♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE  Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum -                                                                                                WE ARE ALL ❤NE  L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here  ♥ڿڰۣ«ಌ
Sensation in der Physik: Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - Druckversion

+- ♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ (https://spirituelle-revolution.net)
+-- Forum: ❤*¨*•.¸¸.• ♥ NEUE ERDE ♥•.,,.•*¨*❤  (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%9D%A4-%C2%A8-%E2%80%A2-%C2%B8%C2%B8-%E2%80%A2-%E2%99%A5-NEUE-ERDE-%E2%99%A5%E2%80%A2-%E2%80%A2-%C2%A8-%E2%9D%A4-%EF%BB%BF)
+--- Forum: ☼ Grenzwissen & Weltraum (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%98%BC-Grenzwissen-Weltraum)
+--- Thema: Sensation in der Physik: Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt (/Thread-Sensation-in-der-Physik-Higgs-Boson-teilchen-mit-hoher-warscheinlichkeit-best%C3%A4tigt)

Seiten: 1 2


Sensation in der Physik: Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - RaAkAshAriel - 04.07.2012

[Bild: Img_16_9_670_35qb0041.jpg3641878985492983513.jpg]

Monatelang suchen die Wissenschaftler des Kernforschungszentrums Cern in einer Experimentenreihe nach dem sogenannten Gottesteilchen. Und offenbar sind sie erfolgreich. Das Ergebnis ihrer Suche bezeichnen sie als vorläufig, aber "sehr überzeugend". Das Higgs-Boson ist damit nachgewiesen - zumindest beinahe.

Physiker haben das jahrzehntelang gesuchte Higgs-Teilchen wahrscheinlich gefunden. Am europäischen Kernforschungszentrum Cern haben sie ein neues Elementarteilchen entdeckt, bei dem es sich nach ihren Angaben um das seit langem fieberhaft gesuchte Higgs-Boson handeln könnte. Um hundertprozentig sicher zu sein, benötigen die Wissenschaftler mehr Daten.

Doch schon die jüngsten Ergebnisse lassen Experten ins Schwärmen geraten: "Was sich hier anbahnt, ist für mich bisher die Entdeckung des Jahrhunderts", sagt Joachim Mnich, Forschungsdirektor des Deutschen Elektronen-Synchrotrons Desy. "Am deutlichsten überzeugt mich, dass wir in den zwei unabhängigen Datensätzen aus dem letzten und aus diesem Jahr das gleiche Signal sehen, und das konsistent in beiden Experimenten, Atlas und CMS."

Die Ergebnisse seien vorläufig, aber ein 5-Sigma-Signal im Bereich um 125 GeV, das zu sehen ist, sei drastisch, so die Cern-Forscher. "Es ist schwer, nicht aufgeregt zu werden bei diesen Ergebnissen", sagt Forschungsdirektor Sergio Bertolucci.

"Tür in eine neue Welt"


Auch Bernhard Spaan von der Technischen Universität Dortmund zeigt sich begeistert: "Mit dieser bedeutenden Beobachtung wird vielleicht die Tür in eine neue Welt der Teilchenphysik aufgestoßen", sagt Spaan. Er ist Vorsitzender des deutschen Komitees für Elementarteilchenphysik.

Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) gratulierte den Wissenschaftlern in Genf zur Entdeckung eines neuen Teilchens. "Die Suche nach dem Higgs-Teilchen hat nun fast 50 Jahre gedauert, aber nun könnte die Entdeckung gelungen sein. Die Ausdauer und Neugier der Wissenschaftler wurde belohnt."

Gottesteilchen festigt Materie-Modell


Das Higgs-Boson, das auch "Gottesteilchen" genannt wird, spielte nach herrschender Teilchentheorie eine wichtige Rolle bei der Entstehung des Universums nach dem Urknall. Das nach dem britischen Physiker Peter Higgs benannte Teilchen sorgt demnach dafür, dass alle Objekte eine Masse haben. Der heute 83-jährige Higgs hatte die Existenz des Teilchens 1964 vorhergesagt.

Für die Wissenschaftler ist es das letzte noch fehlende - aber absolut zentrale - Elementarteilchen, um das Standardmodell der Materie zu begründen. Würde es nicht existieren, stünde das gesamte seit Jahren die Physik beherrschende Theoriemodell infrage. Bei der Suche nach dem Higgs-Teilchen werden seit Monaten am Cern an der Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz in dem 27 Kilometer langen Ringtunnel des Teilchenbeschleunigers LHC Protonen aufeinander geschleudert.

Quelle


Wissenschaftler beobachten "Gottespartikel" - Brahman - 06.07.2012

[Bild: 14072.jpg]

Grafische Darstellung einer Protonenkollision eines Zerfalls, wie er vom Higgs-Boson-Teilchen erwartet wurde. | Copyright: CERN, cern.ch

Genf (Schweiz) - "Der Nachweis der Higgs-Teilchen ist in greifbarer Nähe - Unser Bild vom Universum steht davor, sich zu verändern", so beginnt die Presseerklärung der Wissenschaftler am Teilchenbeschleuniger LHC (Large Hadron Collider) des Europäischen Kernforschungszentrum CERN nahe Genf am heutigen Mittwoch, mit der die Forscher die neusten Ergebnisse der Experimente auf der Suche nach dem sogenannten "Gottesteilchen", dem "Higgs-Boson-Teilchen" erläuterten.

Mit den Messexperimenten ATLAS und CMS haben die Wissenschaftler demnach ein neues Elementarteilchen entdeckt, bei dem es sich wahrscheinlich um jenes lange gesuchte Teilchen handelt, das allen Objekten im Universum ihre Masse verleihen soll.

Wie zuvor anhand des Standardmodells der Teilchenphysik vorhergesagt, entdeckten die Forscher das Teilchen bei einer Masse von 125 Gigaelektronenvolt (GeV): "Die von den beiden Großdetektoren ATLAS und CMS beobachteten Signale beschreiben Zerfälle eines neuen Teilchens mit einer Masse von etwa 125 GeV/c2", erläutert der an den Experimenten beteiligte Prof. Thomas Müller vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT, kit.edu). "Die Zahl der Ereignisse und die Verteilungen der nachgewiesenen Zerfallsteilchen entsprechen der Hypothese, dass es sich um das Higgs-Boson handelt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die beobachteten Signale eine Fehlmessung oder statistische Fluktuation sind, liegt bei 1:1.000.000."


Müller bezeichnet die Entdeckung des Higgs-Teilchens, die sich jetzt am CERN abzeichne, als einen Meilenstein der Grundlagenforschung. "Wir sind einem Traum der Menschheit ein wichtiges Stück näher gekommen: Verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält!"

