♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE  Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum -                                                                                                WE ARE ALL ❤NE  L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here  ♥ڿڰۣ«ಌ
Botschaften von Sanat Kumara - Druckversion

+- ♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ (https://spirituelle-revolution.net)
+-- Forum: ❤*¨*•.¸¸.• ♥ LICHTbotschaften und AUFSTIEGsgeschehen ♥•.,,.•*¨*❤  (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%9D%A4-%C2%A8-%E2%80%A2-%C2%B8%C2%B8-%E2%80%A2-%E2%99%A5-LICHTbotschaften-und-AUFSTIEGsgeschehen-%E2%99%A5%E2%80%A2-%E2%80%A2-%C2%A8-%E2%9D%A4-%EF%BB%BF)
+--- Forum: ☼ Aufgestiegene Meister (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%98%BC-Aufgestiegene-Meister)
+--- Thema: Botschaften von Sanat Kumara (/Thread-Botschaften-von-Sanat-Kumara)

Seiten: 1 2


Alles spitzt sich nun zu - Großvater durch Sanat Kumara und Peter, 09.12.2010 - Ferry - 15.12.2010

Alles spitzt sich innerhalb weniger Tage immer mehr zu

Großvater durch Sanat Kumara und Peter, 09.12.2010
Übersetzung Bernd


Peter: Großvater, die Zeit verdichtet sich immer mehr, es fühlt sich an, als ob der letzte Winter erst gestern war, politische und soziale Situationen spitzen sich innerhalb von einigen Tagen zu, nicht mehr in Wochen oder Monaten, es fühlt sich so an, als ob die Dichte zunimmt und das Wasser im Topf zu kochen beginnt.

Ich habe immer noch das Bild im Kopf, wie die Mehrheit meiner Brüder und Schwestern, ausgesetzt in dem Heizrohr, in das man sie verfrachtet hatte, nicht gewahr werden, wie die Wassertemperatur sich 100° Celsius nähert (dem Siedepunkt), entspannt sich am Kampf zwischen den Schlägern und dem Bademeister erfreuen.

Es scheint, dass unser Gewahrsein immer noch so dürftig ist, erkennen wir tatsächlich, dass wir in etwas verwickelt sind, oder ist dies nur eine weitere Vorstellung von „bay watch“, die wir ansehen um etwas Zeit tot zu schlagen, oder einfach weil es eben eingeschaltet ist?

Großvater:
Hallo Peter, hier bin Ich, Großvater Sanat.
Ich komme im Licht, bevor Du danach fragst, lass die Sonne der Kumara Familie auf Dich scheinen in diesem dunkelsten Augenblick vor der Dämmerung.

Dies ist der Weg, so wie er sein soll.
Du packst den Stier an seinen Hörnern – so sei es, Du siehst Dir den Stierkampf an, Du jubelst dem Torero zu – so sei es, Du hörtest, dass der Stierkampf stattfindet und entschließt Dich, nicht hin zu gehen – da bist Du nun und wenn Du über nichts Bescheid weißt und Dein Leben lebst, als ob es keine Menschenmassen gäbe, die sich zur Arena drängen – dann sei es zu Deinem Segen – so sei es.

Aber wenn Du den Kampf annimmst, wirst Du getestet.
Dergestalt soll es ein.

Diese Zeit verstärkt alles, bis zu dem Maß wo es grotesk wird.
Wenn Du handelst, werden Dir eine Menge Gelegenheiten geboten werden, nach denen Du Dich richten kannst.
Wenn Du Dich dazu entscheidest, Deine Füße hoch zu legen und zu pausieren, werden die Versuchungen von bequemen Sofas unaufhörlich vor Die erscheinen.
Sollest Du Dich entschließen Deine Augen zu schließen, wird der starke Lichtstrahl Dich nur noch schläfriger machen.

Alles wird verstärkt, damit Du sehen kannst, was sich auf Deiner Platte befindet.
Spähst Du nicht nach rechts oder links um zu erkennen, was sich auf Deiner Platte befindet?
Du solltest jetzt erkennen, lieber Bruder, dass es nichts gibt, was Du verändern kannst, außer Dir selbst.

Das Gelöbnis, nach dem Willen des Vaters zu leben, muss zu jedem Augenblick den Du in dieser Welt verbringst, erneuert werden.
Das kommt mit Deinem irdischen Kontrakt, dem Ihr alle vor Eurer Inkarnation zugestimmt habt.
Ihr solltet dies nur im Licht des Ausgleichs zwischen der Gabe des freien Willens und all den Konsequenzen für das höhere Wohl aller Betroffenen sehen – das macht Sinn, nicht wahr?

Der freie Willen ist ein Geschenk und ein Fluch, ein göttliches Werkzeug und eine dunkle Versuchung. Der freie Wille ist so heikel, da er vom menschlichen Ego erobert wurde, genau als Euer Planet von den dunklen Speichelleckern erobert wurde. Seitdem Eure Dresseure verschwunden sind, hat sich der Griff Eures Egos gelockert und dies wiederum verursacht einige Verwicklungen.

Während die meisten von Euch das Ego als etwas Unerwünschtes entdecken, etwas was überwunden werden muss oder zumindest kontrolliert, hatte das Ego seinen Platz im Netz.

Das Ego gab Struktur im menschlichen Leben, gab Regeln und Durchführungsbestimmungen, zwar selbstgemachte, aber nichtsdestotrotz einen roten Faden zum folgen.
Das Ego funktionierte also als Spiegel, zwar verzerrt, aber doch um den Zustand seines eigenen Seins wider zu spiegeln.

Jetzt ist der Griff des Egos gelockert.
Dies musste Hand in Hand mit der Lockerung der Stützen des eigentlichen Kartenhauses gehen in dem Ihr alle wohnt.

Das Ego, indem es selbst eine gewisse Struktur gibt, benötigt eine Struktur, um dies zu gewährleisten und es erhält seine Struktur durch Ausbildung eines Satzes von Regeln denen gehorcht werden muss, Regeln, die es in den dürftigen Reichen menschlicher Bemühungen entdeckt hat, Regeln, die Euch ausreichend im Ungewissen ließen, um ein Ego an vorderster Stelle zu benötigen. Der Aufstieg und der Fall des kosmischen Ego ist eine Ausdrucksweise der Luzifer Rebellion und diese wurde in der Tat sehr ausgefeilt auf diesem Planeten.

Trotzdem war dies gut.
Da nur die stärksten Seelen hier inkarnieren sollten, konnten sie auch mit den stärksten der Versuchungen umgehen und der Umgang mit dem Ego stellt eine solche da.
Die väterlichen Tränen des Mitgefühls, die ER für Euch, seine geliebten Kinder, vergoss indem Ihr dieses, sein Werk, verrichtet, stellten nichts weniger als Seine Dankbarkeit dar und indem Ihr dies durchlebtet, habt Ihr den Deckel dieses Kastens geöffnet.
Das war alles was Ihr tun solltet, weil alles was geplant wurde schließlich zum Pflanzer zurückkehren muss und somit freigelassen werden muss.

