zubewegt, hört ihr, „was werde ich vergessen?“
Zu eurer Überraschung antwortet ihr:
„ICH werde nichts vergessen. Ich trage die Erinnerung an jedes Leben in mir, jede Erfahrung, jede Trauer, Freude, Furcht, Wut, Liebe und verlorene Liebe, die ich je in einem meiner dreidimensionalen Inkarnationen erfahren habe. Ich bin ein Staubkorn im EINEN, betrag die Individualität der 3. Dimension, um Erfahrungen zu sammeln, die ich gelobte mit dem EINEN zu teilen.

Deshalb setze ich jetzt jede irdische Erfahrung, die ich jemals gehabt habe, auf die Schwelle dieses Tempels, damit ich alles teilen kann, was ich je erfahren habe.“

Während ihr eure irdischen Erfahrungen auf die Schwelle setzt, hört ihr das dritte Mantra:
„Ich setze jetzt jede irdische Erfahrung, die ich jemals gemacht habe, auf die Schwelle des Aufstiegs, so dass ich sie mit dem EINEN teilen kann.“

Mit dem letzten Mantra schwebt ihr in den Tempel und werdet sofort von jedem höher dimensionalen Sein umgeben, das ihr während eurer vielen Aufenthalte auf der dreidimensionalen Erde gekannt habt. Ihr hört ruhig zu als sie euch sagen, dass ihr jetzt seid und immer schon ward ~ ein Aufgestiegener Meister.

Während ihr in euer tägliches Leben zurückkehrt, haltet ihr die Erinnerung an meine vielen Führer und höheren Ausdrücke von eurem SELBST, die euch umgeben und euch in ihrer bedingungslosen Liebe baden. Ihr gelobt Gaia, dass ihr ein Erdengefäß für so lange wie nötig beibehalten werdet, so dass ihr euer Licht zu ihrem Planetaren Aufstieg beitragen könnt.

Ihr wisst, dass etwas Wichtiges geschieht, und ihr werdet eure Präsenz auf dem Körper von Gaia halten,
solange sie euch braucht!

Ihr seid euch noch nicht bewusst, wie dieser Prozess euer Leben beeinflussen wird, aber ihr gelobt, euch an die dritte Stufe zu erinnern.

ICH gebe JETZT ALLE Furcht aus meinem Erdengefäß frei.
ICH WEISS, dass ICH „genug“ schaffe.
ICH TEILE alle meine physischen Erfahrungen mit dem EINEN.



RE: "Unser" Mond ein künstlicher Trabant? - Hucky - 08.08.2011

Hi da zu Fällt mir auch was ein. regenbogen

Ich habe diesen Satz,: Wir haben diese ebne extra für euch erschaffen, in einen Buch gelesen. ufo was ich auch so sehe. aufwachen
mir fällt bloß es jetzt nicht ein in welchen. frage

LOVE "Hucky" Heart