Die Bedeutung des Higgs-Teilchens erläutert der Wissenschaftler denn auch wie folgt: "Jedem Elementarteilchen kommt eine besondere Aufgabe zu: aus den sog. Fermionen, also Quarks und Leptonen, wird die Materie aufgebaut, während die sog. Bosonen Kräfte übermitteln. Das Higgs-Boson ist dafür verantwortlich, dass Elementarteilchen ihre (träge) Masse erhalten. Jedes fundamentale Teilchen ist ein unverzichtbarer Baustein unserer Natur, ohne den die Welt wie wir sie kennen nicht existieren würde. Aber anders als im Falle der übrigen Kräfte kann man sich Alternativen zum Higgs-Boson vorstellen. Sollte das Higgs-Boson nicht existieren, müsste eine andere, exotische Kraft seinen Platz einnehmen. Die am 4. Juli 2012 präsentierten Resultate zeigen aber, dass das beobachtete Signal mit der Hypothese des Zerfalls eines Higgs-Boson am besten vereinbar ist."

Noch im laufenden Jahr sollen nun die Datenmenge vervierfacht werden. "Das wird uns erlauben, die Eigenschaften des gefundenen Teilchen genauer zu vermessen, dazu gehören dessen Masse, die Kraft, mit der es an verschiedene Teilchen koppelt und weitere wichtige Kenngrößen, mit denen geprüft werden kann, ob das gefundene Teilchen sich konsistent in das Standardmodell der Teilchenphysik einfügt", so Müller. Erst dann könne man sich festlegen, ob es sich tatsächlich um das Higgs-Boson-Teilchen handele. "Auch haben wir dann noch nicht die grundlegenden Geheimnisse der Natur aufgedeckt, zu denen auch die Beschaffenheit der Dunklen Materie oder die Asymmetrien in der Natur gehören. Ein langjähriges Messprogramm am LHC, ab 2015 bei doppelter Energie, wird uns deutliche Erkenntnisgewinne bringen."

Die vollständige Auswertung und Interpretation der aktuellen Messungen sollen schon Ende Juli veröffentlicht werden.



RE: Wissenschaftler beobachten "Gottespartikel" - 777HOPE777 - 06.07.2012

Könnte es sein,dass dieses Gottesteilchen dem "Nichts" entspricht?


RE: Wissenschaftler beobachten "Gottespartikel" - Sharavi - 06.07.2012

(06.07.2012, 17:38)777HOPE777 schrieb: Könnte es sein,dass dieses Gottesteilchen dem "Nichts" entspricht?

Ähem, Frage: Wie kann ein Elementarteilchen (also ein Teil von Materie) "Nichts" sein und noch dazu "etwas" Masse verleihen? denk


RE: Wissenschaftler beobachten "Gottespartikel" - Akashi - 06.07.2012

wooooooooowwww..............

sie "beobachten" Gottesteilchen"........

und sie haben ja auch das menschlliche Genom entschlüsselt....... jetzt gehts an die Gottesteilchen............. das Genom des Universums.....
lol


mir fällt nur auf, dass solche Artikel so aufgebaut sind, dass sie mehr verwirren, so dass die Tragweite nicht erfasst werden kann.....


Zitat:Grafische Darstellung einer Protonenkollision eines Zerfalls, wie er vom Higgs-Boson-Teilchen erwartet wurde. | Copyright: CERN, cern.ch

die Tragweite EINES solchen Teilchens wird im Film DaVinciCode sehr schön dargestellt......

das Risiko ein solches Teilchen herzustellen oder zu extrahieren, wäre evt. einen Riss im Raum-Zeit-Kontinuum zur Folge.......

die Schweizer sind sehr besorgt, was die da in CERN tun und sie stehen auch unter "ethischer Beobachtung"....... so von wegen ...... don't panic....
lach

aber schon wahnsinn was so ein einzelnes Teilchen vermag.....


RE: Sensation in der Physik - Shiyan - 06.07.2012

Jetzt haben sie das Higgs-Boson gefunden, gähn!


Wie aufregend. Die Medien überschlagen sich und schwärmen weltweit, weil die Wissenschaftler im CERN in Genf angeblich das bisher nur in der Theorie vorhandene Higgs-Boson mit ihrem Grossen Hadronen-Speicherring gefunden haben. Hat ja nur nach 12 jähriger Bauzeit 3 Milliarden Euro für den Bau gekostet und die jährlichen Betriebskosten des CERN belaufen sich auf 850 Millionen Euro (2010). Dieses Higgs-Boson hat in ihrem sogenannten Standardmodell noch gefehlt und deshalb der irrsinnige Aufwand. Seit 2008 wird nach dem fehlenden Teilchen geforscht, in dem sie Protonen bis fast auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt aufeinander prallen lassen und dann beobachten was dabei an Partikeln rauskommen.

[Bild: Higgs-Boson.png]

Diese Higgs-Boson, oder besser gesagt, der Higgs-Mechanismus, soll die Ursache für die Masse eines Objektes sein, was wiederum die Schwerkraft bewirkt, obwohl sie bisher keiner erklären kann, sondern nur dass sie existiert. Schwerkraft kann man messen und mehr nicht, seit Isaac Newton seine berühmte Entdeckung mit dem Apfel der vom Baum fiel machte und daraus die Gravitationsgesetze formulierte. Albert Einstein erweiterte dann 1915 die Denkweise und deutete die Gravitation als geometrische Eigenschaft der gekrümmten vierdimensionalen Raumzeit.

Dies führte dann zur Formulierung der vier Grundkräfte der Physik. Die Gravitation, die Elektromagnetische Kraft, die Starke Kernkraft und die Schwache Kernkraft. Die Theorie der schwachen Kernkraft setzt das Higgs-Boson voraus. Wenn man das Teilchen nicht entdeckt hätte, dann hätte man das ganze Standardmodell des Atoms in den Mülleimer werfen müssen und einen Neuanfang starten. Aber man findet ja immer das was man sucht. Oder anders gesagt, was man nicht finden will, bleibt unentdeckt.

Es herrscht sowieso nicht die totale Einigkeit in der Wissenschaft, was da im CERN mit viel Aufwand und Geld fabriziert wird. Es gibt Kollegen die sagen, der Zusammenknall von Protonen, um zu sehen aus welchen Teilchen sie bestehen, ist wie wenn man zwei Uhren unter sehr hoher Geschwindigkeit zusammenstossen lässt und dann an Hand der zerbröselten Zahnräder, Federn und Zeiger schliesst, wie die Einzelteile das ganze Uhrwerk funktionieren lassen. Irgendwie unlogisch.

