♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE  Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum -                                                                                                WE ARE ALL ❤NE  L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here  ♥ڿڰۣ«ಌ
Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Druckversion

+- ♥ڿڰۣ«ಌ SPIRITUELLE Я Ξ √ Ω L U T ↑ ☼ N - Erdhüter, Lichtkinder und Lichtarbeiter Forum - WE ARE ALL ❤NE L♡ve ● Pe▲ce ● Light☀ Nothing But L♡ve Here ♥ڿڰۣ«ಌ (https://spirituelle-revolution.net)
+-- Forum: ❤*¨*•.¸¸.• ♥ NEUE ERDE ♥•.,,.•*¨*❤  (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%9D%A4-%C2%A8-%E2%80%A2-%C2%B8%C2%B8-%E2%80%A2-%E2%99%A5-NEUE-ERDE-%E2%99%A5%E2%80%A2-%E2%80%A2-%C2%A8-%E2%9D%A4-%EF%BB%BF)
+--- Forum: ☼ Erdhüter sein (https://spirituelle-revolution.net/Forum-%E2%98%BC-Erdh%C3%BCter-sein)
+--- Thema: Geht die Veränderung nicht schnell genug? (/Thread-Geht-die-Ver%C3%A4nderung-nicht-schnell-genug)



Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Garina - 20.09.2018

Hallo ihr Lieben,
ich mache mir zur Zeit große Sorgen darum wie die Menschheit mit diesem Planeten umgeht. Ich weiß, aktuell wird viel getan um es besser zu machen, doch leider auch viel falsches gemacht (beispielsweise die Abholzung des Hambacher Forsts). Oft frage ich mich, ob die notwendigen Veränderungen zu langsam voranstatten gehen? Erst kürzlich habe ich gelesen, dass das deutsche Ziel, bis 2020 eine Millionen Elektroautos auf den Straßen zu haben bei weitem nicht erreicht wird. Was bedeutet das? Wieso steigen die Leute nicht um? 

Ich weiß, Elektroautos fahren wegen der kurzen Reichweiten nur in der Stadt, aber dort muss dann doch gezielt versucht werden, mit ihnen die alten Drecksschleudern zu ersetzen, oder? Manchmal kommt es mir so vor als ob die Welt auf einen Abgrund zurast.

Gleichzeitig ist mir bewusst, dass Veränderung nicht erzwungen werden kann und ihre Zeit braucht. Aber was wenn die Veränderung zu spät kommt?


RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Tunoa - 21.09.2018

Hallo Garina,
ich kann deine Ängste und Sorgen gut verstehen. Die Rodung des Hambacher Forsts macht auch mich sehr traurig, so ein alter Mischwald sollte eigentlich erhalten werden, finde ich.

Ich glaube übrigens nicht, dass Elektroautos die Erde retten werden, sondern ich denke es ist ein generelles Umdenken erforderlich, die Gesellschaft muss sich generell fragen wie sie das Leben so gestalten kann, dass möglichst ressourcenschonend gelebt wird. Aber bei einer Sache hast du nicht Recht: Elektroautos fahren heute schon weitaus größere Strecken, manche schaffen schon 500km. Schau mal, hier gibt es einen Elektroauto Vergleich, da wird das aufgeführt: https://www.homeandsmart.de/die-top10-reichweiten-liste-von-elektroautos
Und klar, letzten Endes ist es auf jeden Fall besser, wenn E-Autos gefahren werden als welche mit Verbrennungsmotor!

Ob die Welt auf einen Abgrund zurast? Ich glaube diese Befürchtung hatten Menschen schon immer. Ich hoffe die Menschheit wird endlich erkennen, wie wichtig die Umwelt ist. Das Leben wird immer einen Weg finden, notfalls ohne die Menschen. Außer die Menschen verstehen endlich wie alles zusammenhängt und wie tief sie mit allem verbunden sind.


RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Sabine - 22.09.2018

Liebe Garina und liebe Tunoa


Liebe Garina,liebe Tunoa seit Herzlich Willkommen hier im Forum,fühlt euch wohl hier.