Wie überwindet man etwas?
Gut, ja, Ihr müsst zu erst erkennen, dass es da etwas gibt was überwunden werden muss, ja, Ihr müsst auf die eine oder andere Art und Weise damit umgehen, Ihr solltet dem Baby einen Namen geben, es definieren, studieren, verstehen, aber am Ende des Tages müsst Ihr es gehen lassen, sanft Eure Handflächen öffnen und es ziehen lassen.
Das ist das Größte was Ihr tun könnt, die Dinge ziehen lassen die Euch quälen.
Gegen sie anzukämpfen, verlängert Ihren Einfluss auf Euch, gehen lassen bedeutet Liebe.

Wenn Ihr jetzt loslasst und die Auswirkungen langsam sichtbar werden, wird die Rolle des Ego ihren legitimen Platz finden.
Ihr habt das Ego nicht bekämpft, Ihr habt begonnen, es als das was es ist zu definieren, das Ego, nichts mehr und nichts weniger und indem Ihr dies tatet, habt Ihr den freien Platz der Furcht vor dem Unbekannten ausgetauscht, welcher schnell mit allem aufgefüllt wurde, was das Ego zu diesem bestimmten Augenblick beschlossen hat, mit dem Wissen wer Ihr seid und woher Ihr kommt.

Schlussendlich ist das Ego als Entität mehr als froh und dankbar darüber, dass es endlich freigelassen wurde und auf das reduziert wurde was es ist, damit es Euch dient.
Ego ist nichts Schlechtes oder Böses; augenblicklich ist es eine seiner Aufgaben, schnell einen leeren Platz zu besetzen, solange Ihr nicht in der Lage seid, diese Leere selbst einzunehmen.

Aber es ist nicht einfach ein ausgewiesener Führer zu sein, ohne Ahnung darüber, wohin geführt werden soll.
Alles will seinen Teil ausspielen.
Ihr habt Euer Ego gezwungen, eine allmächtige Rolle zu spielen für die es nie bestimmt war, also hat es Euch in jenen Bereichen fehlgeleitet, wo angenommen wurde, es fülle sie aus.

Dieser geschwächte Status Eures Ego kann auf dreifache Art wahrgenommen werden: Einige Leute fühlen sich ein wenig leichter im Gefühl der Entledigung einer gewissen Schwere, an die sie sich im Verlauf ihres Lebens gewöhnen konnten, sonst hätten sie ja keinen Unterschied zu vorher bemerkt.
Dies ist auf die Trübung des kosmischen Bewusstseins zurückzuführen, so lasst Ihr das Ego sich erfolgreich in Euren irdischen Vehikeln einnisten.
Wenn dies angehoben wird, hat das möglicherweise nicht viel Einfluss auf jene Leute, die zuvor Ihr Ego als nichts anderes als eine wundersame Manifestation eines göttlichen, glücklichen Zufalls ansahen, um daraus ein gesteigertes Gewahr-werden des auszuwählenden Pfades zu erzielen.

Einige Leute fühlen sich mächtig gestärkt.
Das sind jene, die Ihrem Ego gestatten, dass sie in die Falle des Glaubens an die Furcht tappen.
Das Ego hält sie gerade so krank – wie „Big Pharma“ auf Eurer Welt – damit Ihr um Hilfe nachsucht, oder gerade so gesund um an die Behandlung zu glauben und macht sich so unentbehrlich.
Wenn dies angehoben wird, setzt es die versteckte Macht der Schöpfung frei, denn solange Ihr Ängste habt, könnt Ihr nur wiederherstellen, nicht erschaffen. Die Furchtlosen sind dazu in der Lage und gehen in jede Richtung, selbst während sie in der Dunkelheit sind, das bedeutet, dass diese Gruppe sorgfältig von uns überwacht werden muss und auch von jenen von Euch, die Ihnen eine helfende Hand anbieten, damit sie geschützt werden und damit sie sich selbst nicht mehr als notwendig auf ihrem weiteren Weg verletzen.

Die dritten sind die Gruppe der Leute, die in ein Loch fallen, nachdem sich Ihr Ego teilweise verabschiedet hat und sie mit dem endgültigen „nichts geht mehr“ in den Höhlen des Nirgendwo zurücklässt, ohne eine Ahnung über irgendeine Richtung und sie sich inmitten von all diesem verlassen fühlen.
Genauso hat sich für diese nichts geändert, sie waren vorher in der Dunkelheit, sie sind jetzt in der Dunkelheit.
Dies ereignet sich, wenn wir dem Ego erlauben, den Geist durch materielle Befriedigung auszutauschen, Liebe durch Selbstliebe, geben durch nehmen, Wissen durch Glauben.

Es lässt fest als flüssig erscheinen, oben als unten, es wendet das Innere nach außen und noch schlimmer, das Äußere nach innen.

Diese Leute begründen ihre Realität auf eine Phantasie und nun dringen phantastische Dinge in ihre Realität e in und es erscheint ihnen so, als ob der Film nie aufgehört hat, aber es sind einfach keine Schauspieler mehr da, die Leinwand leerte sich und alle warten auf den Abspann, damit sie Beifall spenden und heimkehren können.
Es wird eine Weile in Anspruch nehmen bis jene erkennen, das es bloß der Beginn der Vorstellung über ihr Leben ist und viele wollen nicht solange darauf warten.

Sieh, man kann eine Lücke nur auffüllen, wenn man einmal erkannt hat, dass es da überhaupt eine gibt.
Diese Letzten sind jene, die die meiste Betreuung benötigen, aber es sind auch gleichzeitig jene, die am gefährlichsten für sich selbst und für andere sind, denn Unwissenheit ersetzt jeglichen Mechanismus der Selbstkontrolle durch das größenwahnsinnige Gefühl, die Welt zu besitzen, oder das Gegenteil davon, indem man eine so tiefe Selbsteinschätzung hat, welche einem das Handeln nicht erlaubt.

Gut, mein Lieber, ist dies nicht ein Satz, den Ihr den Leuten erzählen könnt, welche sich dieser Tage beklagen:
„ Wer hatte denn gesagt, dass die Apokalypse ein Spaziergang im Park werden wird? “ I
hr habt damit Recht.
Die Apokalypse ist kein Spaziergang im Park.

Sie fordert alles von jedem, ohne Ausnahme.
Da gibt es niemand und nichts, was von dem nicht betroffen wird.
Nichts ist zu klein oder zu groß um nicht davon betroffen zu sein, nur, die Apokalypse ist zwangsläufig an die materielle Ebene gebunden.
Der Geist wird nicht gereinigt, es ist die physische Erscheinung des Geistes, die gereinigt werden muss, ein für alle Mal.

Viele von Euch benutzen ihre Zeit, um für einen starken Geist zu beten. Oh, meine Geliebten, gebt Acht, für was Ihr betet, da Ihr viele Gelegenheiten erhalten werdet, Eure Stärke zu testen.

Versucht Euch zu entspannen, zügelt so zu sagen Euren Enthusiasmus, betet für die einfachen Dinge wie „gute Gesundheit“, „Glück“, „Liebe“. Das schließt alles ein.

Ihr Burschen habt wahrlich nicht die Fähigkeit zu entscheiden, was gut für Euch ist und was nicht.

Überlasst das was gut für die Welt ist und was nicht, dem Augenblick wenn es konkret wird.
Überlasst jenes Spirit, Er kann es besser und das Beten mit solch einfachen Worten schließt automatisch alles ein, was Ihr zum Erreichen dieser Ziele benötigt.

Spirit weiß was Ihr benötigt um glücklich zu sein, Spirit weiß was Ihr für Eure Gesundheit benötigt, Spirit wird den „Job“ erledigen, wollt Ihr?