Bei fast Lichtgeschwindigkeit können Teile durch Verschmelzung entstehen, die es in der Uhr gar nicht gibt. So meinen die Kritiker entsteht auch ein Higgs-Boson nur in diesem Experiment für eine millionstel Sekunde, was aber in der Realität nicht existiert. Deshalb wäre diese Art der Forschung ziemlich sinnlos und absurd.

Das Gottesteilchen ist es ja auch

Dann wird ja behauptet, diese Kollisionen, um Elementteile zu finden, würde auch die Entstehung des Universums nach der Urknall-Theorie bestätigen. Diese besagt, die ganze Materie im Weltall, sowie Raum und Zeit, entstand und begann vor 14 Milliarden Jahren aus einem Fliegenschiss grossen Punkt der explodierte, sich ausdehnte und bis heute immer schneller expandiert. Mit der Explosion einer Singularität wird das Standardmodell der Kosmologie und der Beginn des Universums erklärt.

Im Gegensatz dazu gibt es die Steady-State-Theorie (Gleichgewichtstheorie), welche von einem immer schon existierendem Universum ausgeht, in dem das Universum zwar expandiert, aber die Dichte der Materie ändert sich nicht, weil homogen durch den gesamten Raum immer neue Materie entsteht. Die Urknall-Theorie besagt aber, die ganze Materie entstand nur ein Mal und alle Objekte wie Galaxien bewegen sich voneinander weg.

Als Beweis für die Urknall-Theorie wird die sogenannte kosmologische Rotverschiebung angeführt. Das Licht von Sternen und Galaxien würde je weiter weg sie von der Erde sind, je mehr im Spektrum verschoben sein, was auf eine Beschleunigung und Expansion hinweist. Dabei gibt es eine andere Erklärung. Die Rotverschiebung entsteht weil die Strahlung während der Reise durchs Weltall Energie verliert, der sogenannte Compton-Effekt, da der Weltraum ja gar nicht leer ist. Compton bewies den Teilchencharakter von Licht – oder den Wellencharakter der Elektronen. Je länger die Distanz, je mehr nimmt der Energieverlust und damit die Wellenlänge des Photons zu.

Dann, sogar ich als Laie stelle die Frage, wenn nach der Urknall-Theorie alles im Weltraum sich voneinander wegbewegt, wie ist es dann möglich, dass Galaxien kollidieren? Ist doch ein totaler Widerspruch. Es wird ja von Astronomen behauptet, in rund zwei Milliarden Jahren wird unsere Milchstrasse mit der Nachbargalaxie dem Andromeda-Nebel kollidieren und sich beide dadurch vereinigen. Ein Zusammenstoss kann ja niemals passieren, wenn Objekte voneinander sich entfernen.

Dann ist es ja so, wenn nach der Urknall-Theorie die Gravitation schon nach kurzer Zeit entstand, aber die gesamte Materie noch in einem sehr kleinem Raum sich befand, wie kann dann alles in alle Richtungen explodieren? Die Anziehungskraft muss ja Millionenfach stärker als ein schwarzes Loch gewesen sein und alles an sich gezogen und zurückgehalten haben, statt in ständiger Ausdehnung wegfliegen zu lassen.

Dann reicht ja die Zeit von 14 Milliarden Jahren gar nicht aus, um die Sterne, die Galaxien und alle schweren Elemente darin entstehen zu lassen.

Die ganzen Elemente vom Kohlenstoff bis zum Uran müssen ja durch viele Durchlaufzyklen in Sternen die gestorben sind "gebacken" worden sein. Am Anfang war Wasserstoff, dann entstand durch den Drei-Alpha-Prozess Kohlenstoff und Sauerstoff. Durch Sauerstoffbrennen Silicium und durch Siliciumbrennen Eisen, der Endpunkt der Kernfusion in Sternen.

Die ganz schweren Elemente, von Gold bis Uran, müssen viele Sternbildungen bis hin zum Ende in einer Supernova Explosion durchlaufen haben, die mehrere Milliarden Jahre jeweils dauern. Sonst hätten wir nicht alle diese Elemente auf Erden und uns gebe es gar nicht, denn wir sind Sternenkinder, aus der "Ashe" lange verglühter Sterne entstanden.

Wie ist es möglich, dass man an Hand der Aufnahmen durch das Hubble-Teleskop der entferntesten Objekte, die 13 Milliarden Lichtjahre weit weg sind, also fast bis zum angeblichen Urknall, massenweise fixfertige Spiralgalaxien zu sehen sind? Diese entstehen erst durch die Kollision mit Haufengalaxien, sind also der zweiten Generation, viele Milliarden Jahre später.

Dabei sind nach der Urknall-Theorie die Sterne zuerst entstanden und dann später Galaxien bestehend aus Sternen nach ca. 4 Milliarden Jahre. Die Rotation von Galaxien und wie die Sterne eingefangen wurden, kann man auch nicht erklären, wenn alles expandiert. Ausserdem, die Umlaufzeit der Sterne darin beträgt ca. 250 Millionen Jahre und wenn man Spiralen sieht, muss es schon mehrere Umläufe gegeben haben, was mindestens 1 Milliarde Jahre ausmacht.

Deshalb, die Urknall-Theorie ist voller Löcher und erklärt vieles was im Weltall durch Teleskope beobachtet wird nicht befriedigend. Sie wird aber mittlerweile als einzig richtige Erklärung für das Entstehen des Universums angesehen. Wie bei allen wissenschaftlichen Darstellungen, werden nur noch Dogmen vertreten und wer diese in Frage stellt, ist ein Ketzer der auf den Scheiterhaufen gehört. Andere Meinungen sind nicht erwünscht. Dann biegt man lieber die Computermodelle und Daten so hin bis es passt.

Die Wissenschaftler vom CERN haben sich erst kürzlich blamiert, als sie im November 2011 verkündeten, Einsteins Relativitätstheorie hätten sie widerlegt. Sie hätten Neutrinos beschleunigt, schneller als das Licht - wenn auch nur um extrem kleine Bruchteile von Sekunden. Dies hätte das Weltbild der Physiker erschüttert. Ende Februar erklärten die Forscher dann jedoch kleinlaut, Fehlerquellen bei der Messung entdeckt zu haben - darunter ein locker montiertes Glasfaserkabel. Eine Schraube locker, würde ich eher sagen.