Viele Menschen machen sich große Sorgen,wie wird es in der Welt weitergehn ?
Viele sehen die Notwendigkeit,einiges zu ändern und damit liegen sie absolut richtig.
Viele leben aber noch in der Vergangenheit und meinen,dass es nicht unbedingt nötig
ist,etwas zu ändern.Es gibt sogar Menschen unter uns,für die gibt es keine Klima-
veränderung,weil es nicht in den Kram passt.Und so lügen wir uns eins in die Tasche.
Unsere Umweltverschmutzung ist viel schlimmer wie wir denken.Der Planet wird
ausgebeutet ohne Rücksicht und immer wieder spielt Macht und Geld eine große Rolle.
Und noch schlimmer,jeden Tag verhungern Menschen in einer Welt des Überflusses.
Nein das kann so nicht weitergehn ! Die Welt steht bereits am Abgrund,wir sind dabei
uns selbst zu vernichten.Und wenn nicht Hilfe wäre,von denen die meißten nichts wissen,
wären hier bald die Lichter aus ! Aber die Lage ist nicht Hoffnungslos,wir werden bald
erkennen,dass wir nicht alleine sind und noch nie alleine waren.Wir wurden auf unserer
Evolutionsreise immer begleitet und gelenkt (im Rahmen der Gesetze und des Plans).
Der Mensch hat einen freien Willen der heilig ist und nicht verletzt werden darf.Aber
leider sind wir vom Weg abgekommen darum leiden wir,dass war so nicht geplant.

Die Menschheit geht in eine neue Zeit die große Veränderungen für jeden bringen wird.
Alleine schaffen wir das aber nicht.Da geschieht etwas hinter den Kulissen,welches in
Zukunft öffentlich sein wird.Die Vorbereitungen laufen schon länger und vieles ist vor-
bereitet,in einem Umpfang,von dem wir uns keine Vorstellung machen können.
Da kommt ein hartes Stück Arbeit auf uns zu,kein Stein wird auf dem anderen bleiben.
Der Erde und ihrer Bewohner steht eine Grundsanierung ins Haus.Es wird bald einen Tag
geben,an dem die Menschheit aus einem langen Schlaf,nach Untergang von Atlantis,
erwachen wird.Dann werden wir wissen,dass wir alle miteinander verbunden sind,
dass es keinen Tod gibt,dass wir noch nie alleine waren im Universum und das das Reich
Gottes immer unter uns war,denn dann können wir einen kleinen Teil sehen.
Unsere Einstellung zum Leben wird sich sehr verändern und jeder ist aufgerufen,die
neue Welt zum Guten zu verändern.Der Architekt des Plans heißt Maitreya.Er ist
Weltlehrer und Christus,er kommt nicht alleine,er bringt ein großes Heer mit,die den
Weg kennen.Wir werden neue Technologien bekommen die fossile Brennstoffe
überflüssig machen.Autos werden mit Magnetantrieb fahren/fliegen.Umweltschutz
wird nach dem die Hungernden der Welt versorgt sind,Priorität Nr.1 haben.
Wir werden die Ressourcen der Welt brüderlich und gerecht untereinander teilen.
So wird der Planet gesunden,ein Planet auf dem man gerne lebt.

Dies wollte ich euch kurz mitteilen,gebt die Hoffnung nicht auf,es wird alles gut !
Willkommen im Wassermann-Zeitalter und ganz liebe Grüße sendet euch Sabine


Schöne Neue Welt ?






RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - nette - 26.09.2018

Nun, auch ich komme nicht um dieses Thema drumherum...
Ein Land wie unseres, welches seine Politiker wählt
und sich an die Wirtschaft verschachert,
nimmt keine Rücksicht auf die Bürger dieses Landes
und dem weitdenkenden Wohlwollen an die Natur
und die Zukunft..
Profit und kurzweiliges Denken lähmt aktives Handeln, so scheint mir...