Jene von Euch die sich von einer aktiven Teilnahme bei der Arbeit für das Licht angezogen fühlen, hatten üblicherweise ein Leben gehabt, in dem sie die „Macher“ der Dinge waren.
Wenn Ihr dies nicht getan hättet, wer denn sonst?

Dies war ein göttliches Werkzeug, welches jenen eingepflanzt wurde, die dieser Arbeit zugestimmt hatten und es wurde getan um die Flamme des Feuers aufrecht zu erhalten.

Ja, Ihr wart alle Wächter des Feuers auf Meinem Altar, wissend oder nicht und ein guter Wächter über das Feuer trägt immer einen Stock, denn das Feuer ist immer hungrig.

Nun bin ich es wieder, der die „Show“ aufrecht erhält und Ihr Typen habt mir ein hervorragend aufgeräumtes Lager hinterlassen.
Mengen von aufgeschichtetem Feuerholz, Mistgabel und ein Beil, da ist ein Zelt, ein Stuhl, eine Feuergrube, Wasser, Felsen und eine Sauna. Empfangt meine Dankbarkeit, das war keine leichte Aufgabe und die Arbeit wurde gut durchgeführt und wenn, dann hätten wir ein Ergebnis geringer als dieses nicht akzeptiert.

Die Eingeborenen beider Amerikas wurden von mir beauftragt das Wissen aufzubewahren, aber alle von Euch wurden auch beauftragt unter dem Funken von Spirit auszuharren, weil das Wissen nur so gut ist, solange es Leute gibt, die es leben.

So seht Ihr nun, meine Freunde, Ihr müsst nicht auf der großen Bühne im Fokus des Lichtstrahls stehen um Euren Teil in Gottes Plan zu erfüllen.
Ihr tragt alle eine Saat der Rebellion die Ihr bearbeiten sollt, alle und jeder von Euch und jegliche Saat ist absolut gleich an Größe, niemand erfüllt mehr als irgend ein anderer, und keiner erfüllt weniger als alle anderen.
Es gibt keinen Teil der zu klein ist, geht hin und erzählt dies einem Uhrmacher, es gibt auch keine schäbigen Erfolge, es gibt nur Dinge die Ihr halbherzig und unkonzentriert tut, als ob es keine Konsequenzen gäbe.

Ich habe Euch vorher gesagt, das einzige was näherungsweise dem ähnelt, was Eure Kirchen Sünde nennen, ist, dass jemand sein eigenes Leben nicht voll ausschöpft und damit die einzigartigen Geschenke verschleudert mit denen er von seinem Schöpfer gesegnet wurde.

Die Tage des Vergleichs mit anderen sind ebenso vorbei, Geliebte.
Es macht keinen Sinn mehr, da jedermann seine ihm eigene Rolle spielen muss, er selbst und ohne Hilfe.

Da gibt es keinen Joker, keine Entschuldigungen, es gibt nichts Weiteres mehr zu erklären. Es ist jetzt was es ist und wir lieben Euch für das wer Ihr seid und nicht für das was Ihr seid. Wir kümmern uns nicht um Eure Titel oder vollbrachte Dinge, wir sehen direkt in Euer Herz wo Euer wahres Wesen liegt.

So dränge ich Euch, Eure Energien nicht mit Warten zu verschwenden, mit wilden Spekulationen über das wer, wann, was und warum, versucht nicht mehr Euren Platz im Netz zu finden, Ihr habt ihn schon gefunden. Entspannt Euch mit allen Euren Emotionen, keine von denen ist so wichtig um Euch darin zu verlieren und alle von ihnen können dorthin verschwinden woher sie kamen.

Wenn Ihr nur einen kleinen Augenblick innehalten würdet, um einzuatmen und um sie als das anzusehen was sie sind: Emotionen. Wie da Wort aussagt, E–Motionen, dies sind anregende Werkzeuge um Euch zu bewegen, dies sind keine Werkzeuge, angefertigt um Euch zu lähmen.

Und wenn Ihr auf ein kommendes Ende wartet, das Euch in die Lage versetzen soll einen neuen Anfang zu starten, dann tut Ihr in Wahrheit dem Vater kund, dass Ihr seine Schöpfung nicht mehr Wert schätzt.

Ich gebrauche Euren Satz hier: Dachtet Ihr wirklich, die Apokalypse wäre ein Spaziergang im Park?

Ihr seid in das Geschehen eingespannt mit allen Euren Fasern, Haut und Knochen, mit Eurem Herz und Eurem Hirn, von Euren Muskeln bis hin zu Euren Fingernägeln.
Wenn Ihr diese letzten Tage nicht umarmen könnt, für das was sie sind, wie wollt Ihr dann diese neuen Tage umarmen, die gerade heraufdämmern?

Erinnert Euch, diese letzten Tage sind der wichtigste Test.
Dies ist das Abschlussexamen, passt sehr genau auf, da diese letzten Worte welche die Lehrer direkt an Euch richten, kurz vor der Schlussfeier, die Essenz all dessen sind, was sie Euch zuvor gelehrt haben.

Gebt genau auf sie Acht, denn danach werdet Ihr maturiert sein und alleine weiter schreiten müssen.
Aho Mitaque Oyasin.

Peter: Dank Dir, Opa.


Eine wunderbare Zeit für "Das Wachstum der Menschheit" von Sanat Kumara - Rosi - 19.12.2010

Weisheit von den Aufgestiegenen Meistern“

„Eine wunderbare Zeit Für Das Wachstum Der Menschheit“

Sanat Kumara durch Michelle Dezember 2010, http://www.transformingradiance.com/
Übersetzung: Shana, http://www.torindiegalaxien.de


Ihr Lieben.



Es ist eine gesegnete Zeit, mit euch zu sprechen. Viele von euch feiern eure Traditionen, die ine großer Herzöffnung für euch schaffen. Ihr feiert die Gelegenheit der Geburt von Christus, und ihr werdet in dieser Zeit feststellen, dass es ein erstaunliches Ereignis ist, das euch mit eurer Geburtsfamilie zusammenbringt. Es bringt euch mit anderen zusammen. Es bringt euch in euer Herz und in einen Ort von Nicht-Urteil, von Güte, Liebe, Annahme von anderen. Es bringt euch in Mitgefühl, in eine Bereitschaft, andere zu verstehen und zu verzeihen. Es ist eine wunderbare Zeit für individuelles Wachstum und eine wunderbare Zeit für das Wachstum der Menschheit.



Wendet besondere Sorgfalt in dieser Zeit an um euch zu erinnern, wofür ihr gekommen seid, es zu tun. Nehmt euch die Zeit, selbst wenn ihr mit den Aktivitäten beschäftigt seid, die eure heiligen Ereignisse umgeben. Nehmt euch Zeit zu meditieren, um in den heiligen Raum eures Herzens einzutreten. Nehmt euch Zeit, die Liebe und die Weisheit eures Gott-Selbst in Zusammenhang mit euch, der Persönlichkeit, dem bewussten Verstand und das menschliche Ego zu fühlen. Nehmt diese Zeit, während eure Herzen so offen sind. Es gibt die Bereitschaft, das Neue hereinkommen zu lassen, die Bereitschaft anderes zu erlauben. Es ist im Erlauben, dass ihr Frieden, Weisheit und die große Liebe findet, die ihr so sehr wünscht. Es ist im Erlauben, dass das Urteil wegfällt. Kritik ist aus der Vergangenheit, Intoleranz fällt auch weg, während das Herz im Erlauben mit Liebe und Mitgefühl gefüllt wird, und man kann sich letztlich in den Zustand des Seins bewegen, während ihr eure persönliche Energie in diese Liebe und das Mitgefühlt bewegt.