Aber lassen wir doch den britischen Professor Higgs jetzt endlich sein Boson mit seinem Namen, welches er 1964 in der Theorie zum ersten Mal als fehlendes Teil im Puzzel erklärt hat. Jetzt sind die 3'000 Wissenschaftler oder wie viele sich im CERN damit beschäftigen in Champagner-Laune und feiern. War ja auch Zeit, nach so einem gigantischen Aufwand der Milliarden kostete.

Ich hätte da noch einen Vorschlag für ein Experiment. Es wird ja behauptet, es gibt die "Dunkle Materie", die unsichtbar ist, aber auch irgendwo rumschwirrt und sein Unwesen treibt. Eine Form von Materie unbekannter Natur, die überhaupt alles im Universum zusammenhalten würde. Diese unsichtbare Materie wäre im Vergleich zur Gesamtmasse im Universum vier- bis fünfmal so häufig vorhanden wie derjenige der sichtbaren Materie. Dann baut doch einen noch teuereren Megadetektor, der dieses unsichtbare Zeugs sichtbar macht.

Oder wie wäre es wenn ihr die "freie Energie" erforscht? Mit drei Milliarden an Forschungsgeld hätte man schon längst ein Minikraftwerk entwickeln können, welches "gratis" Wärme und Strom für jeden Haushalt liefert. Aber das geht ja nicht. Wo kommen wir da hin, wenn der Pöbel völlig unabhängig von den Energiekonzernen keine Sklaven mehr sind und die Wissenschaftler sich nicht prostituieren würden. Diese ganze sogenannte "Grundlangenforschung" in einer völlig abstrakten Welt, kommt mir wie die Finanzindustrie mit ihren Derivaten vor, die auch abgehoben in einer Luftblase uns nichts bringt und nur einen Haufen Geld kostet.

Mir ist keine einzige Entdeckung des CERN bekannt, welche für die Gesellschaft bisher nützlich gewesen wäre. Ach ja, angeblich soll das World Wide Web seine Ursprünge 1989 am CERN haben, um Forschungsergebnisse auf einfache Art und Weise unter den Wissenschaftlern austauschen zu können. Aber das war "nur" ein Nebenprodukt.

Jetzt gibts diesen Laden bald 60 Jahre der zig Milliarden verbraten hat und dann kommt am Ende nur der indirekte Nachweis eines Higgs-Boson heraus, aber nur angeblich und möglicherweise, denn in der Teilchenphysik wird ja nur von Wahrscheinlichkeiten geredet.

"Wir haben ein neues Boson beobachtet mit einer Masse von 123 GEV bei 4,9 Sigma." Ach wie aufregend, gähn!

Daniel Düsentrieb hat den Higgs-Boson schon vor Jahren in seinem Labor beim Aufräumen entdeckt, aber dann entschieden lieber nützliche Sachen zu erfinden, wie den Brotschmierapparat, der Hemdenbügel- automat oder die Sprechmaschine, die Hunde und Katzen sprechen oder singen lassen.

Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/07/jetzt-haben-sie-den-higgs-boson.html


Die Aussage, bei der Wissenschaft ist "jede Aussage die getroffen wird beruht auf nachprüfbaren Experimenten" ist wohl ein Witz. Dann hat man noch nie vom Climategate-Skandal gehört, wo die Wissenschaftler des Klimaforschungszentrums der Universität von East Anglia (CRU) die Messdaten gefälscht haben.

Alle Klimainstitute auf der Welt haben diesen Betrug begangen. Sie haben alle bewusst eine Klimaerwärmung durch selektive Datenauswahl und durch künstliche Erhöhung der Rohdaten hingebogen. Kritische Kollegen wurde der Zugang zu den Daten verwehrt, damit sie nichts überprüfen können.

Diese Tatsachen kamen durch die Veröffentlichung ihres Mail-Verkehrs zu Tage und hat die ganzen Wissenschaftler diskreditiert und ihre Behauptungen als Lügen aufgezeigt. Sie haben ihre Computermodelle dazu noch hingebogen, wie es "politisch gewünscht" wurde.

Wer also behauptet, Wissenschaftler arbeiten immer korrekt und nachprüfbar, der ist völlig naiv und hat keine Ahnung was wirklich läuft.

Der Grund ist ganz einfach, es geht um Forschungsgelder, welche die Politiker verteilen. Man betreibt Gefälligkeitsforschung für sie, oder für die Industrie. Außerdem will man eine aufgestellte These oder Behauptung um keinem Preis aufgeben und man hält daran fest, um das Gesicht und seinen Status nicht zu verlieren.

Wissenschaft ist etwas Wunderbares, keine Frage. Doch die Mainstreamwissenschaft ist längst zu dem geworden, was viele "Wissenschaftler" in den Religionen kritisieren, nämlich ein Dogma. Alternative Theorien werden sofort unterdrückt und in unbedeutende Forenecken diffarmiert. Sie werden in den Massenmedien nicht einmal erwähnt, man macht sich nicht einmal lustig darüber. Namen wie Burkhard Heim, Michael König, Peter Plichta oder Claus Turtur hat man niemals in den Mainstreammedien gehört oder gesehen. Sie stellen eine Gefahr für die Großkonzerne dar. Gäbe es beispielsweise eine kostenlose Energiequelle für alle, könnten die ganzen Energiekonzerne keinen Umsatz mehr machen, so einfach ist das.



Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - RaAkAshAriel - 07.07.2012


das war wieder so klar das wieder mal versucht wird offizielle forschungsergebnisse mit irgendwelchen wilden verschwörungstheorien
zu wiederlegen.

Bei der sache mit den überlichtschnellen neutrinos wurde von anfang an
gesagt das es sich höchstwarscheinlich um einen messfehler handelt dies
wurde auch einige wochen später in den medien öffentlich bekannt..

Wenn man schon was schreibt dann auch bitte die ganze geschichte
und nicht nur die teile die einem besser ins eigene bild passen.

ausserdem verstehste ich nicht was die klimaforschung jetzt mit
CERN zutun hat nur weil ein paar forscher vielleicht nicht ganz
gründlich gearbeitet haben oder sich geirrt haben werden direkt
alle forscher auf einen haufen geschmissen?

wer so unfundiert und selektiv schreibt hat meines wissens nach
nicht den blassesten schimmer von der wahrheit die sie dauernd
propagandieren..

TerraNova

(dieses posting ist nicht gegen das forummitglied gerichtet der ihn
eingestellt hat sondern gegen "alles schall und rauch")


TerraNova



Higgs Boson Teilchen - Sharavi - 07.07.2012


Das, was diese Wissenschaftler versuchen ist, den Inhalt eines Buches zu begreifen, indem sie sein Gewicht messen, die Anzahl der Seiten zählen und die Schrift analysieren...So werden sie das Universum und den Sinn der Schöpfung nie verstehen...Es gab vor tausenden von Jahren Kulturen, die haben mehr vom Aufbau des Kosmos gewußt als die heutigen Wissenschaftler, und dazu brauchten sie nicht mal technische Hilfsmittel!