Ist so einfach..
Diesen Energie Anbieter wechseln..
Boykott im eigenen Heim..
Das ergibt eine Summe, die Konzernen weh tut..

Jeder Einzelne, der zahlt, macht für so ein Konzern ein Vermögen.
Land aufkaufen und sich über Doktrinen hinweg setzen, wovon der  " Otto Normal Bürger "
 nicht mal im Ansatz dran denkt.
Nun, was können wir machen?

Wie ich seit Jahren sage, im eigenen Kämmerchen anfangen.
In diesem Fall, wo kommt meine Versorgung her..
RWE, nun auch wenn es jetzt lappide rüberkommt,
Anbieter wechseln.
Nicht jeder kann aktiv am Baum hängen, sondern durch sein eigenens Konsum Verhalten
gewissen Machtstruckturen Einhalt bieten...
Und ne eigene Info durch eigenes Suchen, wo jeweils jeder wohnt, gibt Aufschluß über das,
wo und über welchen Anbieter er an Energie bezieht für sein eigenens bequemes Leben..

Bin natürlich selber auch nicht perfekt, nur dort wo ich persönlich etwas ändern kann, mache ich es..
Back to basic..
Boykott, wo jeder Einzelne ansetzen kann, sorgt für Veränderung im Großen..

Mein kurzer Gedanke hierzu
herzlichst
nette





[url=https://www.deutschlandfunk.de/hambacher-forst-rwe-kommunen-profitieren-von.697.de.html?dram:article_id=428288]Hier



RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Sabine - 27.09.2018

Liebe nette liebe Brüder und Schwestern


wie Recht du hast mit deinem Beitrag,ja das sehe ich auch so.Wie immer geht es um Geld und auch um Macht und es gibt viele die sich auf Kosten des kleinen Mannes und der Natur die Taschen vollmachen.Politiker sind die Diener des Volkes,aber ganz haben sie das noch nicht verstanden.Ihnen geht es oft um die eigenen Interessen und wenn der Posten noch gut bezahlt wird,muss erst mal ein schönes Haus oder ein toller neuer Wagen her.Jeder hat mit Sicherheit gute Ideen die sich aber in der Summe nicht umsetzten lassen.Da bekommen einige wenige gute Gehälter z.B. bei einer Bank oder in der Autoindustrie und wenn es nicht weitergeht und/oder sie ihren Arbeit mit Spekulationen aufs Spiel gesetzt haben,dann gibt es noch eine satte Abfindung.
Hallo wo sind wir denn ? Wenn der normale Bürger,ich sag es jetzt mal so,seine Arbeit nicht vernüftig macht und die Firma darunter leidet,dann wirst du entlassen.Viele Staatsoberhäupter vertreten meißt ihre eigenen Interessen und die ihrer Freunde und Familie.Sie schaden dem Land und der Menschen mehr als wie sie denken,aber das scheint ihnen egal zu sein und die Welt schaut zu.Die Welt schaut auch zu,wenn MIllionen von Menschen in bitterer Armut leben müssen und Tausende von Menschen verhungern.20% der reichen Industrienationen verbrauchen 83% der Weltressourcen der Rest wenn er denn ankommt,geht in irgendwelchen Kanälen unter.Warum kommen denn so viele Menschen hierher ? Warum werden Kriege geführt ? Ist die Menschheit noch zu retten ? Nein das kann so nicht weitergehn.