Der Kosmische Herzschlag innerhalb eurer dehnt sich mit Liebe aus, bedingungslose Liebe, Seligkeit und große Weisheit, den Zustand des Seins schaffend, den ihr so wünscht. Die Ausdehnung des Kosmischen Herzschlages innerhalb eurer wird euch helfen, euch auf das Zulassen der Bedingungslosen Liebe zu konzentrieren. Der ausgedehnte Herzschlag, wenn er fokussiert wird, erlaubt nichts anderes. Er erlaubt keine niedrigeren Schwingungen, keine niedrigeren Gefühle; es gibt nur die Liebe des heiligen Herzens, die Liebe des Kosmos, die Ausdehnung der Weisheit des Universums in die Kosmische Weisheit. Diese Ausdehnung des Kosmischen Herzschlags innerhalb eines jeden von euch, öffnet euch für die neuen Anfänge, neuen Gelegenheiten in dieser Zeit, die euch nicht nur durch eure heiligen Tage angeboten werden, sondern sie bieten eine Gelegenheit an, die euch durch die Energie der Verschiebung von der Dezember-Sonnenwende und die Mondfinsternis präsentiert wird.



Die astrologischen Ereignisse vor euch präsentieren große Gelegenheiten, wenn ihr jeden einzelnen Moment ergreift. Nehmt diese Gelegenheit dafür, euer Verständnis für eure Einheit mit der Erde, allen Lebensformen und eurem planetaren System und eurer Sonne zu verstärken. Fokussiert euch in dieser Zeit auf die Ausdehnung eures Feldes, um alle planetaren Körper eures Sonnensystems einzuschließen. Es ist eine Zeit für euch, ein größeres Bewusstsein und wahres Verständnis für euer Erbe und eure Verbindung mit allem Leben zu haben. Erlaubt der Ausdehnung in euer Feld zu fließen, und ermöglicht dieser Ausdehnung euer Herz zu füllen und den Kosmischen Herzschlag innerhalb eurer zu verstärken. Erlaubt dem Schlag seinen natürlichen Rhythmus und Puls zu finden, und seid einfach dieser Herzschlag. Wenn ihr mit den planetaren Körpern eures Sonnensystems pulsiert, werdet ihr euch mit dieser Kraft vom Puls des Herzschlags wohl fühlen. Nehmt euch die Zeit, euer Herz in Liebe und Freude für diese Verbindung zu öffnen.

Sobald ihr dies für eine Weile gemacht habt, bringt euch der Puls, der Herzschlag, der Heimat näher, näher zu eurer Einheit mit der Erde und allen Lebensformen. Fühlt den Puls des Kosmischen Herzschlags die Erde und alle Lebensformen füllen. Es ist ein großartiger Moment, dieser Puls des Kosmischen Herzschlages, ein Moment des Wissens, dass alles was jede Seele spricht, handelt, fühlt und denkt, EINS mit jeder anderen Lebensform und Mutter Erde ist. Mit dem Puls kann dies gefühlt und verstanden werden, und ein großes Wissen der Verbindung allen Lebens kommt zum Tragen. Dehnt dieses Wissen aus, während ihr es hinaus zu allen Lebensformen und der Erde ausstrahlt. Es ist ein großes Geschenk für jeden einzelnen von euch, Weisheit, die euch und eure Beziehungen zu anderen und eure Interaktion mit eurem Planeten und allen Lebensformen umgestalten kann.



Eure gesegnete Erde erwartet euch, jeden von euch, um ihr Herzschlag zu sein, während sie euer Herzschlag ist, und alles Leben euer Herzschlag ist.



Ruft mich, um euch zu unterstützen. Ich bin hier mit euch, ich habe euch nie verlassen. Mein Herzschlag pulsiert mit jedem von euch und eurer Erde.



ICH BIN Sanat Kumara




Der Weg der Welt / Sanat Kumara durch Barbara Bessen, Oktober 2011 - lorelei - 05.10.2011

Der Weg der Welt"
Sanat Kumara durch Barbara Bessen, Oktober 2011,

http://www.kryon-deutschland.com/index.html








Ich bin der, der ich bin. Ich bin Sanat Kumara. Einer der Hüter dieser Erde, dem wunderbaren Planeten des freien Willens. Dem Planeten, der nun den besonderen Schutz der höchsten Ebenen genießt. Der Schöpferebenen, die weit über denen der Götterwelt liegen, die ihr als die Väter und Mütter dieses Planeten und des Sonnensystems seht. Es sind nicht die, die vor langer Zeit hier ihren Samen gaben für die verschiedenen Erdrassen. Auch nicht die, die mit wenig Licht und Liebe agierten, sondern eigene persönliche Gründe für ihre Taten hatten. Ich meine die höhere Ebene des Seins, die, die mit der höchsten Schöpferebene verbunden ist, das, was ihr Gott nennt. Gott ist der Urkern, der Gedanke, der alles erschuf. Diese Instanz, die wirklich alles, was ist, in ihrem Feld mit großer Liebe hält. Es gibt nichts, was von dort nicht erschaffen wurde. Es ist wie eine große Blase der Ausdehnung, hinter der nichts anderes existiert. Diese Vorstellung bringt den Menschen in eine Schieflage des Denkens. Weil es nicht Nichts gibt, oder? Was ist Nichts, und was ist hinter, vor oder neben Gott? Unvorstellbar, dass etwas vermeintlich sein könnte, was nicht ist. Dieser Gedankengang ist schwer zu verarbeiten für die normale menschliche Gedankenlogik, für das Feld, das sehr begrenzt und nur dem irdischen Sein hier auf diesem Planeten zugeteilt ist. Eine große Menge eures interdimensionalen Gehirns, des höheren, ist bei den meisten Menschen nicht aktiviert, es liegt brach. Es wartet auf den größeren Evolutionssprung, der besagt, dass diese Stränge, die Schienen dieser Verbindung eingesetzt werden, um höhere Energien und damit verbunden, höhere Kombinationen und Denkweisen zu verstehen. Wäre das hier und jetzt schon voll aktiviert, würden viele Menschen keine irdischen Erfahrungen in der Form machen, wie sie es tun. Die Häuser, die ihr als geschlossene Anstalten bezeichnet, wären überfüllt, weil verschiedene Strömungen der interdimensionalen Frequenz und das damit verbundene Kontaktieren anderer, auch höherer Welten und Parallelwelten verbunden wäre, die alle gleichzeitig existieren und sich mit ins menschliche Bild des Denkens schieben. Das wäre sehr verwirrend. Oder kannst du dir jetzt schon vorstellen, dass durch das Umlegen oder anderes Fokussieren des Denkens du schwupp in eine andere Zeitschiene kippst, in eine Parallelebene oder in eine höhere Dimension, dann wieder zurück, dies gut auseinander halten kannst, und es trotzdem in deinem täglichen Leben integrierst? Und diese Erfahrungen entweder als Information nimmst oder als eine Möglichkeit, weitere Qualitäten aus deinem interdimensionalen Sein in deinem Leben zu verwirklichen? Das ist ein Blick in deine Zukunft, die ich dir jetzt hier vermitteln möchte. Hast du beobachtet, entweder an dir selbst oder an anderen Menschen, dass viel Verwirrung herrscht, weil Anfänge diese Entwicklung jetzt geschehen?


