♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE  Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum -                                                                                                WE ARE ALL ❤NE  L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here  ♥ڿڰۣ«ಌ
Botschaften von JESUS SANANDA - Druckversion

+- ♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ (https://spirituelle-revolution.net)
+-- Forum: ❤*¨*•.¸¸.• ♥ LICHTbotschaften und AUFSTIEGsgeschehen ♥•.,,.•*¨*❤  (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%9D%A4-%C2%A8-%E2%80%A2-%C2%B8%C2%B8-%E2%80%A2-%E2%99%A5-LICHTbotschaften-und-AUFSTIEGsgeschehen-%E2%99%A5%E2%80%A2-%E2%80%A2-%C2%A8-%E2%9D%A4-%EF%BB%BF)
+--- Forum: ☼ Aufgestiegene Meister (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%98%BC-Aufgestiegene-Meister)
+--- Thema: Botschaften von JESUS SANANDA (/Thread-Botschaften-von-JESUS-SANANDA)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7


macht Euch selbst das Selbst zum Geschenk - Rosi - 24.12.2010

//siehe:Eintrag: IHR SEID ENTSANDT; vom 21.12.2010 und: http://www.lichtweltverlag.com/shop/lichtlesung/einladung-zur-naechsten-lichtlesung/index.html //

Und heute geht es erneut um euer Sein,
denn jede Handlung eines erwachten Bewusstseins,
entspringt dem Sein und IST aus sich selbst heraus vollkommen.


Beginnt damit, ihr selbst zu sein.
Entfaltet eure ganze Pracht, eure Schönheit des vollendeten Geistes,
der ihr alle seid.


Macht euch selbst das Selbst zum Geschenk.
Ihr könnt euch nichts Wertvolleres darbringen, als euer befreites – von allen Zwängen der Zeit enthobenes – Selbst.


Legt euch das unter den Baum, so ihr zur Weihnacht gerne diesem Brauche folgt. Legt diese Gabe in euer Herz, auf das der Baum des Lebens in euch selbst erwächst.


Dieses Handeln, diese „Aktion“, tritt aus eurem tiefsten Inneren hervor,
aus der Ebene eures Seins.
Und dieses Sein ist euer größter Schatz,
der große Juwel, den ihr in euch selbst beherbergt.


Ist dieser freigelegt, so seid ihr selbst frei, ist dieser frei zugängig für euch, so habt ihr Zugang zur göttlichen Kraft in euch und zum Leben selbst.


Geht weit hinter den Horizont, der bisher enge Grenzen steckte und die Ebene von Zeit und Raum beschrieb, denn erst dahinter seid ihr wirklich.


Verirrt euch nicht länger im Tun der Zeit, im falschen Verständnis des Lebens, indem ihr den „Notwendigkeiten“ der Gesellschaft weiterhin bereitwillig folge leistet.


Es bietet sich keine bessere Gelegenheit als zur Weihnacht, alle alten Muster abzustreifen, da diese von den Menschen in dieser Zeit am meisten bedient werden. Dort, wo der Druck am größten ist, dort, ist es am leichtesten diesen zu entkommen, da die für gewöhnlich akzeptablen Schmerzgrenzen überschritten werden.


Schmückt euer Sein mit dieser Gabe, die euch das Leben selbst zurückbringt: die Wiedergeburt euerer Selbst, woran ihr durch meine Geburt erinnert seid.


Ihr seid lebendig, so ihr selbstbestimmt seid,
so ihr selbst entscheiden könnt, so ihr selbst wählt, was euch entspricht.


So ihr aber einer subtil wirkenden Fremdbestimmung gehorcht, seid ihr Sklaven, die die Freiheit nie geschmeckt.


Jetzt bietet sich für euch d i e Gelegenheit,
alles zu Hinterfragen und eine jede Entscheidung,
in Übereinstimmung mit dem Selbst zu treffen.


An alle, die auch dieser Weihnacht im gewohnten Kleid begegnen:


Beobachtet euch selbst dabei! Bitte seid wahrhaftig dabei!


Was ist für euch richtig? Was fühlt sich gut an?
Wo nehmt ihr Druck wahr? Wo scheinen euch die Erwartungen Zweiter oder Dritter zu erdrücken?
Wo gilt es für das kommende Jahr eine Neubestimmung zu treffen?


Und, es betrifft längst nicht nur diese Zeit!


Unaufhörlich werden die Menschen mit fremden Erwartungen konfrontiert. Doch so ihr euch die „Weihnachtsbetriebsamkeit“ bewusst macht,
erkennt ihr auch ganz leicht alle weitern Manipulationen,
die der Jahreskreis aufweist.


Geht in euch, entdeckt den Wert jenseits des falschen Zaubers,
den tiefen Wert eures Selbst, das sich selbst an jedem Tage feiert.


Beobachtet bitte, was rund um euch geschieht und wie ihr darauf reagiert. Und, klärt alles ab. Seid wahrhaftig dabei und belügt euch bitte nicht länger selbst.


Ihr seid erwachte Götter!


Nun ist es Zeit, euch auszurichten und neu einzurichten in euch selbst.


Geht hinter den Horizont, denn jenseits des Sichtbaren,
ist das Leben unbegrenzt und ewig.


Und diese Zeit, bietet für das Erkennen dieser Wahrheit den optimalen Boden, da in dieser Zeit die Grenzen und die falsche Wahrnehmung des Lebens, nachdrücklich aufgezeigt sind
– im willigen Befolgen eines kollektiven Zwangs.


Dadurch ist das Leben in engen Grenzen beschrieben.
Denn hinter dem Horizont gibt es all das nicht, da sich dort die Freiheit auftut und sich das Selbst als Selbst erkennt – und im Lichte Gottes,
völlig unverstellt, im Fluss des Seins lebendig ist.


Was erwartet euch, nachdem ihr aufgegeben habt und abgelegt den Zwang der Zeit, so ihr nicht mehr hinhört auf die Rufer dieser Tage, die allesamt den Götzen dienen und nicht Gott?


Es erwartet euch das edle Antlitz eures Wesens,
das im Wissen ist und in der Liebe, das niemanden sich mehr verpflichtet fühlt, außer seinem Selbstgewählten göttlichen Ausdruck
– der unendlichen Freiheit.


Geht ein in Gott und ihr geht ein in euch selbst.


Hinter dem Horizont ist die Wirklichkeit und ist das Leben.
Durchschaut die Täuschung dieser Welt
– es ist längst Zeit dafür.


Ihr Geliebten,
JESUS SANANDA ist mit euch,
wie könnte es anders sein.


Denn euer Leben, ist auch mein Leben, denn euer Herz, ist auch mein Herz
– und so ihr liebt, erfahrt ihr diese Wahrheit.


Wir sind eins. In Ewigkeit.


JESUS SANANDA
www.lichtweltverlag.com/shop/lichtlesung/einladung-zur-naechsten-lichtlesung/index.html



Erinnerung an den Heiligen Tag - JESUS SANANDA - Rosi - 25.12.2010

Erinnerung an den Heiligen Tag


Als ich dieses bekommen habe, blieb ich sprachlos sitzen....

Haben wir nicht alle das gemacht, was diese Menschen getan haben, stellt euch vor, wie Er sich gefühlt hat.


Lies es und gib es an die Menschen weiter, die Du magst, damit sie die Tür nicht noch einmal zuschlagen.


"Wie ihr alle wisst, wir nähern uns alle Meinem Geburtstag. Jedes Jahr die gleichen Feierlichkeiten in meinem Namen und ich denke, dass ihr es dieses Jahr wiederholen werdet.


In dieser Zeit werden viele Menschen wieder Geschenke einkaufen, Ansagen im Radio und Werbung im TV sehen und überall auf der Erde wird jeder davon sprechen, dass Mein Geburtstag immer näher kommt.


Es ist wirklich schön, dass manche Leute wenigstens einmal im Jahr an mich denken.


Wie Ihr wisst, vor vielen Jahren begann man, das Christfest zu feiern. Am Anfang sah es so aus, als hätten die Menschen verstanden und waren dankbar, für alles was Ich für sie getan habe, aber jetzt weiß niemand mehr den Grund für dieses Fest.


Familie und Freunde kommen zusammen und haben Spaß, aber sie denken nicht mehr über den Anlass nach.


Ich erinnere Mich, dass im letzten Jahr ein großes Fest zu Meiner Ehre war. Die Tische waren voll mit gutem Essen, Früchten, Torten, Nüssen und Schokoladen. Die Dekorationen waren exquisit und da waren viele, viele wunderschön eingepackte Geschenke.


Aber wisst ihr was? Ich war nicht eingeladen. Ich war der Ehrengast, aber sie hatten vergessen, Mich einzuladen. Die Feier war für Mich, aber als der große Tag kam, blieb ich draußen, sie haben mir die Tür vor Meiner Nase zugeknallt...... und ich wollte doch dabei sein und den Tisch mit ihnen teilen.