RE: Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - Shiyan - 07.07.2012

(07.07.2012, 06:45)TerraNova schrieb: ausserdem verstehste ich nicht was die klimaforschung jetzt mit
CERN zutun hat nur weil ein paar forscher vielleicht nicht ganz
gründlich gearbeitet haben oder sich geirrt haben werden direkt
alle forscher auf einen haufen geschmissen?

Genau, alle Klimainstitute auf diesem Planeten haben sich zufälligerweise zeitgleich geirrt und nicht gründlich geforscht. Zufälligerweise wurde durch diesen "Fehler" immens viel Geld gemacht und immens viel Angst geschnürrt. Zufälligerweise ist die Wahrheit durch die Veröffentlichung des Mail-Verkehrs ans Tageslicht gekommen.

Du bist wirklich sehr naiv was die Mainstreamwissenschaft angeht. Du schreibst, man sollte Spirituelles nicht einfach so hinnehmen, nur weil es von irgendeiner Autorität kommt. Aber du selber tust das Selbe mit der Wissenschaft. Arbeitest du im Cern? Kannst du zu 100% davon ausgehen, dass die Messdaten nicht gefälscht wurden und die Wahrheit widerspiegeln?

Das, was du Wissenschaft nennst, ist reines Dogma. Wie gesagt, alle alternative Theorien werden von Anfang an abgelehnt. Das war schon immer so. Man bedenke, was die ach so gebildeten Menschen zu Galileos, Da Vincis und Newtons Lebzeiten über sie gedacht haben. Sie waren in deren Augen verrückt und würden zu viel fantasieren. Heute lachen wir über diese ach so gebildeten Menschen. Das Selbe werden unsere Nachfahren mit den heutigen "gebildeten" Menschen tun. Bis der Zeitgeist der Massen reif für bereits vorhandene Erkenntnisse wird - die von der Meinung der Masse abweichen - dauert meistens mehrere Jahrzehnte.
Über Spiritualität kannst du dich ja lustig machen, dann mach das auch mit den alternativen Wissenschaftlern. In deinen Augen sind das wahrscheinlich keine Wissenschaftler, weil sie ja nicht die Meinung der Masse widerspieglen. Hätte man diesem Mann hier all die Forschungsgelder zur Verfügung gestellt, hätte heute der ganze Planet (an jedem Ort des Planeten) unendlich viel an Energie zur Verfügung:

http://www.youtube.com/watch?v=D2I3EJyYcfc

Was passiert, wenn die Mainstreamwissenschaft anfängt, in diese Richtung zu forschen? Die Energiekonzerne würden schon sehr bald kein Geld mehr machen. Glaubst du, denen interessiert, ob es den Menschen gut geht, oder ob ihre Taschen voll sind? Woher bekommen die Mainstreamwissenschaftler ihre Forschungsgelder?


Eine Frage, glaubst du, 9/11 wurde von Terroristen verursacht?

Wenn ja: Dann denkst du wahrscheinlich, alle, die behaupten, es war nicht so, seien Verschwörungstheoretiker. Was ist dann mit all den tausende Wissenschaftlern, die sich zusammengetan haben, damit die Wahrheit rauskommt, nämlich dass das nicht so gewesen sein kann wie die Mainstreammedien es behaupten? Sind das auch nur Verschwörungstheoretiker? Es ist rein wissenschaftlich nicht möglich sagen sie. Hier ist die Seite dieser Wissenschaftler (1,701 verifizierte professionelle Architekten und Ingenieure und 14,830 andere Befürworter inklusive A&I Studenten haben die Petition unterzeichnet, die vom Kongress eine neue, wirklich unabhängige Untersuchung fordert.): AE911Truth.Org

Wenn nicht: Dann müsstest du ja so weit sein, alles, was an offiziellen Erklärungen herausgebracht werden, kritisch zu hinterfragen und nicht einfach so hinzunehmen, weil sie von irgendwelche "Autoritätspersonen" stammen. Auch wenn es dein eigenes "Spezialgebiet" betrifft. Wenn ich die Türkei kritisiere (obwohl ich selber türkischstämmig bin) sind 99% der Türken sauer, ist doch logisch.

Es gibt ja da noch die Journalisten, die anfangen, über die Wahrheit zu berichten und schnell ihr Job los werden.




Selbst Frau Merkel sagt, dass nur gelogen wird:

http://www.youtube.com/watch?v=jYL1AIm3Isw



Zu guter letzt ein Zitat von David Rockefeller, was er all den Verschwörungstheoretikern zu sagen hat (aus seinem Buch Memoirs, Seite 405; Auf deutsch: Erinnerungen eines Weltbankiers):

"Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen - eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”


Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - RaAkAshAriel - 07.07.2012

Liebe/r Shiyan,

du wirfst jetzt alles mögliche aus allen verschiedenen themenbereichen
durcheinander aber ich werde versuchen dir zu antworten.



zum thema CERN:

Du wirfst mir vor Naiv zu sein aber im gleichen moment glaubst du alles
bedingungslos was aus der alternativ/pseudowissenschaft stammt hast
du für diesen ganzen pseudowissenschaftlichen theorien denn irgendwelche beweise aus erster hand?

Bist du denn mitarbeiter des CERN und kannst du bestätigen das die
daten gefälscht sind? oder WILLST du einfach nur glauben das es so
ist?

zum thema Vakuumenergie:

Ich nehme mal an das du zuhause einen vakuumenergie-generator hast
und somit aus erster hand bestätigen kannst das diese art der energie
gewinnung wirklich möglich ist ansonsten bist du genauso abhängig von
irgendwelchen (pseudo)wissenschaftlern wie ich.

zum thema 9/11:

das thema wurde nun schon so oft durchgekaut ich werde dazu auch nicht großartig was sagen weil ich weiß das es keinerlei seriöse und
glaubhafte quellen gibt die behaupten die anschläge seinen durch die
USA selber ausgeführt und geplant, weil es einfach absurd ist.

zu guterletzt möchte ich sagen das ich einfach nicht verstehen kann
was es dir/euch bringt an solche wilden verschwörungstheorien zu
glauben.

ist euer leben so langweilig das ihr irgendwelche science fiction geschichten hinterherjagen müsst? oder kommt ihr einfach mit
dem leben nicht mit eurem leben zurecht?

das soll kein vorwurf sein sondern ist eine ernste frage um zu
verstehen warum ihr euch selber so quält.