Alle Menschen sind durch die Abschwächung des Erdmagnetgitters, durch die hohen Energien, die hereinkommen und durch die vielen Veränderungsschübe der Erde, die Klärung ihrer eigenen Zeitschienen, in Unruhe und Desorientierung versetzt. "Was wird dies weiterhin ergeben?" fragen sich viele Menschen. "Was geschieht mit mir und mit den anderen Menschen? Werden wir das alles überstehen oder früh das Zeitliche segnen? Gibt es vielleicht doch ein Armageddon?" Die biblischen Schriften werden vielfach wieder aus den Schubladen geholt, die Prophezeiungen studiert, um das alles zu verstehen. Nicht sehr viele Menschen studieren die wahren Schriften der heutigen Zeit, die Informationen, die jetzt aus der höheren geistigen Ebene zu euch kommen. Wer sich nicht in der Tiefe seines Herzens aufhält, der kann sich vieles nicht mit dem menschlichen Verstand erklären. Da hört irgendwann der Informationsfluss auf, und es wird auf den Modus Angst und Verunsicherung umgeschaltet, sodass auch die höhere geistige Führung oft nicht durchkommen kann, um den Aspekt der Göttlichen Gnade das Feld ebnen zu lassen. Der Abwehrmechanismus des niederen Verstandes lässt nichts durch, das höher schwingt. Es ist wie ein Kokon, der die menschliche Hülle umschließt. Noch intensiver wie zu den Anfangszeiten dieser Erde, wo noch die Grundbedürfnisse befriedigt wurden. Ich spreche von den Anfängen des jetzigen Menschengeschlechts. Hier kommen nun alle Ängste, die ein jeder seitdem in sich gespeichert hat, ganz intensiv nach oben. Es scheint so, als würde jeder Mensch plötzlich alle Ängste, die jemals gelebt wurden, intensiv erfahren. Das Kollektiv wird aktiviert und immer stärker genährt. Das bewirkt auch, dass die höheren Schwingungen viele Menschen eben nicht erreichen. Das macht die Veränderungen der Erde so dramatisch. Es sind nicht die Vorkommnisse auf diesem Planeten, die nach Klärung der Erde und nach Umwälzung aussehen und nach starken Sonnenaktivitäten. Die Angstwelle vieler Menschen macht das Leben einer Hölle gleich. Dies erfahren viele Menschen jetzt in dieser Zeit. Manchmal ist das nur für Sekunden, und manchmal stürzen diese Energien für Stunden oder Tage auf den Menschen ein. Oft auch ganz unvorbereitet, so wie aus heiterem Himmel. Eben fühlte man sich noch voller Zuversicht und ist guter Laune, plötzlich fühlt man sich wie abgeschnitten und in eine dunkle Wolke der Angst gehüllt.

Um dies nicht zu erfahren oder es schnell umzuwandeln, empfehle ich in solchen Situationen, die Hand auf das eigene Herz zu legen und eine Prana-Atmung zu machen. Das heißt, durch die Nase gleichzeitig zentriert mit dem Fokus auf Himmel und dem kristallenen Erdkern die Energie tief einzuatmen, die Atmung im Herzen zu halten und dann voller Kraft in das eigene Körpersystem auszuatmen. Das intensiv und ein paar Mal gemacht, verbindet dich sofort mit deinen höheren Anteilen und mit dem Kern der Erde, die Erdverbindung zu den höheren Ebenen. Dein Herz wird weit, dein Kopf frei und dein niederer Verstand verbindet sich mit den höheren geistigen Ebenen. Das ist immer ein gutes Mittel und einfach umzusetzen. Deine Hand auf deinem Herzen verbindet dich mit deinem Heiligen Höheren Herzen und lässt dich damit in Verbindung mit deinem Höheren Selbst und weiteren Höheren Anteilen sein. Das wiederum gibt dir die hohe Energie, die dich hier auf der Erde lichtvoll hält. Die Kunst jetzt in dieser Zeit ist, sich ganz auf der Erde zu bewegen, an allem teilzunehmen, was man selbst in das Leben zieht, eigenverantwortlich zu agieren und gleichzeitig gut mit den höheren Ebenen verbunden zu sein.


Lasst mich euch noch sagen, dass die Erde ihren Weg geht. Sie ist voller Achtung und Liebe zu jedem Menschen, aber sie wird nicht Rücksicht nehmen auf die, die nicht ihrem Weg folgen wollen. Das beinhaltet viel Liebe ihrerseits, aber auch einen höheren weisen Blick. Denn sie weiß, eine Seele geht niemals verloren. So ist sie doch ein Bestandteil des hohen Schöpfers, des Feldes, aus dem alles erschaffen wurde. Ich und du, wir stammen auch aus diesem Feld. Und niemand kann uns daran hindern, irgendwann dahin zurückzukehren. Nur jede Seele hat ihren Weg. Darum beschaue alles, was auf diesem Planeten geschieht, auch die Todesfälle, die Hungernden mit einem irdischen Herzensauge, gib das, was du irdisch geben möchtest, und sende deine Liebe dorthin. Aber erkenne auch mit dem göttlichen Schauen, dass alles so ist, wie es erschaffen wurde, von jedem selbst. Denn so verrückt es auch klingen mag, trotz des Massenbewusstseins, der vielen Angstfelder oder auch eben deshalb, bestimmt doch ein jeder seinen Weg auf diesem Planeten selbst. Es wird die geben, die trotz der Hungersnot in Afrika oder anderen Gebieten keinen Tod sterben. Sie gehen nicht hinüber, sie haben ihren inneren höheren Kern bewusst wahrgenommen und werden genährt. Für die anderen ist der Weg noch nicht soweit fortgeschritten. Sie verlassen die Erde mit einem hohen Erfahrungsschatz, den sie gemacht haben. Was nicht bedeutet, dass jeder Mensch, der an der Nahrungsmittelknappheit beteiligt ist, sich verantwortlich zeichnet, nicht aufgefordert ist, das Feld und die Situation zu ändern, durch eben eine andere Entscheidung. Die dazu führt, dass die Nahrungsmittelressourcen so verteilt werden, dass es keinen Hunger gibt.


Ein jeder Soldat entscheidet in der Sekunde aufs Neue, ob er zum Gewehr greift oder es niederlegt. Ein jeder Kämpfer entscheidet sich sekündlich für oder gegen den Krieg. Du entscheidest jeden Moment, welchen Weg du in deinem Leben einschlägst: den des Kampfes oder den des Friedens. Mein Appell an alle Leser ist: Erhebe du nicht den ersten Stein, sondern öffne dein Herz. Das gilt für alle Situationen, dort wo du jetzt bist. Du bist der Schöpfer. Du bestimmst, ob du im Krieg mit deinem Chef oder dem Nachbarn sein willst, ob dich das schlechte Zeugnis deiner Tochter aus der Bahn wirft und du nicht angemessen reagierst, oder ob du aus dem Feld der Liebe handelst. Du bestimmst, ob der Beruf noch deinem Weg entspricht. Du entscheidest, ob Geld dein Leben regiert oder ob andere Faktoren, mit anderen Pfaden verbunden, dein Leben erweitern. Schau von oben auf alles herab und siehe: Das irdische Leben basiert auf einem Hologramm, das sich so verändert, wie Menschen es nähren. Welche Nahrung gibst du dem Feld? Kampf oder Liebe? Entscheide du, jetzt in dieser Sekunde, wie dein Leben sein soll. Darf ich dir meine Hand als Hilfe anbieten?