In Wahrheit hat es mich nicht überrascht, weil in all den letzten Jahren die Türen für mich verschlossen waren.
Da Ich nicht eingeladen war, beschloss ich, ohne Geräusch der Feier beizuwohnen. Ich kam rein und blieb in einer Ecke stehen; sie tranken alle; und manche waren betrunken und erzählten Witze und lachten über alles. Sie hatten eine großartige Zeit.


Die Spitze von allem war, dass dieser große, dicke Mann in Rot mit dem weißen Bart hereinkam und rief: Ho-Ho-Ho! Er schien betrunken, saß auf dem Sofa und die Kinder liefen zu ihm und sagten: „Weihnachtsmann, Weihnachtsmann....." als wäre die Feier für ihn!


Um Mitternacht fielen sich alle in die Arme; ich machte meine Arme breit und wisst ihr was, niemand kam, um mich in den Arm zu nehmen. Dann haben sie alle ihre Geschenke ausgetauscht und mit großem Hallo ausgepackt. Als alles offen war, habe Ich nachgeschaut ob vielleicht auch eines für Mich war. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn ihr Geburtstag habt, für alle ein Geschenk da ist, aber ihr bekommen keins?


Ich habe verstanden, dass ich nicht erwünscht war und bin still gegangen.


Es wird jedes Jahr schlimmer. Menschen denken nur daran zu essen und zu trinken, die Geschenke, die Partys aber niemand denkt an Mich.


Dieses Christfest wünsche Ich mir, dass ihr Mir erlaubt, in euer Leben zu kommen, dass ihr erkennt, dass Ich vor zweitausend Jahren auf diese Erde gekommen bin um mein Leben am Kreuz für euch zu geben, um euch zu erretten. Heute wünsche ich Mir nur, dass ihr dieses mit eurem ganzen Herzen glauben können.


Ich möchte euch etwas anvertrauen, da viele mich nicht zum Fest eingeladen haben, werde ich Meine eigene Feier haben, eine großartige Feier wie es sich niemand vorstellen kann, eine ganz besondere Feier.


Ich habe noch Einiges vorzubereiten, aber heute sende ich viele Einladungen und hier ist eine für euch. Ich würde gern wissen, ob ihr teilnehmt und werde dann eine Reservierung für euch vornehmen und euren Namen mit goldenen Buchstaben in mein großes Gästebuch schreiben. Nur die darin stehen sind eingeladen, die nicht antworten, werden draußen bleiben.


Wisst ihr, wie ihr auf diese Einladung antwortet? Einfach an die, an denen euch etwas liegt, weitergeben.....


Ich werde auf der Feier auf Jeden von euch warten...


Sehe euch bald..... und liebe euch alle!


~ Jesus ~

http://beyondmainstream.de.tl/Sananda-Immanuel-Esu-Kumara.htm


Gespräch mit Sananda - Charis - 04.03.2011

"Ich begrüße dich, geliebte Schwester, aus den Ebenen des Lichtes.
Ich bin gekommen dich zu unterrichten, dir zu helfen in die nächste Ebene der Energiefrequenz, dich zu leiten auf einem Weg, den du dir aussuchtest vor langer Zeit, der nicht mehr aufzuhalten ist. All das, was du bist, ist in diesem Leben komprimiert vorzufinden, sowohl das, was du als Erfahrungen auf dich geladen hast, als auch das, was du vom Ursprung her bist. Und so fühlst du dich teilweise hin und her gerissen, mal so mal so. Ihr alle habt dieses Phänomen, von einem Moment hoher Schwingung in die Tiefe zu stürzen.
Dieses bedingt durch die Erfahrungen, die noch gespeichert sind, sowohl im Emotional- und im Mentalkörper, als auch in eurem Ätherköper. Und so könnt ihr eine Frequenz integrieren und sie bringt einen alten Schatten dazu, an die Oberfläche zu treten. Darum dieses Wechselbad der Gefühle. Identifiziere dich nicht damit, denn du bist auf dem rechten Weg und nichts, nichts, wird dies mehr aufhalten, meine Liebe. Ich bin in dir und du und ich und alle Menschen sind eins. Die Wesen, die uns begleiten seit vielen Jahrhunderten, sind eins mit uns und euch. Alles ist im perfekten Plan und geschieht schneller als erwartet. So habe keine Angst, denn das, was geschieht, ist göttliche Führung in deinem Leben. Die Wesen des Lichtes, die ich heute mitgebracht habe, dienen dir und euch in erster Linie euer Herz zu schützen und zu öffnen.
All das was du tust, all das was ihr tut, wirkt sich auf viele Menschen aus. So lass die Liebe fließen… So kommt auch ihr schneller als erwartet in der Ebene der Sorglosigkeit und des Lichtes an. Lehne dich noch etwas mehr zurück und lass dich in die Kissen sinken, meine Liebe. Es gilt nun, die vollkommene Entspannung im Loslassen zu finden, denn heute hast du diesen Termin der Zusammenkunft gewählt aus verschiedensten Gründen.
Wir sind hier, um dir alte Muster zu erlösen, die du in dir gar nicht kennen kannst und die dringend aus deinem Energiefeld genommen werden müssen, damit du dich erleichtert nach vorne bewegen kannst. Vieles hält dich zurück und du kennst es nicht einmal. Wenn du uns nun deine Erlaubnis erteilst, können wir diese verkrampften, belastenden Energien von dir nehmen.
Und so bitte ich dich, meine Liebe, atme tief ein und aus, lasse dich immer tiefer sinken in meine Arme, fühle dich geborgen. Die goldene Energie, die ich hüte, ist eine Quelle der Erleuchtung, der mitfühlenden Liebe… Und nun kommen Erzengel zu dir, die dich einbetten in kosmische, mütterliche Geborgenheit… Und die transformativen Energien des strahlenden Saint German, sie beginnen das Alte in dir zu lösen. Alte Traumata, es ist nicht wichtig, sie zu benennen. Tiefe Verletzungen dürfen nun einfach gehen, dies ist ein Geschenk des Vaters und der Mutter.
Die, die ihr entschlossen seid, diesen Weg zu Ende zu gehen, werden nun viele dieser Wunder erleben, Segnungen und Gnade, um das zu erfahren was ihr seid, um das zu erhalten was euch gebührt, denn viele von euch sind mit hinab gegangen, nach dem Fall, um zu helfen und die Angst zu mindern. Ihr habt es aus bedingungsloser Liebe getan. Und nun, so spricht der Vater, ist es an der Zeit, euch zu erlösen. Die alten Wunden heilen, sie werden vollends heilen, denn die Flamme der Gerechtigkeit ist eingezogen in euer Land. Alles, was du tust ist gesegnet und von jener, unterschwelligen Liebe, die sich niemals zerstören lässt. Die Wege beginnen sich zu ebnen, dem Kontinent der fünften Dimension entgegen zu gehen, den ihr erschafft mit jedem Tag in greifbarer Nähe.
Dies sind keine leeren Worte, es ist Realität, die nächsten Jahre beginnt die fünfte Dimension eure Realität zu sein. All das hast du nicht umsonst durchlebt, all das was Schmerz, Scham, Leid beinhaltet musst du nie wieder durchwandern, mein Liebes. Lass die alten, schweren Energien fallen in die violetten Flammen hinter dir und unter dir, ich halte dich dabei.
Und nun kommen hinzu die Engel des rosafarbenen Lichtes, um mit sanfter Liebe deine Energiekörper zu streicheln und liebevoll in Harmonie zu bringen. Und nun beginne ich meine Hand auf deinen Thymus zu legen und meine rechte Hand berührt heilsam den unteren Teil deiner Wirbelsäule.
Meine Liebe, sei wieder die Meisterin, die sich manchmal nichts mehr so ganz zutraut. Ich flüstere dir nun zu, es ist und war immer die Wahrheit, die Meisterin ist niemals verloren gegangen, sie hat sich nur unter all diesen Erfahrungen verdreht und verzettelt und darf nun aufrecht stehen im Licht. Es ist nun soweit, wenn die Dinge des Lebens fortschreiten, sie quälen dich nicht länger, wenn du sie nicht mehr lässt. Dein Weg ist längst in sicheren Tüchern, so möchte ich einmal sagen, dir kann nichts mehr geschehen, nie mehr so wie es damals war. Wir werden noch ein wenig weiter mit dir arbeiten und du darfst mich fragen was du möchtest.“
Frage: „Zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei Euch bedanken, dass Ihr mir helft.“
„Du hast es verdient, mehr als du denkst. Du bist als Meisterin in die Dichte gegangen, um anderen zu helfen. Du hättest es einfacher haben können. Und dir sei gedankt für so viel Mut. Und die, die dies mit dir taten, werden nun gesegnet.“
Frage: „In meiner Meditation heute sah ich einen Bus die Straße entlangfahren, der plötzlich entgleiste und in die Wiese fuhr. Es fühlte sich nicht schlimm an. Ist schon eine Erleichterung für mich und die Businsassen gekommen?“
„Dir wird gezeigt wie sich das Entgleisen von außen beobachten lässt und dass es sich nicht schlimm anfühlt, dies zu beobachten. So haben wir euch die ganze Zeit beobachtet und wussten, dass ihr immer wieder in die Spur finden würdet. Nur war die Strecke sehr lang und die Entgleisungen manches Mal sehr tief und wir sind ebenso froh wie ihr, dass sich das nun dem Ende nähert. Der Übergang steht tatsächlich kurz bevor, die Grenzen verschwimmen für jene die an sich unerlässlich gearbeitet haben, die Liebe im Herzen fühlen. Wir haben die Tore geöffnet und ihr könnt eintreten, eintreten in die fünfte Dimension, auf der wir parallel mit der siebten existieren. Und ihr erlebt dies bald und wir erleben dies bald.“
Antwort: „Ja, das glaube ich wohl.“
„Und ich weiß es meine Liebe, ich sehe es und ich sehe euch mit allem was ihr nicht einmal mehr wahrnehmt, eure Energiekörper mit sehr viel Licht gefüllt, bereit sich allem zu stellen, wie ihr dies getan habt die letzen Jahrzehnte. Mit dem Mut der Überlebenden geht ihr die letzen Schritte und die Hoffnung wird langsam wieder genährt. Zu Ende ist das Zeitalter der finsteren Dualität für euch, ein wirklich unfassbarer Schritt, wenn man eure Zeitausdehnung dabei bedenkt. Endlich jubilieren alle Wesen, die dies mit beobachten, endlich, endlich. Meine liebe Meisterin, was möchtest du noch wissen?“
Frage: „Wie kann ich meinen Eltern noch besser helfen?“
„Lass die Liebe fließen, lass die Liebe dein Handeln bestimmen und bitte die Liebe deines wahren Selbstes deine Worte zu formen. Mehr braucht es nicht und mehr brauchte es noch niemals und nie wird es jemals etwas anderes brauchen, egal in welcher Dimension. Deine Eltern haben ihren Weg gewählt und du begleitest ihn auf deine ureigenste, meisterliche Art. Du weißt in jenem Moment was zu tun oder zu sagen ist und oftmals wird Stille herrschen, meine Liebe, gute Stille, erfüllte Stille. Alles um dich herum ist gesegnet und ist nun frei und klar. Du hast große Pakete entladen können in die heilige Flamme des Saint German und in die Liebe der Christusenergie. Du bist ein Stück leichter geworden. Alles ist gut, spürst du dies? Wir sind längst eins mit dir und bald könnt ihr es sehen, dann wird Sorglosigkeit in euer Leben einziehen. Amen.“