TerraNova



911 - mWg - 07.07.2012

Zitat:das thema wurde nun schon so oft durchgekaut ich werde dazu auch nicht großartig was sagen weil ich weiß das es keinerlei seriöse und
glaubhafte quellen gibt die behaupten die anschläge seinen durch die
USA selber ausgeführt und geplant, weil es einfach absurd ist.

Es gab genug Dokus in denen eindeutig gesagt wurde, dass da etwas nicht ganz stimmen kann, das weiß ich.
Natürlich wird sich aber keiner hinstellen und sagen " die USA ist schuld", das wird man öffentlich nicht zulassen, bzw. derjenige wird wohl Probleme kriegen.

mfG.


RE: Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - Sharavi - 07.07.2012

(07.07.2012, 14:13)TerraNova schrieb: zu guterletzt möchte ich sagen das ich einfach nicht verstehen kann
was es dir/euch bringt an solche wilden verschwörungstheorien zu
glauben.

ist euer leben so langweilig das ihr irgendwelche science fiction geschichten hinterherjagen müsst? oder kommt ihr einfach mit
dem leben nicht mit eurem leben zurecht?

das soll kein vorwurf sein sondern ist eine ernste frage um zu
verstehen warum ihr euch selber so quält.

@TerraNova,

Erstens ist es (und ich kann nur für mich sprechen) keine Quälerei, sich mit den Dingen hinter dem Offensichtlichen zu beschäftigen, sondern aüßerst interessant und lehrreich! Und wenn man auf der Suche nach Wahrheit ist, kommt man eben nicht umhin, das eine oder andere, was einem die Massenmedien und die sogenannte Wissenchaft als "Wahrheit" vorsetzen, kritisch zu hinterfragen. Es geht nicht darum, irgendetwas blind zu glauben, seien es nun spirituelle Themen oder materielle Themen, sondern zu prüfen und zu unterscheiden, was WAHR ist und was nicht, und zwar mit Verstand UND Herz! Und abgesehen davon ist mein Leben eher das Gegenteil von langweilig!

Und wenn Du hier im Forum die Beiträge halbwegs verfolgst, müsste Dir eigentlich schon klar sein, worum es hier geht, und dass es mehr gibt, als wir mit unseren beschränkten Sinnen wahrnehmen und unserem winzigen Verstand begreifen können!
Wenn Du alles schluckst, was Dir die offizielle Wissenschaft vorsetzt - Deine Sache! Nur solltest Du auch wissen, dass die Wissenschaft sich oft genug schon geirrt hat und ihre großartigen und als Wahrheit verkauften Entdeckungen selbst widerlegt hat! Sie ist einfach zu einseitig, weil sie nur das Materielle erforscht (siehe dazu mein obiges Beispiel, das Du wahrscheinlich eh überlesen hast) und zu linkslastig (linke Gehirnhälfte meine ich)...Es wäre schön, wenn sie die Dinge GANZHEITLICH betrachten würde, wie sie nun mal sind, denn sonst wird sie immer nur einen kleinen Teil der Wahrheit finden, einen Ausschnitt, aber nie das GANZE begreifen!

Und zum 11. September: Hast Du Dir das Video von Shiyan überhaupt angesehen? Hast Du Dir überhaupt jemals eine Alternativmeinung dazu angehört oder gelesen??? Wenn schon Piloten und andere Fachleute sagen, dass es nicht so gewesen sein kann, wie offiziell dargelegt, meinst Du nicht, dass da was dran sein könnte (oder denkst du die sind alle doof?), oder verwirfst Du solche Alternativmeinungen von vornherein, weil sie nicht in Dein Denksschema passen???

Zu den Verschwörungstheorien: Es gibt eine Menge von sehr gut recherchierten Beweisen, die aufzeigen, dass es sich bei vielen dieser "Verschwörungstheorien" um "Verschwörungspraxis" handelt!
Wenn Du das nicht schlucken magst - Deine Sache!

Und nachdem ich Deine "ernste" Frage ganz ernst beantwortet habe, stelle ich Dir auch mal eine ernste Frage: Was machst Du bitteschön in einem spirituellen Forum, wenn wir eh alle nur spinnerte Esofuzzis, Pseudowissenschafts-Anhänger und Verschwörungstheoretiker sind??? DARAUF hätte ich echt gerne eine Antwort!


RE: Higgs Boson teilchen mit hoher warscheinlichkeit bestätigt - Shiyan - 07.07.2012

(07.07.2012, 14:13)TerraNova schrieb: Du wirfst mir vor Naiv zu sein aber im gleichen moment glaubst du alles
bedingungslos was aus der alternativ/pseudowissenschaft stammt hast
du für diesen ganzen pseudowissenschaftlichen theorien denn irgendwelche beweise aus erster hand?

Bist du denn mitarbeiter des CERN und kannst du bestätigen das die
daten gefälscht sind? oder WILLST du einfach nur glauben das es so
ist?

Leider glaube ich nicht alles, was alternative Wissenschaftler so an Theorien anbieten. Ich sage nur, dass man diese auch wenigstens einmal in betracht ziehen könnte, anstatt sie gleich abzuhaken. Das tust du nämlich, oder hast du dich tiefgründig mit den verschiedensten Theorien beschäftigt?
Richtig erkannt, ich kann nicht beweisen, dass Cern Daten fälscht, ich habe nur gesagt dass es MÖGLICH SEIN KANN, denn du bist an diesem Experiment genauso wenig beteiligt wie ich. Meine persönliche Meinung ist, dass so lange herumexperimentiert wird, bis man die gewünschten Ergebnisse hat.

(07.07.2012, 14:13)TerraNova schrieb: zum thema Vakuumenergie:

Ich nehme mal an das du zuhause einen vakuumenergie-generator hast
und somit aus erster hand bestätigen kannst das diese art der energie
gewinnung wirklich möglich ist ansonsten bist du genauso abhängig von
irgendwelchen (pseudo)wissenschaftlern wie ich.

Richtig erkannt, habe ich nicht. Doch anstatt Millarden an Forschungsgelder für den Teilchenbeschleuniger zu verprasseln, wo keiner weiß wie das der Menschheit nützlich sein soll, könnte man zumindest ein Bruchteil an diesen Forschungsgelder für die Nutzung von Raumenergie verwenden. Herr Turtur hat ja die theoretischen und praktischen Beweise bereits geliefert, die kann man mindestens genauso nachvollziehen wie die Beweise vom Cern bezüglich des Higgs-Bosons.