Ich bin Sanat Kumara
Ein Hüter dieses wunderbaren Planeten Erde



Lord Atrums Geschenk - Liebes Licht - 12.10.2011

Lord Atrums Geschenk



Goldene Heiler
– HALTEN DIE BLAUPAUSE DES GOLDENEN ZEITALTERS –
SHAMBALLA TORWEGS-ENERGIEN

Teil eines Channelings, genannt 11:11 und der SHAMBALLA TORWEG des
"EIN GOLDENES WESEN WERDEN FÜR EIN GOLDENES ZEITALTER"
von Sanat Kumara



Kostbare Freunde überall des "Ausdrucks der Zeit",

die Magische Zeitlinie der Erdentwicklung und des Wachstums in das Licht ist in der höchsten Frequenz, um diese Umwandlung zu erlauben. Während dies ein gewähltes Schicksal und Reiseziel ist, hält das jetzige, momentane Gewahrsein die Kraft, um den Tanz der Gruppenrealität zu formen. Wenn das eigene Gewahrsein entwickelt ist, wird es ein Werkzeug des Lichtes, eine Brücke von kristallin-goldener Substanz, durch welches das vollkommende Reiseziel bekannt sein kann. Das Wählen des Lebens in Shamballa zündet die interdimensionalen Torwege, die innerhalb der menschlichen Form liegen und erlaubt die Kommunion mit dem Bewusstsein des Universums.

In der Verbindung, der Vereinigung des anwesenden Gewahrseins mit dem vereinigten Bewusstsein, erfährt man Göttlichen Segen und das absolute Verstehen des "Wie oben - So unten". Es gibt Werkzeuge, die überall in den Dimensionen verfügbar sind, die den engagierten Sucher von Shamballa unterstützen werden. Ein Werkzeug, das von der Erdebene, dem Kristall-Königreich angeboten wird, sind die Quartzkristalle - auch
Goldene Heiler genannt - besonders jene, die von den grossen Wasserstraßen hervorgebracht wurden einschließlich der sehr alten Ozeane. Diese Kristalle halten Blaupausen der Energie dieses Goldenen Zeitalters. Durch diese Kommunikation, kann man einen interdimensionalen Kristall erhalten, der auf den Pfad der individuellen Einheit eingestimmt ist.

In dem harmonischen Energiezustand kann man fragen und erhalten. Shamballa wird in dem einzigartigen Funken, dem individuellen Tempel, gefunden und überall in den Dimensionen. Um diesen perfekten Energiezustand und die Ebene des Bewusstseins zu halten, muß der Meister Vollkommenheit im Selbst annehmen mit der Quelle und mit absoluter Klarheit erkennen, daß dies bereits so ist.

Das Geschenk von Shamballa liegt in der Einheit und der Feier von Segen, die sich manifestiert durch diese Stille von Beschleunigung. Empfangt die Übertragungen dieses vollkommenen Zustandes, nehmt sie in dem ätherischen goldenen Heilerkristall an, der mit der Zirbeldrüse und Hypophyse verbindet. Diese Weiterleitungen erhöhen das Fliessen der Quelle der Jugend, den Wassern von Shamballa. Während diese vermehrt fliessen, wird der Glaube von Zeit und Raum transzendiert, die Vision des dritten, vierten und fünften Auges vervollkommnet und die physische Retina arbeitet als Energieumwandler, indem sie bewusste Gedanken in die Manifestation bringt. Die Energiefelder der vereinten individuellen Felder verbinden und erhöhen die Schwingungsstärke zu noch unbekannten Ebenen. Solches ist nun die Vollkommenheit des Einen.

ICH BIN Sanat Kumara





Sanat Kumara - Logos der Erde - Licht - 20.11.2011

Ich bin ja normalerweise nicht der Mensch der sich durch sämtliche Channelings wühlt, aber irgendwie bin ich heute darüber gestolpert und es hat mich sehr berührt. Heart
Euch vielleicht auch... herzmalen


Meine Botschaft an die Welt.

Ich Sanat Kumara - der Logos Eures Planeten rufe Euch auf, die Endzeit zu begrüßen. Liebe Freunde des Lichtes, wir nähern uns der alles entscheidenden Stunde und werden gemeinsam mit vielen Mitgliedern der Kumara-Familie und anderen Familien aufbrechen auf unseren Rückweg - zurück zu den Sternen, zurück nach Hause. Wir fühlen uns berufen DICH - ja gerade DICH - mitzunehmen. Willst Du uns begleiten?

Jetzt ist die Zeit, auf die wir alle gewartet haben. Jetzt ist die Zeit, auf die wir uns vorbereitet haben. Jetzt ist die Zeit, in der das Goldene Zeitalter beginnen kann. Beginnen muss. Beginnen wird.

Jeder von Euch ist aufgerufen, jetzt seinen Beitrag zu leisten. Jeder von Euch der erwacht, ist aufgefordert, seine Familie zusammenzuführen. Erkenne, dass Deine Familie nicht diejenige sein muss, ja in den meisten Fällen noch nicht einmal ist, in der Du aufgewachsen bist. Deine wahre Familie wird sich finden. Deine wahre Familie hat eine Aufgabe, die Ihr nur gemeinsam erfüllen könnt. Freut Euch meine lieben Freunde, wir werden einander erkennen, wir werden einander lieben lernen, wir werden gemeinsam die Rückkehr antreten. Die Rückkehr in eine wundervolle Zukunft. Wir werden nach Hause gehen und unsere Erfahrungen mitbringen und den Glanz des Lichtes bereichern.

Endlich, meine lieben Brüder und Schwestern, endlich werden wir heimkehren in den Glanz der Herrlichkeit und endlich werden wir wissen, was es bedeutet wirklich EINS zu sein. Bisher, bevor wir den Abstieg antraten, wussten wir nicht was Einheit ist. Wir lebten in der Einheit und besaßen keine Individualität. Wir lebten in der Einheit und waren einfach nur eins ohne den Wert dessen zu begreifen, was es bedeutet EINS zu sein.

Jetzt Ihr lieben Freunde, jetzt endlich ist diese Erfahrung für so viele von Euch abgeschlossen, jetzt endlich haben wir erfahren wie schmerzhaft die Entfernung aus der Einheit war, und wie wertvoll es ist vereint zu sein. Vereint mit allen Seelenaspekten. Auch wenn wir noch nicht ermessen können, wie wundervoll, wie einzigartig es sein wird, doch liebe Freunde - Es wird alles so viel schöner, so viel wertvoller, so viel wundervoller, als wir es uns heute vorstellen können.

Oh, Ihr Brüder und Schwestern, wie könnten Worte erklären, Worte die so stark und doch so schwach sind, wie könnten Worte erklären, was niemand mit Worten zu beschreiben vermag.