Quelle: www.claudiagrave.de----------------------------------



RE: macht Euch selbst das Selbst zum Geschenk - Dionysos - 08.03.2011

<3 <3 <3 <3 <3


RE: Gespräch mit Sananda - Licht - 29.04.2011

Auszug aus dem Buch "Tatort Jesus 2"
von Eva Maria-Ammon


Licht und Schatten

Sananda:
Ihr lebt in einer bewegten Zeit auf eurer Erde. Es zeichnet sich an allen Orten ab. Die Erde ist im Wandel, und mit ihr alle Menschen und Tiere, die auf ihr leben.

Nun birgt eine solche Zeit immer auch sehr viele Differenzen in sich. Da die Erde sich dem Licht entgegen bewegt, es wieder auf die Erde herabfließen lassen kann, trennt sich unter den Menschen die Spreu vom Weizen. Die Dualität erschien euch niemals zuvor stärker als heute. So ist es.

Die Dunkelheit nimmt vermeintlich zu, obwohl so viele sich der Integration des Lichts verschrieben und verpflichtet haben. Das ist ein völlig normaler Zustand, denn der Regent des Chaos kämpft um jede Seele.

Es gab immer wieder ähnliche Zeiten wie diese, sowohl auf eurer Erde, als auch auf anderen Planeten in den Universen. Doch zeichnet diese Jetzt-Zeit auf der Erde eine sehr viel höhere Präsenz an außerplanetaren Wesen aus, als jemals zuvor. Sie sind unter euch. Alle, die das Erwachen der Menschheit verhindern wollen, sind zahlreich auf eurem Planeten vertreten. Sie manipulieren die Massen mit ihren Botschaften in den Medien. Sie locken die Menschen mit Versprechen, Spielen, TV, Internet, Vergnügungen, oder sogar mit der Verbreitung von Angst vor Verlusten jeglicher Art usw., – weg von der Suche nach sich selbst in ihrem Selbst.

So viel Zwietracht, so viel Boshaftigkeit, bis hin zum Hass, sind nicht nur in eurer Welt. Nein! Alle diese Lebensenergie raubenden Emotionen und Verhaltensweisen sind auch unter vielen, die vorgeben, Lichtarbeiter zu sein, dass viele Seelen, die sich bereits auf dem Weg der Rückkehr ins Licht befinden, sich immer wieder im Chaos der dunklen Seite verlieren, die sich auch als Esoteriker verkleidet.

So viele Seelen, die euch das Heil verkünden wollen und sollen, denn es ist ihr Lebenssinn, in dieser Zeit, die der Wende entgegenstrebt, werden immer wieder angegriffen von denen, die sich für spirituell und erleuchtet halten. Erinnere dich der Unterschiede von Lichtarbeitern, Lichtbringern und Lichtwirkern, die ich dir beschrieb, wenn Boshaftigkeit im Außen die Hand nach dir ausstreckt.

Wenn du in deinem Licht bleiben willst, dann konfrontiere die Dunkelheit, wenn sie dich persönlich tangiert, dort, wo es dir möglich ist. Dieses geschieht ganz einfach, indem du in der Liebe zu dir selbst bleibst, indem du erkennst, dass es nur verblendete Seelen sind, die in den Fängen des Regenten des Chaos sind, ohne sich dessen bewusst zu sein. Vergib ihrer Seele, denn nur sie ist es, die leise flüsternd diesen Menschen auf den Weg der Liebe zurückführen kann. Dann wende dich ab, deinem eigenen inneren Licht zu. Du findest die Quelle allen Lebens, allen Seins, immer wieder tief in deinem eigenen Inneren.

Wir sehen und fühlen immer wieder den Schmerz und die Zweifel in euch, wenn wahrhaft spirituelle Wesenheiten in Menschengestalt von anderen Menschen, die sich selbst als erleuchtet, auf dem „Weg“ oder als spirituell bezeichnen, ja, sich sogar oft dafür halten, angefeindet und bekämpft werden.

Doch es ist wie bei allem: „An ihren Früchten, an ihren Worten und Taten, werdet ihr die erkennen, die nur vom Licht reden.“ Du erkennst lichtvolle Menschen und Wesen immer daran, dass sie gegenüber anderen Menschen über niemanden urteilen, niemanden bekämpfen, niemanden verletzen wollen; daran, dass sie in der Liebe bleiben und alles, was sie sagen und tun, dazu dient, einem anderen Wesen den Weg aufzuzeigen, der in die Liebe führt.

Erinnere dich: Nur die universelle Liebe zu dir selbst und das davon weiterzugeben, was dir heute möglich ist, schützt dich vor dem Schatten in dir, wenn er nach dir greift, und vor dem Dunkel im Außen.

Wir erkennen so viel Anmaßung, Kritik und Missachtung der Seele des Nächsten in vielen vermeintlichen, selbsternannten Lichtarbeitern, dass es uns schmerzt, wenn ein anderer Mensch dadurch in Leid gerät und in die Falle der Angst geht. Und dieses geschieht täglich in vielen Fällen auf eurer Erde. Dunkelheit zeichnet sich noch immer aus durch Arroganz und Dummheit.

So viele scheinen so schlau zu sein, so klug daherzureden und sind doch noch sehr, sehr weit entfernt vom Licht, von dem sie so gerne sprechen. Sie reden vom Licht und meiden die Liebe. Spüre in dich hinein und erkenne die Unterschiede zwischen deiner lichtvollen Energie – das ist deine Kraft aus der Quelle – und der Energie, die dich hinunterzieht, dich unwohl fühlen lässt.