Viele sehen die Notwendigkeit von Veränderungen,viele reagieren auf die Energien die in die Welt ströhmen und da gibt es Reibungspunkte.Die Hälfte ungefähr lebt noch im Denken und Handeln im Fische-Zeitalter,die andere Hälfte im Wassermann-Zeitalter.Der Übergang in ein neues Zeitalter ist immer mit großen Umwältzungen verbunden.Nur diesmal müssen wir uns entscheiden,ob es hier weitergehen wird oder nicht.Die Menschheit hat sich in ihrem Herzen bereits entschieden,diese Gedanken und Gebete wurden erhöhrt,es geht weiter.Nur so wie es ist kann es nicht weitergehn.Dazu muss sich unser denken und handeln ändern.Es gibt viele die sich eine neue und schönere Welt wünschen,aber sie wollen nichts dafür tun,sie wollen ihre Ruhe haben.Da hörst du die Sätze "da mache ich mir keine Gedanken , wieso denn ich ? , was kann ich denn als Einzelner dazu tun ? , was solls wenn ich den Löffel abgebe ist es rum".Ich fasse zusammen,lass die andern machen ! Nein so wird das nicht fungtionieren.Jeder trägt eine Verantwortung ob er das will oder nicht.Wenn die Menschheit sich nicht als Einheit versteht,ist das Pulver verschossen.Das liebe Geld,es führt zu mein und dein.Mit Geld kannst du heute alles kaufen nur Zufriedenheit nicht,die finden wir nur im Herzen."Es geht eher ein Kamel durch ein Nadelöhr als das ein reicher in den Himmel kommt".Wenn wir ganz ehrlich zu uns selber sind werden wir feststellen,dass hier niemanden etwas gehört auf diesem Planeten.Unsere Marktwirtschaft ist eine destruktive Energie die den Planeten umkreist.Solange sie von uns aufrechterhalten wird,verrichtet sie ihr zertrörrerisches Werk.Aber die Energien des Wassermann werden das Weiterbestehn verhindern.Leider hängt alles bei uns am Geld,schaut euch die Weltbörsen an.Aber das Licht wird immer siegen und es wird mit jedem Tag stärker.Diese destruktive Energie wird abziehen,dann bricht die Weltbörse zusammen.Vor zehn Jahren war es schon fast soweit.Es ist nur noch eine Frage der Zeit,wann das geschieht.Was dann kommt wird der große Wandel sein.Wir alle sind voneinander abhängig und wie ich es bereits geschrieben hatte,werden wir die Ressourcen der Welt untereinander teilen,dass hat nichts meht mit Weltwirtschaft und Geld zutun.Jeder wird Opfer bringen müssen und sollte sich einsetzten für den großen Wandel.Wir werden bei diesem großen Übergang und zurück zu unserem Ursprung nicht alleine sein.Packen wir es an.Veränderungen brauchen ihre Zeit sie gehen bereits in Richtung goldenes Zeitalter.


Herzliche Grüße  herzmalen Sabine


RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Xii - 29.09.2018

@Garina
Fährst du schon ein Elektro-Auto ?


RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Schlesinger - 30.09.2018

Meiner Erfahrung nach, findet zuerst die Veränderung in uns selber statt. Denn wenn ich nörgelig und ewig unzufrieden bin, strahle ich es auch aus und ziehe entsprechende Menschen an und andere werden mich meiden. In Gesichtern läßt sich bereits die Haltung zum Leben, zu sich Selbst und zu anderen lesen. Mit welchem wachen Bewußtsein gehen wir durch das Leben und welche Spuren hinterlassen wir. Macht, Besitz und Reichtum gehören zu den vergänglichen Dingen, die zählen in höheren Reichen nichts.


RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Xii - 30.09.2018

@Schlesinger
Da hast du dir selber die Antwort gegeben, warum in diesen Forum kaum noch jemand schreibt.


RE: Geht die Veränderung nicht schnell genug? - Schlesinger - 01.10.2018

@Xii

Vielleicht interessiert es Dich, dass ich mit Kindern male und auch selber male, z.B. gerne Gesichter, weil jedes Gesicht im Grunde eine Geschichte erzählt und beim Malen werden oft auch die Lebensgeschichten erzählt, die Höhen und Tiefen. Und die Kinder lernen genau hinzusehen und es auf ihre Weise umzusetzen.

Ich denke, dieses Forum erlebt das, was in vielen Foren so zu sehen ist, weil es so viele Auf- und Umbrüche in den privaten Bereichen gibt.