Begleitet mich - Ihr wundervollen Weggefährten der Zeit auf dem Planeten Terra fünf, begleitet mich Ihr Gefährten auf anderen Planeten, lasst Euch von mir begleiten, lasst Euch beschreiben, wie unsere Rückkehr, die Rückkehr der Familie Kumara geschehen wird. Reicht uns die Hand, lasst Euch führen, wir haben die Karte, die Karte der Heimreise.

Hört meinen Aufruf, folgt meiner Stimme. Ich der Logos der Erde, ich Sanat Kumara Anaris - Re rufe Euch. Rufe Euch zu mir in meine Arme, in meine allumfassende Liebe für den Planten und all die Wesenheiten, die hier mit mir mit uns aus anderen Universen ein kurzes Zwischenspiel, das Spiel der Dualität gespielt haben. Wir haben gewonnen! Wir haben gewonnen! Nachdem wir auf vier Planeten gescheitert sind, haben wir endlich den Sieg errungen.

Mein Aufruf heute geht an die Götter von einst. Du wirst Dich erinnern, Du wirst erfahren, wie Dein Aufenthalt auf diesem Planten begann, wie oft Du gestrauchelt bist. Ich spreche genau zu DIR! Und DU wirst Dich erinnern, erinnern an Deine wahre Pracht, an Deine wahre Größe, an Deinen Glanz des Göttlichen. Du wirst Dich erinnern, wer Du wirklich bist hinter all Deinen Mustern, hinter all Deinen anerzogenen, anerfahrenen, intellektuellen Verhaltensweisen und Glaubenssätzen. Freue Dich Seele, Du brauchst sie nicht mehr. Lege den überflüssigen Ballast ab, der Dich vom Licht entfernt, der Dich bis heute vom Licht in Dir getrennt hat. Du bist dabei Deine Göttlichkeit zurückzufordern, Die Göttlichkeit, die Du nur vergessen hast. Du wirst erkennen, dass wir Brüder sind. Brüder im Licht und in der Liebe.

Ich Kumara bin gewachsen in all den Jahren, die wir hier verbracht haben. Ich bin gewachsen, so wie Du gewachsen bist. Bruder, Schwester nimm meine Hand, nimm meine Liebe, nimm meine Freude in Dein Herz hinein und lass uns den Jubelgesang dem Universum entgegenbringen, damit die Vorboten des Lichtes, die Engel im Licht die Kunde verbreiten können: Die Brüder kommen zurück. Vater im Universum, es ist vollbracht. Wir sind bereit, wir kommen zurück. Wir kommen zurück nach Hause. Freut Euch Ihr Brüder, freut Euch Ihr Schwestern die Trennung nimmt ein Ende. Doch zuvor ist noch die Reisevorbereitung abzuschließen. Zuvor müssen wir die Koffer packen. Und hier in diesen Zeilen, werden die Götter von Einst, die Götter von Morgen erfahren, was wir mitnehmen müssen. Begleitet mich auf der Entdeckungsreise zu Euch selbst, zu Eurem Selbst. Auf der Entdeckungsreise zu dem Licht in Dir liegt noch ein wenig Arbeit vor uns. Du sollst erfahren, wer Du wirklich bist. Du sollst integrieren in Dein Leben - WER DU WIRKLICH BIST!

Sanat Kumara



RE: Sanat Kumara - Logos der Erde - MmhJa - 20.11.2011

Danke für diesen wundervollen Text *-*


RE: Sanat Kumara - Logos der Erde - Nama'Ba'Ronis - 20.11.2011

EIn wundervolles Channeling. Es werden immer mehr Channelings und die meisten sind lichtvoll
Heart


RE: Botschaften von Sanat Kumara - Rosi - 23.04.2012

Sanat Kumara: Lasst eure vermeintlichen „Sicherheiten“ los !

Veröffentlicht am 22. April 2012


Ich grüße euch und spreche zu euch als Sanat Kumara, spürt meine Verbundenheit und fühlt meine Worte und die Energie, die sich dahinter verbirgt.

Ihr geht jetzt in eine Zeit, wo es für jeden von euch wichtig ist und immer wichtiger wird, euch von allen Anhaftungen, Begrenzungen und Vorstellungen zu lösen. Lasst alles ge-hen, was euch in eurer letzten Inkarnation gelehrt und als wichtig und richtig dargestellt wurde. Vor allem, was euren Bezug und die vermeintliche Wichtigkeit des Geldes an-geht.

Was macht das mit euch, wenn ihr euch über Geld definiert, euch von der Höhe eures Besitzes abhängig macht ? Genau, ihr seid abhängig, tut Dinge, die mit eurer Seele nicht im Einklang stehen, verleugnet euer Sein, fühlt euch unwohl, unglücklich und das alles, obwohl ihr meint, doch eine gewisse Sicherheit zu besitzen ? Fragt euch bitte, braucht ihr diese Sicherheit wirklich ?

Ihr seid so hohe leuchtende Wesen, jeder mit einer Menge wunderbarer Fähigkeiten aus-gestattet, habt tief in euch das Wissen, wer und was ihr seid. Niemand, nein niemand kann euch sagen, was ihr tun sollt, damit ihr euch einfügt in das System. Dieses System zerfällt gerade immer mehr und das Neue, das jetzt daraus entsteht, wird auf anderen „Pfeilern“ stehen. Da werdet ihr euren Platz finden, so wie ihr seid, in eurem vollstän-digen und strahlendem Licht. Ihr werdet mit allem versorgt sein, werdet euer Leben nicht wiedererkennen.

Frieden wird in euch und zwischen euch sein, Liebe ist überall vorhanden und ihr werdet keine Angst mehr spüren. Also auch keinerlei „Sicherheiten“ mehr benötigen, um diese Angst zu verdrängen, wie das jetzt noch der Fall ist.

Beginnt jetzt damit, schaut euren Ängsten in die Augen, schaut, was und wer euch ein-grenzt, welches eigene Denken euch in eurer Entwicklung behindert und nehmt all das mit Liebe in eure Herzen. Und dann lasst los, befreit euch von allem, was euch nicht mehr dienlich ist.

Ihr werdet spüren, wie Leichtigkeit, Gelassenheit und Frieden Einzug halten. Ihr kommt mehr und mehr in eure Kraft und in euer Sein und werdet zu denen, die ihr wirklich seid.

Kommt mit mir auf diesem Weg, gern begleite ich euch dabei.

AN´ANASHA für euer Sein
IN ELEXIER Sanat Kumara


Sanat Kumara: Ich habe meinen besten Kriegern den Befehl - Hucky - 14.06.2012

Sanat Kumara: Ich habe meinen besten Kriegern den Befehl Heart

[Bild: sanat_kumara_1.jpg?w=116&h=150]

13. Juni 2012 Ich habe meinen besten Kriegern den Befehl gegeben sich in Bewegung zu setzen. In diesem Augenblick sind sie bereits auf dem Weg und reiten in die vier Himmelsrichtungen.

Sie kommen um das Land der Verzweifelten einzufordern.

Sie haben nichts zu verlieren. Ihr wisst was das bedeutet.

Ihr wolltet Krieg mit meinen Leuten, und Ihr habt vergessen dass sie nicht hilflos sind. Eure Armeen werden davon rennen wenn sie einen meiner Krieger kommen sehen.

So soll es sein.