Es bleibt dabei: Finde deine ureigene Energie in dir selbst. Und dann: Unterscheide. Unterscheiden ist nicht (ver)urteilen. Unterscheiden ist, deinen freien Willen nutzen und deinen ureigenen Weg wählen...

http://www.tatort-jesus.de/licht_und_schatten.htm

In Liebe
Heart


RE: Gespräch mit Sananda - Charis - 22.05.2011





















04-05-2011 Reise zur "Insel ohne Sorgen" von Sananda

„Meine geliebte Schwester, ich bin gekommen an diesem Tag, um dir eine besondere Freude zu bescheren. Ich bin hier, dir die Fertigkeit der Meisterin, die in dir schlummert und sich weiter und weiter ausweitet, zu bescheren. Das, was du in deinem Inneren fühlst und spürst, in eine äußere, sichtbare Realität zu bringen, ist das Geschenk, das ich dir heute in Freude bringe. Und so lass uns ankommen, an dem Ort, den du dir mit etwas Mühsal gesucht hast. Lass uns ankommen mit all den Engeln, die ich mitbringe, die dir nun zur Seite sitzen. Die Energien an diesem Ort erden, an dem du dich befindest. Lass uns mit dir verbinden. Atme sie ein, die Liebe, die wir dir in dein Herz übermitteln. Wenn du dich ängstlich fühlst, beginne dir diese Energien zu eigen zu machen, dich immer wieder mit ihnen zu verbinden, dir zu sagen, dass dir nichts geschehen kann in dieser oftmals auch chaotischen Welt, in der du dich gerade befindest. Nichts kann dir mehr widerfahren, das deine Göttlichkeit nicht von dir fern halten kann. Deine Göttlichkeit ist im Begriff, komplett mit dir zu verschmelzen. Weißt du, mein Liebes, es gibt nicht mehr viel zu tun, als dich in diese Energie zu begeben und dir das mit Freude vorzustellen, was du brauchst in deinem Leben, was du möchtest und was dein Herz sich ersehnt. Darum ist es mir eine Freude, dies gemeinsam heute mit dir zu tun. Dich in einen Zustand der Freude und der Geborgenheit in der Energie des Vaters und der Mutter, die unser aller Schöpfer sind, zu bringen. Dich diese Geborgenheit fühlen zu lassen, damit sie dein Sein durchdringe von Tag zu Tag mehr. Und so frage ich dich, mein Liebes, bist du bereit, mit mir eine kleine Reise zu unternehmen? Wir reisen an einen Ort, der dir diese Geborgenheit vermittelt, wann immer du es möchtest… Und nun steige ein, mit mir in dieses Gefährt, das uns wie eine Merkabah auf eine tropisch anmutende Insel bringt. Lasse dich fallen, dir kann nichts geschehen. Und sanft setzt unser Gefährt auf. In einer anderen Dimension, die sich leichter anfühlt und dennoch genauso aussieht wie unsere Erde. Sagen wir einmal, es ist eine Insel mitten im Ozean: Die Insel ohne Sorgen… Und auf ihr machen wir nun einen kleinen Spaziergang. So steige aus mit mir und fühle den weichen, warmen, hellen Sand. Lass uns ein bisschen am Strand entlang wandern und die Aussicht genießen, die das glitzernde Meer zu bieten hat. Und dann die Palmen und dschungelartigen Gewächse in der Mitte der Insel. Kraftvolle Farben die uns im Herzen erfüllen, nicht wahr? Hier bist du geschützt auf dieser Insel. Niemand kann dich sehen oder hören, es sei denn unsere geistigen Freunde. Und wenn es dir eines Tages zumute ist, laut zu schreien, dann kannst du dies hier tun. Schrei es über den Ozean bis es aus dir heraus ist. Und wenn du einfach sanfte Ruhe und Geborgenheit brauchst, kannst du ebenso hierher kommen. Hier kannst du alles tun, was du möchtest, ohne mit Folgen zu rechnen. So fühle den Sand, fasse ihn an und fühle das Wasser, das warme Wasser, das den Sand umspielt, und kleine Wellen auf unseren Füße sich bewegen. Dies ist die Erde, so wie wir sie kennen, vor dem ganzen Experiment der Dualität. So ruhig kann es sein auf dieser Erde. So voller Harmonie. So sauge diese Stille, dieses Vertrauen, diese Liebe auf……………………… Und indem du dies tust, lass uns ein wenig weiter gehen. Ein schmaler, heller Sandweg führt uns ins Inselinnere… durch ein paar Dünen wandere ich nun mit dir und wir erforschen ein wenig diese Insel. Die Pflanzen werden etwas größer und wir gehen langsam durch einen Palmen-Wald. Immer mehr ins Innere der Insel. Je weiter wir in die Mitte der Insel finden, desto unbeobachteter fühlst du dich. Und so steigen wir durch so manche Pflanze hindurch, schieben die Blätter beiseite die uns im Weg stehen mögen. Und irgendwann hinter den Palmen öffnet sich eine Lichtung vor dir: Rundherum bewachsen mit wunderschönen dunkelgrünen Gewächsen. Warmer, weicher, wunderschöner Waldboden. Dies ist die Mitte der Insel. So mein Liebes, hier darfst du dich niederlegen oder bequem setzen. Denn nun kommt mein Geschenk an dich. Schließe die Augen und sei dir dieser Geborgenheit fernab aller Sorgen bewusst. Die Energie, des Göttlichen Vaters und der Göttlichen Mutter strömen mehr denn je in dich hinein und erzeugen eine Wirkung göttlicher Freude. Atme dies tief ein. Lasse alle Sorgen von dir abfallen…….. Und langsam nun, in diesem vibrierenden Zustand stelle dir aus deinem Herzen vor, was du dir am allermeisten wünscht. Es darf klein sein oder es darf ruhig groß sein. Es dürfen materielle und zwischenmenschliche und immatrielle Wünsche sein. Wenn es das Haus ist, was du gerne beziehen möchtest, stelle es dir vor, wie ihr alle darin in Frieden und mit in Glückseligkeit wohnt. Stelle dir dich vor mit all deinen Kindern. Mit deinem Mann, der dich zufrieden anlächelt. Mit einer Nachbarin, die dir sehr wohl vertraut ist. Male es dir in allen Formen aus. Und fühle das Glück. Erschaffe dieses Bild lebendig, sodass du vor Freude hüpfen könntest, wenn du deine eigene Kreation betrachtest. Dieses Bild lebt nun in dir und wird durch die Freude, die du empfindest Realität. Dies ist die wahrhaftige Schöpferkraft, die du lebst auf diese Art und Weise. Mögen zur Verwirklichung noch ein paar Mühen notwendig sein, so wirst du diese mit Leichtigkeit und Vertrauen, vor allen Dingen mit Vertrauen, das du auf dieser Insel immer wieder findest, überwinden. Es ist dein Recht so zu wohnen, wie du es wünschst. Das wollte ich dir noch einmal sagen. Es ist dein Recht. Ja, du verdienst das Beste vom Besten. So wie jedes meiner Brüder und Schwestern. Und immer wieder kannst du hierher kommen, wenn du etwas von Herzen möchtest. Erschaffe es dir auf deiner Insel der Visualisierung und Manifestation. Dies ist ein Schlüssel, den ich dir und Vielen heute gebe. Da er mit der Energie einhergeht, die ihr dafür benötigt. Alles darf sein. Alles könnt ihr, die ihr immer mehr in euer Herz findet, euch erschaffen. Diese Energie, die ihr dafür braucht, kommt aus einem reinen Herzen. Die Kreationen der Gegenseite, sage ich jetzt einmal, sind durch puren Willen des Egos zustande gekommen, und auch ist es ihnen egal, ob sie anderen oder der Erde Schaden zufügen. So seid ihr in einer ganz anderen Welt. In einer anderen Welt der Gedanken, in einer anderen Welt des Handelns. Und in dieser Welt, in der ihr seid, manifestiert man so, wie du es jetzt tust, ohne irgendjemandem zu schaden. Du gehst in deine freudvolle göttliche Präsenz. Und so wirf noch einen Blick auf deinen Wunsch, und wisse, du kannst jederzeit zurückkommen, um zu manifestieren, um zu kreieren oder nur um dich aufzuladen in dieser Vollkommenheit…. So lasse dir Zeit, entspanne …………………………………………………………………………………………………………………………….. Und langsam, wenn du es kannst, helfe ich dir wieder auf die Beine. Und so schaue dich noch einmal um auf dieser Lichtung, wie dicht und beschützt sie ist. Die Pflanzen und die Bäume lächeln dir zu. Du kannst ihr Lächeln beinahe sehen. Aber auf jeden Fall fühlen. Und so lass uns nun ganz langsam den Pfad zurück an den Strand betreten. Ganz langsam, damit du die Energie halten kannst, damit du sie mitnehmen kannst. So schieben wir Blätter beiseite und gehen dann leichten Schrittes durch die Palmenhaine zurück…………………… Bis wir am Weges-Ende das Meer in seinem strahlendem Blau wieder aufblitzen sehen…………. Und wenn du möchtest, kannst du noch ein wenig bis an das Wasser gehen und darin spielen. Dich in das Wasser legen und dich umspülen lassen. Was immer du willst, tu es und genieße es. Meine Liebe, deine Sorgen werden alle verschwinden. Die Zeit ist nicht mehr lang, da der Übergang kommt. Die ihr euch gereinigt habt, werden mitgehen, um diese neue Sorgenfreiheit zu genießen. Das alles darfst du mitnehmen nach Hause als dein innerstes Wissen. Ich bin alle Zeit bei dir, auch dies sollst du wissen, nicht nur glauben. Und nun lass uns wieder in dieses wundersame Gefährt einsteigen, das uns an den Platz zurück bringt, an dem dein Körper sich befindet, dieser Platz ist auch eine Art Insel ist, nicht wahr? Und nun bist du wieder in diesem Raum. Fühlst den Boden unter dir. Es ist gut hier, nicht wahr? Im Moment stehst du an einem Punkt, an dem du Vieles überblicken kannst. Die Sache einmal von oben betrachten. Wäre es nicht wundervoll, hier in Frieden zu leben?! So mein Liebes, mit den Segnungen all meiner und deiner lichtvollen Freunde, bestärke ich dich, nicht in Angst zu verharren, denn so verdrängst du nur deine Schöpferkraft. Darum gebe ich dir die Insel ohne Sorgen. Es ist eine wichtige Voraussetzung für die Erfüllung deiner Wünsche. Wünsche des Herzens so gesagt. Ersetze die Angst mit dieser Meditation durch Vertrauen. Ängste verschieben habt ihr tausende Male versucht. Sie kommen schneller zurück, als du schauen kannst. Doch ersetze sie mit Vertrauen, das du in dir erblühen lässt. Dann werden sie schmelzen, wie Eiswürfel in der Sonne. Vertrauen schmilzt Ängste weg. Gewissheit über die Anwesenheit Gottes in dir, schmilzt sie über ein tausendfaches schneller weg. Und so ist es mein Liebes. So soll es genug sein für diesen Tag. Die Energien wirken und werden vorhalten. Ich grüße dich und umarme dich, wir sind alle bei dir. Lass dich nicht mehr aus der Ruhe bringen. Ich danke dir für deine Offenheit. Amen.“ Sananda durch Claudia 4.5.2011 Dieses Channeling darf ungekürzt gerne weitergegeben werden mit folgender Referenz: www.claudiagrave.de.