(07.07.2012, 14:13)TerraNova schrieb: zum thema 9/11:

das thema wurde nun schon so oft durchgekaut ich werde dazu auch nicht großartig was sagen weil ich weiß das es keinerlei seriöse und
glaubhafte quellen gibt die behaupten die anschläge seinen durch die
USA selber ausgeführt und geplant, weil es einfach absurd ist.

Du beweist hiermit selber, dass du nur das siehst, was du sehen willst und obendrein genauso argumentierst, wie es alle anderen hirngewaschene Verteidiger des Systems tun. Wo habe ich bitteschön geschrieben, dass die USA selber die Anschläge ausgeführt und geplant hat? Ich habe nur geschrieben, dass die offizielle Version nicht stimmen kann, weil die Naturgesetze dagegen sprechen. Das sagen nicht die wildesten Verschwörungstheoretiker, das sag nicht ich, sondern kompetente Wissenschaftler. Das hättest du aus meinem Beitrag rauslesen können, wenn du dich nicht lediglich darauf fixiert hättest, deinen Standpunkt rechtzufertigen und mich als verrückter Verschwörungstheoretiker darstellen zu wollen. Es gibt kein einziges Wolkenkratzer in der Weltgeschichte, das durch einen Brand im freien Fall eingestürzt ist, außer WTC7 (bei den Zwillingstürmen argumentiert man ja so, dass da Flugzeuge reingekracht sind, das sei was anderes). Es gibt Hochhäuser, die mehrere Tage gebrannt haben, und dennoch nicht eingestürzt sind. Das ist eine Tatsache und keine Verschwörungstheorie. Sprengmeister haben sich gemeldet, die solche Gebäudeneinstürze in ihrem Job immer wieder sehen, nämlich durch gezielte Sprengungen. Man kann etliche Videos anschauen, wo die unterschiedlichsten Hochhäuser gesprengt werden, die genauso einstürzen, wie die Gebäuden am 11.09. Das ist in deinen Augen aber auch bloßer Verschwörungstheorie. Außerdem sagt selbst der Hausmeister von WTC (so wie viele andere Zeugen) dass er erst eine große Explosion von unten (vom Keller) gehört hat und dann eine kleinere von oben. Der ist auch ein Verschwörungstheoretiker. Selbst er durfte Monate lang den Kellerbereich nicht betreten und es sind dauernd irgendwelche Sicherheitsleute rein und raus.



(07.07.2012, 14:13)TerraNova schrieb: zu guterletzt möchte ich sagen das ich einfach nicht verstehen kann
was es dir/euch bringt an solche wilden verschwörungstheorien zu
glauben.

BBC meldet Kollaps von WTC7 25 Minuten zu früh. Anstatt das zu ignorieren, bleibe ich realistisch (was du ja von dir behauptest, dass du es bist) und gehe davon aus, dass diese Menschen keine Hellseher sind. Die logischste Schlussfolgerung ist, dass ihnen schon vorher bescheid gegeben wurde, was da passieren wird.

Sei mal ehrlich, glaubst du wirklich, dass 19 Amateure aus einer Höhle das beste Luftverteidigungssystem der Welt ausgetrickst haben? Wenn ja, dann bist du definitiv naiv.

Achja, nebenbei, du kennst bestimmt irgendwelche Moslems in deiner Gegend. Frag sie mal, ob ein Moslem im Meer bestattet werden darf. Sie werden dir den Vogel zeigen. Wieso sagte dann Obama, Osama Bin Laden wurde nach islamischer Tradition im Meer bestattet? Ich selbst komme aus einer muslimischen Familie, so etwas wird und wurde bei den Muslimen niemals getan (außer wenn die Leiche bereits verwest ist und dadurch die Gesundheit anderer Menschen gefährdet ist). Nicht bei den Sunniten, nicht bei den Aleviten, aber auch nicht bei den Schiiten oder Ahmedinier. Kann es sein, dass es gar keine Leiche gab und deswegen dieser Vorwand ausgenutzt wurde? Oder hast du eine bessere Erklärung dafür? Sind die gegenwärtige Kriege ein bloßer Zufall? Wieso haben dann Menschen wie David Icke bereits 1990 in Vorträgen gesagt, dass man Iran angreifen wird, aber vorher Syrien destabilisieren muss? Wieso darf der Friedensnobelpreisträger Obama jeden Menschen auf diesem Planeten ohne Beweise und gerichtliches Verfahren verhaften oder töten lassen? Nein, keine Verschwörungstheorie, eine klare Tatsache, die durch und durch verschwiegen wird. "By signing this defense spending bill, President Obama will go down in history as the president who enshrined indefinite detention without trial in US law. In the past, Obama has lauded the importance of being on the right side of history, but today he is definitely on the wrong side." - Kenneth Roth, the executive director of Human Rights Watch



(07.07.2012, 14:13)TerraNova schrieb: ist euer leben so langweilig das ihr irgendwelche science fiction geschichten hinterherjagen müsst? oder kommt ihr einfach mit
dem leben nicht mit eurem leben zurecht?

das soll kein vorwurf sein sondern ist eine ernste frage um zu
verstehen warum ihr euch selber so quält.

TerraNova[/color]

Wieso bist du eigentlich hier? Ich meine, jede Meinung ist hier Willkommen, aber was du tust ist nichts anderes als andere zu diffarmieren und dein Ego zu pushen, indem du dir selbst das Gefühl gibst, du hättest Recht und alle anderen hätten Unrecht. Esowatch wäre für dich die bessere Plattform. Da kannst du dich prächtig über die Esospinner lustig machen.