Aho Mitaque Oyasin

Sanat Kumara

Quelle: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/botschaften/sanat-kumara/
HeartangelHeart



RE: Botschaften von Sanat Kumara - Shanaya - 14.06.2012

Zitat:13. Juni 2012 Ich habe meinen besten Kriegern den Befehl gegeben sich in Bewegung zu setzen. In diesem Augenblick sind sie bereits auf dem Weg und reiten in die vier Himmelsrichtungen.

Sie kommen um das Land der Verzweifelten einzufordern.

Sie haben nichts zu verlieren. Ihr wisst was das bedeutet.

Ihr wolltet Krieg mit meinen Leuten, und Ihr habt vergessen dass sie nicht hilflos sind. Eure Armeen werden davon rennen wenn sie einen meiner Krieger kommen sehen.


Lieber Hucky


Ich will mich nicht einmischen, noch dir irgendwie reinreden, aber ist dir klar dass du mit solchen Botschaften diese Energie mit ins Forum einbringst?
Ich wollte das nur mal so gesagt haben.

Liebe Grüße



RE: Botschaften von Sanat Kumara - Hucky - 14.06.2012

Hi Liebe MysticWoman Heartfreund

wenn aber vom Elend und Gräueltaten dieser Alten Welt hier Gepostet wird ............

wo doch im obigen Text wohl von Lichtkriegern die rede ist die doch mit dem Schwert der Liebe Kämpfen, kommt also wohl auch auf die Fantasie des Lesers an !



RE: Botschaften von Sanat Kumara - Shanaya - 14.06.2012

Lieber Hucky

Dieses Elend und diese Gräueltaten sind die Realität, so sieht unsere Welt momentan aus.
Wir wollen eine Veränderung, wir wollen uns daraus befreien, aber das werden wir nicht indem wir uns wieder auf eine andere Art und Weise versklaven lassen.
Wir brauchen keine Regierungen, Politiker, irgendeine Elite die uns sagt wie wir zu leben haben, aber genauso brauchen wir auch keine neuen Herrscher die uns da anscheinend helfen wollen. Das ist das gleiche, nur in einer anderen Farbe.
Was wir brauchen ist Vertrauen in uns selber, uns bewusst machen dass wir diese Macht in uns haben, diese Welt zu verändern.
Wir haben uns diese Welt erschaffen, genauso können wir sie auch ändern.
Schauen wir uns diese Welt an. schließen wir nicht die Augen vor diesem Elend, haben wir Mitgefühl für die leidenden Wesen und schreiten wir dann mutig voran um eine neue Welt zu erschaffen indem Gerechtigkeit und Frieden, Liebe und Harmonie herrscht.


Liebe Grüße



RE: Botschaften von Sanat Kumara - Hucky - 14.06.2012

aber das sehe ich doch auch so Liebste ...

aber wie gesagt aus meiner Sicht ist auch im Text genau das für mich zu Erkennen das die Dunkelheit durch die Licht Krieger entfernt werdet da sie auf Gaia in die 5D nicht Existiert.
Heart



Sanat Kumara: DIE SCHLACHT IST GEWONNEN 22.06. - Hucky - 22.06.2012

Sanat Kumara: DIE SCHLACHT IST GEWONNEN 22.06. angel

[Bild: sanat_kumara_11.jpg?w=93&h=119]

Oh, ihr Lieben, hier ist Sanat Kumara, den ihr als Solaren Logos des silbernen Strahls kennt, und als Großvater.

Anstatt das Dunkle zu schelten, liegt hier die Absicht darin, all jene von Euch zu preisen, die eure schwierigen Prüfungen auf dieser Welt bestanden haben. Ich spreche besonders von jenen, die direkt in das Projekt involviert waren, diese Welt aufzurichten und die aus den höchsten Reichen kommen, aber wir haben auch großes Wohlgefallen an jenen, die sich auf dieser Welt entwickeln und die genug Fortschritt erzielt haben, um nach der großen Stasis hierhin zurückzukehren.

Wir sitzen hier in großer Freude darüber, dass wir jetzt dieses Ereignis haben werden, die kommenden 3 Tage der Dunkelheit, die man vor vielen Jahren visionär noch gar nicht hätte in Erwägung ziehen können. Die Hoffnung, dass wir diese Welt am Laufen hätten halten können, war geschwunden. Es war allseits ziemlich akzeptiert, dass diese Welt einen Polsprung haben würde, nachdem wir die erfolgreichen Absolventen und Sternensaaten hochgeholt hätten… und dann hätte in ein paar Tausend Jahren in der Zukunft alles neu begonnen.

Ihr habt diese Zwischenoption möglich gemacht, da ein vollständiger Aufstieg für die Einwohner der Erde nicht stattgefunden hat, und wir sind angesichts dieser Errungenschaft in Erstaunen. Seht die Hoffnung und das Licht darin! Die Schlacht ist gewonnen.

Sanat Kumara durch Candace
22.6.2012 Übersetzung Eve
Quelle Text:
Dieses Stück unterliegt dem Urheberrecht von http://www.abundanthope.net

siehe auch:
Ein Brief für alle – für die Zeit der 3 dunklen Tage
http://www.abundanthope-deutschland.de/index.php?DokID=2111
von Rosie
Heart



Sanat Kumara: Die Heilung der Welt - Hucky - 07.08.2012

Sanat Kumara: Die Heilung der Welt Heartangel

[Bild: sanat_kumara_11.jpg?w=500]

Liebe Freunde, ihr seid nicht bereit direkt in die 5. Dimension aufzusteigen. Das war auch nie so geplant. Am 21.12.2012 verlässt die Erde den Platz, sie verlässt ihre Umlaufbahn um die Sonne, deswegen auch die drei Tage Dunkelheit. Wenn es wieder Tag auf der Erde wird, hat die Erde ihre neue Umlaufbahn erreicht. Sie wird dann einen neuen Rhythmus haben. Sie umkreist die Sonne schneller, das bedeutet, die Tage werden kürzer. Ein Tag wird nur noch 23 Stunden dauern. Der Unterschied von Tag und Nacht wird nicht mehr so groß sein, da es keine Jahreszeiten mehr gibt.

Das wird äußerlich eine Umstellung werden, für Menschen und Tiere. Das Klima wird an allen Orten auf der Erde das gleiche werden, es wird überall das Klima der Kanaren herrschen. Ein mildes Lüftchen, ohne extreme. Tagsüber wird es höchst selten regnen, die Erde bekommt das Wasser, das sie benötigt durch nächtliche Regengüsse. Das Eis auf der Erde wird schmelzen, dadurch wird sich der Wasserspiegel auf der Erde erheblich erhöhen, die Meere werden sich ausbreiten. Die Wüsten werden sich regenerieren und zu dem werden, was sie mal waren. Die Wüsten waren früher Teile der Meere.

Diese Veränderungen werden nicht von heute auf morgen oder Katastrophenartig geschehen, sie geschehen nach und nach, völlig unspektakulär. Es wird ein natürlicher Vorgang sein. Genau, wie die Veränderungen in der Menschheit ein natürlicher Vorgang sein werden, niemand wird überrascht von den Vorgängen in ihm und denen, um ihn herum.

Viele von euch werden denken, da geht doch gar nicht, lasst euch überraschen. Wir haben dann viele neue Möglichkeiten alles sanft zu gestalten.

Liebe und Freiheit, Sanat Kumara

durch Nicole Müller, 6.8.2012 http://www.soul-body-mind.de
Quelle Text: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/botschaften/sanat-kumara/
sherzsherzsherz