RE: Gespräch mit Sananda - deepskyfan68 - 22.05.2011

danke für den wunderbaren Beitrag


Botschaft von Sananda - Rosi - 16.09.2011

SANANDA

Guten Morgen geliebte Herzen, gleich einem morgendlichen Vogelkonzert

werden nun die Klänge der Schöpfung in eure Herzen gesungen. Die Gesänge

der himmlischen Sphären erreichen nun euer Bewusstsein. Es sind die göttlichen

Strahlen welche mit ihren Eigenschaften euer Gemüt berühren wie ein

Regenbogen der sich nach einem Gewitter zeigt.



Erinnert euch der Freude in euren Herzen welche ihr fühlt wenn ihr einen

Regenbogen seht.



Gewaltige Energien sind hier am Werke die die dunklen Wolken aus eurer

Welt vertreiben. Es wird noch viele Blitze geben bis der frische kühle Wind

der Erleichterung euch vollends erreicht, doch jeder Blitz ist eine Entspannung

und bringt Harmonie in euer sein.



Erleuchtung ist das Gebot der Stunde und

die ist für jeden von euch Verfügbar.



Höret das Donnern welche die Wahrheit

verkündet und durch eure Wirklichkeit

hallt.



Nehmt diese Wahrheit und habt den Mut sie zu verkünden.



Das Wort ist die Schöpferkraft des Höchsten und ihr seid fähig es weise zu nutzen.

Gebraucht diese Macht, denn ihr seid die Schöpfer eurer neuen Welt. Wir geben

euch das neue Buch des Lebens und ihr werdet eure Geschichte hinein schreiben.

Bedenkt: Alles ist möglich im Herzen vereint – so liebt euch selbst, denn ihr seid selbst

das große ICH BIN gegenwärtig in eurem Leben – Jeder und Alles ist dieses große

ICH BIN – geht in dieses Bewusstsein denn dies bringt die Lösung – ihr seid die

Erlösung.



„Liebe deinen Nächsten wie DICH SELBST“ – das ist Weisheit.



Sinne über diese Worte nach – fühle sie und dann sage dir:



ICH BIN die Auferstehung und das Leben.

ICH BIN die Auferstehung und das Leben.

ICH BIN die Auferstehung und das Leben.



In Liebe zu Gott in mir und in jedem von euch.

Sananda



Durch El Mogar Ba

http://www.elatasin.de/html/channelings.html





Seid Liebe............Jesus Sananda - Rosi - 29.09.2011

SEID LIEBE
JESUS SANANDA
29. September 2011

Geliebter Jahn,
erhebe dich, gehe weiter, die Menschen erwarten dich.
Gleich wie der Wind sich dreht, bleibe unberührt davon!
So ist es, denn dir ist gegeben, damit die Menschen sich selbst im neuen Lichte sehen und selbst das Licht werden, das sie gerne bei dem Anderen vermuten.


Ich bin es, Jesus, und ich bin es, der immer da ist,
mit dir und mit dir, der du diesen Zeilen nun folgst,
da du weißt, dass von dir die Rede ist.
Da du weißt, dass an dir Maß genommen ist,
dass du es bist, der alles ist und kein Zweiter vermag,
was du vermagst, so, ja, so du dich nur ganz dafür entscheidest.


Was ist damit gesagt?


Entscheide dich für das Leben! Entscheide dich,
für das Leben, das ewig ist. Jetzt, in diesem Augenblick.


Was ist zu tun?


Das alte Leben ganz, restlos, ja, es absolut abzugeben.


Das ist nun der nächste Schritt,
um das neue Leben in seiner Fülle zu erben.
Überprüft nochmals eure Gewohnheiten, eure Muster,
eure Handlungsweisen, die eingeschliffen sind.
Tut es, es bleibt noch ein wenig Zeit dafür.


Ihr, die ihr 5D gewählt habt, die ihr bleibt,
da wo ihr sein möchtet, ihr habt gewisse Prägungen der alten Zeit mitgenommen – lasst sie los, ich bitte euch, gebt sie auf, sie dienen euch nicht mehr.


Die Freiheit verbreitet ihren frischen Duft,
die Freude erhält Einzug auf der Erde und alles ist erfüllt vom Leben.


Heute geht es darum, dass ihr das lebt, was euren neuen Absichten entspricht. Das bedeutet, dass ihr in die Liebe gehen sollt, bedingungslos, auch wenn sie sich noch nicht bedingungslos ausbreitet, so ihr euch umblickt. Es obliegt euch, der Liebe zum Durchbruch zu verhelfen.
Ja, lebt das, was ihr erwartet, lebt die fünfte Dimension des Seins,
jetzt, nicht morgen, weder übermorgen noch später.


Jetzt wir die neue Zeit begründet, ihr seid die Gründerväter,
die Mütter, die dieser neuen Erde neues Leben geben.
Ihr seid es, immer ihr.


Wartet auf nichts, erwartet nichts, doch seid alles,
und seid durch euer Beispiel das lebendige Abbild einer Gottheit,
die sich als solche erkannt hat.


Werdet alle zu Buddhas!


Du bist der Anker, du bist der Platz, du bist der Ozean,
du bist das Schiff, du bist der Kapitän, du bist alles.
Erschafft die neue Erde nun, wartet nicht, erwartet nichts
– doch bleibt verankert in der Gewissheit,
dass der Wandel aus eurem Bewusstsein sich erhebt,
und alles Leben neu bestimmt.
Die Welten haben sich getrennt – unabänderlich!
Nun schreitet weiter und erschafft, wozu ihr gekommen seid
– den Himmel auf Erden.

So gehet hin und zögert keinen Augenblick,
denn Liebe überlegt nicht, da sie ist. So seid es – LIEBE.


Ich bin es,
JESUS SANANDA
lichtweltverlag.blogspot.com/2011/09/seid-liebe-jesus-sananda.html





RE: Gespräch mit Sananda - MmhJa - 15.10.2011

Ok, lese ich mir noch alles durch ...


RE: Gespräch mit Sananda - Charis - 15.10.2011

03-10-2011 Channeling-Abend mit Sananda am 30. September 2011

„Ich grüße euch, meine Geliebten… sehr erfreut bin ich, euch in dieser Runde zu begrüßen, eine sehr wohlgesinnte, sehr positive Runde an diesem Abend, denn nun geht es um eine Zeit nur für euch selbst. Dies meine Lieben, ist die Zeit für euer Selbst, nur für euch selbst. Darum sind wir gekommen, mit vielen Dienern aus der Christusebene, um euch zu unterstützen auf dem Weg, den ihr geht, und um den nächsten Schritt etwas leichter gehen zu können, euer Selbst zu erfahren. Denn um nichts anderes, meine Lieben, meine geliebten Kinder, Freunde und alles was ihr jemals seid und wart, um nichts anderes geht es, als um das Erkennen und Ausdrücken eurer Seele, das tatsächliche Erfahren, Entfalten und Leben eurer Seele in diesem eurem wunderbaren physischen Körper.
Und so bringe ich Euch ein Stück eures wahren Selbstes zurück, immer mehr und in jedem Moment, in dem ihr euch dafür öffnet in diesem Leben. Nichts kann dieser Wahrheit, die ihr wirklich seid, etwas anhaben - nichts.
Mögen auch viele Unwahrheiten in euren Erdenkreisläufen an euch gehaftet haben, sie fallen wieder ab, denn die Wahrheit ist unverfälschbar. Ihr könnt es euch vorstellen wie eine Glasscheibe, an der Wasserperlen einfach hinabfließen. Ihr beginnt nun zu spüren, dass die Wesen, die sich heute hier angekündigt haben, sich nun zu euch gesetzt haben; ganz sachte fließen die Energien ein zu jedem Einzelnen von euch, denn jedes Individuum braucht seine eigene Fürsorge, auch aus den geistigen Welten. Und so beginnt euch nun vorzustellen, wie Engel an jeder eurer Seite sitzen und das Licht euch zur Verfügung stellen, welches für euch zum Besten ist, in jeder Sekunde; und ihr dürft mit ihnen sprechen, sprecht mit ihnen in Gedanken, was ihr loslassen wollt seit langem.
Es gibt Situationen in eurem Leben, die scheinbar immer wiederkehren, in ähnlicher Art und Weise. Ihr beginnt dahinterzukommen, indem ihr die Ursache an uns übergebt; die Ursache, warum euch immer und immer wieder das gleiche Thema präsentiert wird. So einfach könnt ihr handeln, wenn es darum geht, mit uns zusammenzuarbeiten.
Übergebt nun den Engeln an eurer Seite die Ursache für das, was euch immer wieder belastet…
Und so fließen nun ein die Energien der göttlichen Mutter, des göttlichen Vaters, immer mehr. Lasst die Sorgen des Alltags hinter euch; für diese Stunde ist es wichtig, die Zeit ohne Alltagssorgen zu verbringen, den Geist auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich euer Herz.