Wenn deine Frage dennoch tatsächlich ernst gemeint ist: Ich habe einen lybischen Kollegen, der mindestens 10 Familienangehörige in Lybien verloren hat. Wer ist Schuld daran? Es war die Nato selbst, die für die Freiheit Lybiens Lybien zubomben musste. Versetze dich mal einen Moment in die Lage meines Kollegen. Stell dir vor, bei dir im Heimat ist der Strom kostenlos, Bildung kostenlos, Krankenkasse überflüssig weil kostenlos, keine Zinsen auf Kredite usw. Stell dir vor, du bekommst 50.000$ vom Staat geschenkt, nur weil du heiratest. Stell dir vor, du bekommst ein Kind und der Staat schenkt dir deswegen 5000$. Stell dir vor, du bekommst nach dem Studium kein Arbeitsplatz und der Staat zahlt dir dennoch deinen Lohn aus, bis du einen Arbeitsplatz findest. Stell dir vor, du findest bei dir in der Heimat keinen geeigneten Ausbildungsplatz und ziehst in den Ausland, um dort zu arbeiten und dein Heimatland unterstützt dich mit 2300$ pro Monat. Stell dir vor, Benzin kostet nur 10 Cent pro Liter. Und dann kommen irgendwelche westliche Staaten, um dich aus all diesen gräueltaten zu befreien. Komm mir jetzt bloß nicht mit den Bildern aus den Medien, rede erst mal mit den Lybier selbst, finde erstmal heraus wie die Lybier selbst darüber denken und dann kannst du sagen, dass Gaddafi ein grausamer Diktator war. Anstatt all das als Verschwörungstheorien abzustempeln weil sie dir so unglaubwürdig scheinen, kannst du gerne Lybier darüber ausfragen. Nicht umsonst sind viele meiner türkischen und kurdischen Verwandten in der Vergangenheit nach Lybien ausgewandert, um dort zu arbeiten.
Mein lybischer Kollege ist hier Straßenbauer und bekam bis letztes Jahr zusätzlich vom lybischen Staat ca 1850€ im Monat überwiesen. Letztes Jahr wurden drei seiner Geschwister umgebracht. Seine Mutter ist ermordet worden. Seine Großeltern sind umgekommen weil ihr Haus durch Natobomben eingestürzt ist. Seine kleine Nichte wurde von einem Soldaten "fälschlicherweise" erschossen. Viele weitere Familienangehörige von ihm sind umgekommen. Ist so etwas legitim? Ist Krieg wirklich Frieden? Wie würdest du dich fühlen, wenn deine eigene Familie davon betroffen wäre? Wäre Nato nicht in Lybien einmarschiert, würden all diese Menschen heute noch leben. Kannst du seine Wut nachvollziehen? Kannst du nachvollziehen, warum er den westlichen Staaten nicht traut? Kannst du nachvollziehen, warum ich den Massenmedien nicht traue, wenn sie Fakten fälschen, von denen ich weiß, dass sie zu 100% nicht stimmen? Nicht weil es mir schlecht geht, ich wette mir geht es materiell gesehen besser wie dir. Darum suche ich auch nicht in irgendwelche Foren nach der Möglichkeit, mein Ego aufzupushen. Mir ist bewusst, dass ich dich angreife, das mache ich aber mit Absicht, um dir zu zeigen, wie du hier mit anderen umgehst.

Du willst mir sagen, dass die Massenmedien absolut objektiv über alles berichten? Dann sag mir, wieso hat man niemals in den Massenmedien mitbekommen, dass Millionen Menschen in Lybien FÜR Gaddafi demonstriert haben? In YouTube gibts entsprechende Videos dazu, mein Onkel, der in Lybien gearbeitet hat (und Lybien wegen Nato verlassen musste), hatte persönlich an diese Demonstrationen teilgenommen. Ich habe diese spezielle Information aus erster Hand.

Hier eine andere Information für dich aus erster Hand. Man kann deutlich sehen, dass bestimmte Buchstaben mit einem Computerprogramm erstellt wurden, denn die Pixelfarben sind einheitlich und werden nach Außen hin nicht heller. Schau dir das Bild an und sage mir, ob dieser Scan mit Computertechnik nachgeholfen wurde oder nicht, dann kann ich dir sagen was das ist.

http://s14.directupload.net/images/120707/asyqeah7.png


Es ist alles offensichtlich. Ich zitiere David Rockefeller nochmals, Information aus erster Hand. Wenn du mir nicht glaubst, dass das Zitat von ihm stammt, kannst du gerne sein Buch kaufen und selber nachlesen:

"Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen - eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”



RE: Verschwörungstheorie - Rosi - 07.07.2012

Zitat Terra-Nova:
zum thema 9/11:

das thema wurde nun schon so oft durchgekaut ich werde dazu auch nicht großartig was sagen weil ich weiß das es keinerlei seriöse und
glaubhafte quellen gibt die behaupten die anschläge seinen durch die
USA selber ausgeführt und geplant, weil es einfach absurd ist.

zu guterletzt möchte ich sagen das ich einfach nicht verstehen kann
was es dir/euch bringt an solche wilden verschwörungstheorien zu
glauben.
--------------------------------------------
Entschuldige Sven, aber das ist ein Schlag ins Gesicht für Jeden der dort sein Leben lassen mußte!! Es ist beweisbar und es wurde genug darüber berichtet das es so nicht abgelaufen sein kann wie es OFFIZIELL BERICHTET wurde! Diese Morde fanden statt um einen Grund zu haben Krieg zu führen!!!!!!!!!!


RE: Sensation in der Physik - ahau - 07.07.2012

Bitte bedenkt, dass mann sehr gut erkennen, wie jemand mit sich selbst umgeht.
Daran, wie man sein Gegenüber behandelt.

Stellt ihr euch auch die Frage, WER/WAS hinter allem was wir wahrnehmen steckt?
Auch hinter dem sogenannten "bösen"?
Welche Macht erlaubt das alles?
Und zu welchem Zweck?

Sind Gut und Böse nicht nur relative Begriffe,
die äußere Bedingungenn
von verschiedenen Gesichtspunkten her darstellen?

Regenbogen Herz

"Physiker haben das jahrzehntelang gesuchte Higgs-Teilchen
wahrscheinlich gefunden."
"...bei dem es sich wahrscheinlich um jenes lange gesuchte Teilchen
handelt, das allen Objekten im Universum ihre Masse verleihen soll.
"
Wahr-scheinlich...Es scheint die Wahrheit zu sein...

Was verleiht den Objekten Masse? Der Gedanke? Der Wunsch? Das ICH BIN?
Inwiefern beeinflusst der Experimentator das Experiment mit seinen Gedanken?
Und wer/was benutzt ihn dazu als Werkzeug?

Vor einer Weile durfte ich einem Physiker den Bildschirmschoner http://www.electricsheep.org/ vorführen.
Er meinte, das wäre ein Blick in den Phasenraum.
Etwas in der Art sehe ich in dem Bild des zweiten Beitrags.
Auf meine Frage, ob das eine Darstellung von Gedanken sein könnte,
hat er bloss merkwürdig gelächelt und gemeint, dass das sein könnte.

...wir messen, messen, messen und haben das Unermessliche vergessen...star

(hier "spricht" natürlich der Intellekt,
der aber eine Schöpfung des Wunsches
und ganz von ihm gesteuert ist;
er ist keine Fähigkeit der Seele, wie ich lange fälschlicherweise annahm
) lol

[Bild: 8leko4hy.jpg]