Ich beginne nun, jedem Einzelnen von euch meine Hand auf euer Herzzentrum zu legen: es ist gut, nicht mehr zu wissen, wie all das geschah, in all den Inkarnationen, wie es anfing, warum ihr euch manchmal so und manchmal so fühlt; es ist alles nicht wichtig. Wichtig ist, diese Berührung zu spüren. Das Herzzentrum, das ich nun sanft berühre, ist eure wahre Verbindung zu euch selbst, zur Energie, in der wir alle eins sind, in der es keine Trennung mehr gibt. Die Energie, aus der wir alle gekommen sind, und uns in scheinbare Abtrennung begeben haben; doch hier im Herzen bist du verbunden mit dir selbst und allem, was wir sind, allem, was ist, jemals war und sein wird.
Und unter dieser leichten Berührung öffnet sich euer Herz wie eine Lotusblüte; hier bist du sicher, hier darfst du dein Herz öffnen, ohne dass dir etwas geschieht an Verletzung. Für einen Augenblick brauchst du dich nicht zu schützen. Währenddessen beginnen die Engel an eurer Seite, alte Energien abzustreifen, euch quasi aus der Aura langsam herauszunehmen. Lasst euch fallen in diese Energie; es gibt nichts zu tun für euch…

Die Energien, die sich immer mehr breit machen auf dieser Erde, werden viele Menschen in Unruhe stürzen, in Unruhe und Chaos; doch das, was ihr jetzt spürt, wird euer Fels sein, wird das sein, zu dem ihr immer wieder zurückkehrt. Und so kann euch nichts in Unruhe, Angst und Panik versetzen. Hier im Herzen kann dir nie etwas geschehen, hier im Herzen findest du jegliche Antwort, löst sich jegliche Angst auf; immer und immer wieder kehrt ihr zurück in euer Herz, bis ihr eines Tages spürt, dass ihr nicht mehr zurückkehren müsst, da ihr nun beständig in eurem Herzen seid.

Und nun habe ich noch jemand ganz Besonderen für euch mitgebracht; es ist die, die meine Mutter war in meinem irdischen Leben. Sie bringt heute die Liebe der Mutter zu euch; ist nun bei jedem Einzelnen von euch, um über euer Kronenchakra diese feine Energie der Liebe euch zukommen zu lassen, euch zu erinnern an die göttliche Mutter, die euch immer liebt, egal, was euch in diesem Leben widerfahren ist als Mensch.
Die göttliche Mutter würde nie etwas oder eines ihrer Kinder fallenlassen; dies ist nur möglich in einer Welt der Abgetrenntheit, der scheinbaren Abgetrenntheit. Nimm’ einfach auf, die Energien und die Liebe, die sie dir, genau dir jetzt zur Verfügung stellt. Du bist gesehen, du bist geliebt…
Atme diese Liebe ein, die dir nun von allen Seiten zur Verfügung steht, und atme das, was dich belastet, einfach aus. Wann immer dich etwas bedrückt, wann immer du nicht weitergehen möchtest, wann immer eine Situation in deinem Leben auftaucht, die dich zu überwältigen scheint: nimm dir diese Erinnerung des Geliebtseins. Es ist das, was du jetzt spürst, die Wahrheit; die Göttlichkeit ist immer um euch und in euch, doch manchmal seid ihr nicht in der Lage, es wahrzunehmen durch die vielen Urteile, mit denen ihr euch umgebt. Ihr lasst euch beurteilen und verurteilt auch oft andere. Dieses trennt euch von der Göttlichkeit.
In aller Liebe möchte ich euch einen Tipp geben, das Urteilen immer mehr fallenzulassen. Die göttliche Mutter, der göttliche Vater urteilen niemals, nicht über eine auch noch so schwere eurer Handlungen haben sie jemals geurteilt, denn sie wissen, dass alles notwendig ist und war. Die Urteile vergiften euer Leben, viel mehr als ihr ahnt. Und so schlage ich euch vor, das Urteilen über euch selbst als erstes aufzugeben; es ist eine Herausforderung, es ist ein Weg, doch jeder Schritt bringt euch mehr in die Liebe. Und dies ist es über alle Maßen wert, euch selbst zu lieben, alle Urteile zu begraben. Wenn ihr das schafft, werdet ihr auch kein Urteil mehr über andere finden.
Dann seht ihr, dass nichts aus Boshaftigkeit geschieht, sondern nur aus Sucht nach Anerkennung, Sucht nach Liebe. Und so viele wissen es nicht besser, sie alle suchen nur die Liebe und verfallen dadurch auch in sehr krasse Verhaltensmuster, weil sie sie scheinbar nicht bekommen. Doch ihr wisst nun sehr viel mehr, seid schon lange auf dem Weg eurer Herzensbildung. Und ihr dürft euch selbst vergeben: heute, hier und jetzt bitte ich euch, euch in einem ganz bestimmten Punkt, den ihr nicht an euch mögt (was schon bedeutet, dass ihr euch verurteilt in diesem Punkt), zu vergeben, denn ich habe es längst getan; ich habe auch nie ein Urteil darin gesehen. Darum bräuchte ich oder Gott euch überhaupt nicht zu vergeben, da wir nie ein Urteil gefällt haben. Die Sündenhascherei in euren Kirchen ist aufgebaut auf Unwahrheit, ist aufgebaut auf Machthaberei. Gott verlangt keine reuevollen, selbstzerstörerischen Maßnahmen; er hat euch nie verurteilt. Euch ist im Vorfeld schon vergeben, und so vergebt euch heute nun selbst das, was euch am wichtigsten an euch selbst zu vergeben scheint; denn ihr habt immer nur das Beste getan, so wie ihr es eben konntet, unter all den Bedingungen in euren Emotionalkörpern, in euren Mentalkörpern, das, was ihr mitgebracht habt aus anderen Leben. Ihr habt so gut gehandelt, wie es nur ging...so lasst das Urteil fallen...jetzt... Alles ist gut.

Ich bin hier, euch daran zu erinnern, jeden Einzelnen, dass ihr gut seid, mehr als gut, ein leuchtendes, strahlendes Wesen, das in euch ruht, das ihr mehr und mehr zur Entfaltung bringt. Mit allem. was ihr an Unwahrheiten loslasst, lasst ihr einen weiteren Teil eures Selbstes zu. Und währenddessen ich mit euch spreche, haben die Engel an eurer Seite etwas sehr, sehr Altes aus euch herausgenommen; etwas, was euch nicht mehr dienlich ist, das die Lebensenergie blockierte; etwas, das ihr euch freiwillig gesetzt hattet, um euch an einem bestimmten Punkt nicht zu erinnern, um all die Erfahrungen machen zu können. Doch ihr seid heute zusammengekommen, genau in dieser Konstellation, weil ihr alle an dem Punkt seid, diese Blockade der Trennung von Gott aufzuheben. Es ist nun mehr möglich in den nächsten Wochen, mehr Licht aufzunehmen, mehr und mehr, nicht mit einem Male, aber mehr und mehr. Und dies birgt die Möglichkeit, euch selbst viel mehr zu erkennen und zu fühlen; dies ist das größte Geschenk, das ihr euch machen könnt in diesem Leben: Euch Zeit dafür zu nehmen, euch selbst zu spüren. Nichts Schöneres gibt es, nichts Wichtigeres gibt es.
Und doch ist der Mensch so oft versucht, sich mit anderen Dingen abzulenken. Und diese Blockade, die wir auch ein Implantat nennen, das ihr euch freiwillig habt setzen lassen vor tausenden von Jahren, löst sich nun langsam vollständig auf. Sie sitzt im mittleren Bereich der Wirbelsäule. Alles, was ihr jemals beurteilt habt, werdet ihr beginnen, in einem anderen Licht zu sehen. Ihr werdet beginnen, euch selbst in einem anderen Licht zu sehen. Den Wert eures Selbstes, eurer Individualität mehr zu sehen, denn jeder von euch hat die Möglichkeit, Gott zum Ausdruck zu bringen. Und dies geschieht immer mehr, sodass sich diese neue Erde durch euch entfalten wird.

Dies ist das große Ereignis, das seit Jahrtausenden für das nächste Jahr angekündigt wird. Es ist das Erwachen des Christusbewußtseins in der breiten Masse; doch es wird sich nichts im Außen zeigen, wenn die Menschen es nicht zum Ausdruck bringen. Ein langsamer Übergang in ein neues Zeitalter, sanft soll es sein; die Erde hat schon genug zu kämpfen mit ihrer eigenen Transformation. Es wird so sanft wie möglich für euch gestaltet. Und dennoch scheint es euch brachial so manches Mal. Die Menschheit hatte solch ein Potential an Dunkelheit, dass es sie hätte zerstören können. Und so lernt ihr zu sehen, dass die Umwälzungen, welche euch manchmal als Chaos und gewaltsam erscheinen, doch in Relation stehen mit einem sanften Übergang. Ihr wisst sehr genau, dass die Alternative eine Selbstzerstörung gewesen wäre, mithilfe der zahlreichen Waffen, die ihr hortet auf diesem Planeten. Und so lernt ihr zu schätzen diesen sanften Übergang, der euch kein weiteres Trauma in eurer Aura platziert, sondern die alten Traumata langsam auflöst.
Ich bin bei euch, jede Sekunde, jede Minute eures Tages und eurer Nacht; ihr werdet dies immer stärker spüren, dass ich euch dies nicht nur so sagte vor 2000 Jahren - es ist die Wahrheit. Die, die sich im Herzen öffnen, werden dies als Erste spüren. Und dies ist das zweite Wiederkommen des Christus, und es ist gut, dass es auf diese Art und Weise abläuft, da es diejenigen spüren werden und bereits spüren, die wirklich in ihrem Herzen sind, denen es nicht um Macht, Geld und Besitz geht. Die Liebe ist die Basis für dieses neue Zeitalter, und durch euch und viele, die so denken und fühlen wie ihr, ist es bereits in vollem Gange sich zu entfalten.

So nehmt noch einmal einen tiefen Atemzug der Liebe, und mit einem Ausatmen lasst alles los, was euch behindert jetzt noch. Das, was heute geschehen ist, wird euch dienlich sein die nächste Zeit, denn Energien in dieser Intensität wirken nach. Nie mehr werdet ihr euch so allein fühlen, wie noch vor ein paar Jahren, nie wieder, dies ist mein Versprechen, das ich euch gab; und ich werde es einhalten, bis ich jeden von euch persönlich wieder sehe. Ja, sehe - du mit deinen physischen Augen. Jeder Einzelne, der mich finden will, wird mich wieder finden. Und so streichen nun die Engel an eurer Seite eure Auren glatt, bleibt Mutter Maria noch ein wenig bei euch, und ich schicke euch meinen tiefsten Segen in euer Herz, auf dass ihr diese Erinnerung nie wieder vergesst. Ich bin bei euch, niemals war es anders und wird es anders sein. Amen.”

copyright
www.claudiagrave.de



Sananda: Du brauchst die Tür nur öffnen - Charis - 18.11.2011

08-11-2011

Du brauchst die Tür nur öffnen


Eine liebe Weggefährtin und ich möchten Euch heute dieses Channeling zur Verfügung stellen, weil viele Menschen sich gerade mit genau diesem Thema konfrontiert sehen. Möge es all denjenigen helfen.

Sananda: „Meine geliebte Schwester, ich grüße dich! Du bist mir so nah und doch manchmal so fern. Die Ferne ist ein gefühltes Erlebnis, das ihr bekommt, wenn die alten Emotionen und Wahrnehmungen in euch Präsenz annehmen, sodass ihr nicht mehr darüberschauen könnt. Allen, die sich in diesem Prozess der letzten Schritte befinden, geht dies so, dass es scheint, man stünde vor einer Wand, und doch ist es so, wie ich euch schon oft sagte: du stehst nicht vor einer Wand, sondern vor einer alten Erinnerung, die sich durch Licht an die Oberfläche transportierte, um erlöst zu werden.
Manchmal ist es so, dass sich diese Emotion schon in einigen Minuten erlöst; du kennst dies gut, und es ist genau richtig wie du spürst, dass das die letzten Schritte und letzten Blockaden sind.

Ich sehe deine Müdigkeit, die Müdigkeit eines zutiefst erwachten Menschen mit all den Konsequenzen, die das in diesem deinem Leben hatte. Und noch stehen einige der tiefsten Transformationen bevor. Doch mein Liebes, ich möchte dich beruhigen, es ist nicht so, dass wir, deine Seele und alle, die um dich herum sind und dich schützen, dich quälen möchten; es ist so, dass wir die Freiheit für dich dahinter sehen. Die Freiheit ist nah und die letzten tiefen Themen kommen an die Oberfläche. Ich sage dir dies, weil du in der Lage bist, dies aufzunehmen und tatsächlich zu verstehen mit deinem Herzen.
Es ist niemals eine Strafe, es ist niemals ein nichtendender Weg; es ist ein Durchhalten mit Dsiziplin im Moment, und das ist es, was gerade viele von euch durchmachen und wo ihr euch gegenseitig Mut zusprechen solltet.

Viele von euch verfallen in Lethargie, weil sie glauben, es nähme niemals ein Ende. Mein Liebes, ganz tief in deinem Herzen weißt du, dass es nicht mehr lange dauert; dass die Wege, die du gegangen bist, dir auf allen Ebenen dienlich waren und sind. Du bist ein Wesen, das die Stärke hatte, all dies auf sich zu nehmen in einem einzigen Leben. Welch großartige Kraft steckt dahinter, welch unendlicher Mut und welche große Liebe zum Vater und der Mutter. Du bist nicht vergessen, niemals. Alles wird sich auflösen in etwas, an das du dich nicht einmal mehr erinnern wirst. Es ist dir nicht möglich dich zu erinnern - nicht in dem Maße, in dem du gelitten und durchlitten hast.

Ganz ruhig kannst du die letzten Schritte in Angriff nehmen, ganz ruhig in der Gewissheit, dass es Mitbrüder und Mitschwestern gibt, die genau das Gleiche durchleben wie du selbst. Auch hier auf dieser Ebene bist du nicht allein. Die tiefe Traurigkeit, die sich ausdrückt durch dein enges Atmen, ist Ausdruck dieser letzten Schritte und der damit verbundenen Traurigkeit, nicht ganz du selbst zu sein. Doch dies wird so sein, verzage nicht, niemals.

Ich segne nun jedes deiner einzelnen Chakren, bin gekommen mit deinen engsten, geistigen Führern, Engeln an deiner Seite; wir sind hier, um dir heute die energetische Übertragung zu geben, die gerade zum Besten und wichtig für dich ist.
Es ist wichtig, eine andere Frequenz in dein Feld zu bringen, damit sich gewisse Blockaden, die du alleine nur schwerlich lösen könntest oder nur über einen längeren Zeitraum selber erlösen könntest, nun heute dir zu schenken. So atme ruhig und wisse: du bist in den Armen Gottes und der Engel gehalten, ich bin dir sehr, sehr nah; so nah, dass du mir auf die Füße treten könntest, wenn du mich sehen könntest (lächelt dabei). Dein Herz ist mein Herz, nichts wird dies je verhindern können.

Und so atme die Energie, die wir dir zur Verfügung stellen, ein; sie fließt ein durch dein Kronenchakra, langsam, ganz langsam, um nichts zu forcieren, um sanft den Weg sich zu bahnen. Die göttliche Mutter ist ebenso an deiner Seite, sie behütet dein Sein und streicht über deinen Rücken, um dir Halt und Geborgenheit zu geben; etwas, was du so manches Mal vermisst. Und langsam fließt das Licht weiter durch deinen Hals, breitet sich langsam aus, ganz langsam in deinem Brustraum, zaghaft, vorsichtig und mitfühlend.

Die Heilung geschieht jede Sekunde in deinem Leben, immer heiler wirst du, immer bewusster. Und so fließt es auch ein in deine Arme, durch deine Schultern hinweg in die Oberarme und Arme und Hände. Es fließt weiter, breitet sich aus in deinem oberen Bauchraum, langsam erfüllend den Solarplexus; dort sitzt deine Macht und Lebensfreude. Atme hinaus, was dich traurig macht und noch behindert, atme es in die Erde hinein. Nichts, was auch nur annähernd dunkel ist, kann dich mehr in die Ecke drängen, begreife dies: auf vielen Ebenen, auf Ebenen deiner Zellen werden wir dies nun umprogrammieren. Begreife, dass die Dunkelheit nur Macht hatte, weil du es glaubtest. Doch sie hat keine Macht, sie geht, weil du erkennst; sie geht aus deinen Systemen und aus deinem Leben.

Der Atem Gottes durchfließt dich und schaufelt den Weg frei in deinen unteren Bauchraum, wo verschiedenste Situationen den Zugang zur Kreativität und Freude teilweise verschlossen haben. Licht fließt nun hinein, durch diese Dunkelheit hindurch; sie kann keinen Bestand haben, es ist dies nicht möglich. Erzengel Uriel entzündet ein Licht in deinem Wurzelchakra, um Kraft und Freude wiederherzustellen, um dir die Flamme Gottes wieder lebendig und zugänglich zu machen.
So oft hast du einfach durchgehalten. Mein Liebes, es geht in diesem Leben nicht nur ums Durchhalten; du selbst darfst dir jetzt erlauben, Freude in dein Leben zu lassen auf allen Ebenen, egal, was dein Körper für Symptome zeigt. Ich erlaube mir, die Freude in mein Leben zu lassen, ich erlaube, ich erlaube.... Deine Seele möchte genau dies. Und so breitet sich die Flamme Uriels in deinem Wurzelchakra aus, weil du es zulässt, weil du Heilung und Göttlichkeit zulässt.
So fließt unser Licht weiter durch deine Hüften, langsam in deine Beine, Oberschenkel, und langsam bis in die Knie, um dich zum Weitergehen zu ermutigen. So manches Mal fühlst du dich wie an einer Endstation, aber es ist nur Illusion, mein Liebes; die Freude kehrt in dein Leben ein und du wirst dein Leben in einiger Zeit nicht wieder erkennen. Es hängt mit dem Erlauben zusammen; jetzt bist du soweit, dir dies selbst zu gönnen. Die göttliche Freude steht vor deiner Haustür, du brauchst sie nur zu öffnen.

Wir möchten, dass es dir gut geht auf allen Ebenen, und die Zeit; die folgt, ist geprägt von dem Erlauben deiner eigenen Freude, nichts Schöneres kann deine Seele sich vorstellen für dich, ihr geliebtes Kind in einem Körper. In gewissem Maße ist deine Seele wie ein Kind und möchte dies leben durch dich. Es wird um so vieles leichter, um so vieles erfüllter. Es gab eine Zeit, vor langer, langer Zeit, in der du dir verboten hast, Freude zu erleben; die Ursache dieser Blockade ist, dass du glaubtest, gewissermaßen strafversetzt zu sein in diese Ebene.
Es fühlte sich sehr komisch an für dich, nicht mehr verbunden zu sein mit deiner Göttlichkeit, und doch wusstest du auch nicht, was dir fehlt. Deine logische Schlussfolgerung war, dass du nicht gut genug gewesen wärst in irgendeinem Bereich, und dass Gott dir gewissermaßen eine Strafe auferlegt hat, die du nun abzusitzen hast auf diesem merkwürdigen Planeten in dieser merkwürdigen Ebene. Dies war vor sehr, sehr langer Zeit, nachdem du hinabgestiegen warst in diese dritte Dimension. Ich erkläre dir dies so ausführlich, damit du auf allen Ebenen, auch auf Ebene des Verstandes, loslassen kannst, diesen Irrglauben.

Du warst immer gut, und hast aus gutem Grund die scheinbare Trennung von deiner Göttlichkeit gewählt, es war keine Strafe. Du darfst zurückfinden zur Freude jetzt, durch das Loslassen dieses Irrglaubens. Dann legen sich deine körperlichen Symptome, auch dein Körper schreit mit jeder Faser nach Freude. Und weiter fließt das Licht durch deine Waden bis in deine Füße hinein, öffnet deine Fußchakren, damit du verbunden bist mit unserer aller geliebten Mutter Erde. So lässt du nun das Licht fließen durch dich, von oben bis in die Erde hinein. Versenke dich einen Augenblick in dieses Fließenlassen.

Das Erlauben dieses göttlichen Flusses wird alles in dein Leben bringen, was du dir wünscht, was deine Seele sich für dich wünscht. Nimm diese Meditation immer wieder zu Hilfe, um dich in diesen Fluss zu bringen, der dir Heilung bringt. Du bist so ein wertvolles Wesen. Stagnation und Leid ist für dich nicht vorgesehen von göttlicher Seite her; du bist geliebt, begreife doch, du bist unendlich geliebt. Und das, was du jetzt wahrnimmst, ist dein wahres Wesen, das ich nun mehr einsenken kann in dich als zuvor - die Göttin des Lichts, die du tatsächlich bist. Sie bittet dich, nie mehr zu zweifeln, ob der Weg, den du gingst, der richtige war. Sie bittet dich, dich selbst königlich zu lieben, und dir auf diese würdevolle Art selbst Freude zu gönnen, denn du bist dieses innere, königliche Wesen.
Sie legt dir eine Hand in deinen Nackenbereich, um Ausgleich und Heilung zu geben, um dir selbst diese Heilung zu geben. So bist du Empfangende und Gebende zugleich. Dich selbst zu lieben ist die höchste Resonanz mit Gott. So wirst du nun versorgt mit allen Vitaminen des Lichtes, deine Zellen saugen das Licht regelrecht auf. Das, was du jetzt fühlst, hast du dir längst erarbeitet durch viele Jahre hindurch. Es gilt nun, dir dies zu erlauben, diese Energie in deinem Leben konstant zu halten; dort fühlst du die Leichtigkeit und Liebe, die Freude. All das, was du dir so sehr wünschst, liegt einfach in dir.

Mein Liebes, in dieser Präsenz, hast du da noch irgendeine Frage?“ Frage: „Warum sind so viele Menschen in meinem Leben gewesen, die mich brauchten und ausnutzen und herunterziehen?“ Sananda: „Du zogst Menschen in dein Leben, die dir zeigten, dass du eher Strafe benötigst anstatt Freude; es war lediglich durch das Aussenden dieser Fehlinformation in deinen Zellen, wie magisch herangezogen. Da du dir nun erlaubst, in Freude und Leichtigkeit zu leben, wirst du ganz andere Menschen in dein Umfeld ziehen. Es ist so, und dieses Gesetz kann niemals durchbrochen werden. So kannst du an den Menschen, die zu dir finden und mit denen du in Resonanz kommst, immer feststellen, an welchem Punkt du dich befindest. Sei auf der Hut, wenn es dir wieder schlechter geht nach solch einer Begegnung, und schaue, ob du eine weitere Ebene dieses Selbstverurteilens auflösen kannst.
Du darfst Hilfe dafür in Anspruch nehmen, du musst nichts mehr alleine schaffen. Es gilt nur noch, Freude und Licht in dein Leben zu ziehen und es zu leben, nichts anderes ist mehr für dich vorgesehen. Es geht ein regelrechtes Aufatmen durch all deine Zellen, denn du wusstest, dass du dies alles wert bist, denn tief in dir weißt du alles. Programmiere dich selbst um, in das Erlauben, in das Entlassen des Irrglaubens in dir, nicht gut genug zu sein für Gott.

Es ist die überdimensionierte Traurigkeit, nicht gut genug zu sein und nicht würdig zu sein für Gott, und der entstandene Glaube darin. Und so wird es freier von Tag zu Tag. Bleibe mit Disziplin dabei, es ist die tiefste Blockade in deinen Systemen. Dein Körper zeigt dir schon seit langer Zeit, dass es Zeit ist, sie zu entlassen, und du hast auch schon vieles geschafft auf diesem Weg. Doch so manches Mal unterschätzt ihr die Kraft, die ihr der Dunkelheit zugeschrieben hattet, und wie sehr ihr daran festhaltet, unbewusst. Lass es in dein Bewusstsein aufsteigen, so ist es ein Einfaches, es loszulassen. Du bist gesegnet, mein Liebes. Wir sind alle um dich herum und bleiben bei dir, all deine Geschwister des Lichtes sind ständig in Bereitschaft; du brauchst nur zu rufen und zu bitten, wir werden sofort in Aktion treten, wenn du es erlaubst. So berühre ich deine Stirn und dein Herz und sage "Auf bald, mein Liebes!", es ist alles gut, so wie es ist, und du bist gut, so wie du bist. Amen.”

Diese Botschaft von Sananda darf weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk „©2007 Claudia Grave www.claudiagrave.de“ angefügt wird.
--------------------------------------------------------------------------------



RE: Gespräch mit Sananda - seelenklang - 18.11.2011

HeartkussHeart
Danke dir Charis Herzenschwester

(18.11.2011, 18:04)lunasan schrieb:
HeartkussHeart
Danke dir Charis Herzenschwester

weißt du was mich auch erfreut, gestern tauchte der name uriel bei mir auf, bis jetzt hatte ich selten mit ihm was zu tun herzmalen




RE: Gespräch mit Sananda - Rosi - 18.11.2011

danke danke danke danke danke danke danke
Tränen kommen, bleiben, wie ein Wasserfall,zeigen mir wo meine Thamatika sind!
Danke von Herzen liebe Charis.........du weißt nicht wie nötig ich diese Worte gerade heute hatte Heart
Herzensgrüße destiny sherz


RE: Gespräch mit Sananda - seelenklang - 18.11.2011

HeartfreundHeart

ich umarm dich mal destiny, und alle anderen bei denen es auch noch fließen wird kuss

vor mir liegt schon ne pfütze, aber es ist echt angehnemes leichtes fließen Heart