Zum Chat

 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Heilkräfte der Steine
30.03.2012, 08:35,
#1
Offline
Die Heilkräfte der Steine
Edelsteine - Brücke zwischen Kosmos und Mensch


oder: auf allen Ebenen schwingen


Die nachfolgenden Ausführungen sind keine Einführung in die Edelsteinkunde, sondern sind ein Versuch, den Zusammenhang der Edelsteine mit (dem geistigen) Kosmos und Mensch darzustellen. Über die Vielfalt der Edelsteine, ihre Wirkungen und Anwendungen gibt es reichhaltige Literatur.

Das Göttliche ist die Seinsgrundlage im Kosmos. Die vatergöttlichen Gesetzmäßigkeiten (die göttlichen Gedanken) durchziehen und strukturieren den ganzen Kosmos. Der ganze Kosmos, inklusive Erde, Mensch, alles was es gibt, ist der Körper Gottes.

Ob man Gott bei diesem Namen nennt, oder von arithmetischen Gesetzmäßigkeiten spricht, auf jeden Fall äußern sich diese in der Materie durch Strukturen, wie wir sie in Edelsteinen, Schneekristallen, Pflanzenformen übereinstimmend bewundern dürfen: im sechseckigen Bergkristall, die Bienenwabe hat 6 Innenflächen, die Lilienblüten bestehen aus 6 Blütenblättern, die Schneeflocke besteht aus 6 Strahlen.

Was haben Edelsteine mit dem Menschen gemeinsam?

Die Edelsteine sind die Augen Gottes in der materiellen Erde, heißt es.

Oder, in anderen Worten, lt. Rudolf Steiner: "Die Edelsteine sind die Sinnesorgane der Engelwesen". Was ja im Prinzip das Gleiche ist: da die Engel, wie auch der Mensch, ein Teil der Gottheit sind, sind die Wahrnehmungsorgane der Engel, die Sinnesorgane des Menschen, genauso die Wahrnehmungsorgane der Gottheit in der Materie.

Der physische Leib des Menschen wurde zu dem Zweck geschaffen, dass die Gottheit auch in der Materie präsent sein kann.

Die Schwingungen in den menschlichen Organen entsprechen den Schwingungen entsprechender Edelsteine, beide haben ihren Ursprung in den vatergöttlichen Gesetzmäßigkeiten.

Die Signaturen der Edelsteine

Die individuellen Eigenschaften der Steine erkennt man auch durch ihre Signaturen. Je nach Farbe, Lichtspiel, Form und Konsistenz ergeben sich unterschiedliche Indikationen. Durchscheinende Steine mit ausgeprägtem Licht- und Farbenspiel dienen vor allem zur Therapie der Nerven-Sinnes-Organe und zur Anregung der Geistestätigkeit, opake Steine dagegen eher zur Behandlung körperlicher Leiden. Rote Steine wie Jaspis oder Rubin erwärmen, blaue Steine wie Topas oder Saphir vergeistigen und kühlen.

Die Edelsteine sind also die Augen der geistigen Welt, durch die Edelsteine kann die geistige Welt in der Welt der Materie präsent sein. Deshalb hat man früher bei religiösen Kulten Räume mit Edelsteinen ausgeschmückt, die Priester trugen Edelsteine an ihrem Körper: um göttliche Gegenwart zu bewirken, später, im Laufe der Dekadenz, um damit Macht und besondere Fähigkeiten zumindest zu demonstrieren.

Aber nicht nur göttliche Gegenwart wird durch Edelsteine bewirkt, so hat auch jeder Stein seine charakteristischen Kräfte, die z.B. auf pharmazeutischem Wege zu Heilmitteln verarbeitet werden, wobei die unterschiedlichen Steine sich jeweils auf bestimmte Organe gezielt heilend auswirken. Andere Anwendungsmöglichkeiten sind: das Tragen als Schmuck; Auflegen auf bestimmte Körperpartien, bzw. diese mit dem jeweiligen Stein reiben; Auflegen auf die entsprechenden Chakra-Zonen; Kombinieren mit anderen Therapieformen, z.B. Bach-Blüten oder Metallen. Oft kommen in der Natur Edelsteine in Nachbarschaft mit bestimmten Metallen vor, was auf Gemeinsamkeiten oder Verbindungen hinweist (z.B. Topas mit dem Lebermetall Zinn; daher die Therapieidee von Topas bei Leberleiden und leberbedingten Störungen des Temperaments).


Die Potenzierung von Edelsteinen setzt ihr geistiges Potential frei und ermöglicht somit eine tiefgreifendere Heilwirkung als mit anderen Therapiemethoden.

Edelsteine und Chakras

Das Ich des Menschen entfaltet seine 12 Geisteskräfte über die 12 empfangenden (weiblichen) und die 12 ausstrahlenden (männlichen) Chakras in seine Körperlichkeit. So kann eine Verbindung stattfinden zwischen Ich und physischem Leib. Diese Verbindung wird durch die Kräfte der Edelsteine unterstützt.

Jedes Chakra ist zweiteilig:

- der aktive (männliche, = vom Ich gesteuerte) Teil bewegt sich in Richtung Uhrzeigersinn;
- der empfangende (weibliche, seelische) Teil gegen den Uhrzeigersinn.

Die vom Ich gesteuerte, also aktive / ausstrahlende Hälfte der Chakras wurde erst mit dem Golgatha-Ereignis aktiv, als Christus sich mit seiner Menschheit vereinte. Damit zog auch sein Ich in die Menschheit ein, das jetzt das höhere Ich jedes einzelnen Menschen ist. Je mehr der Mensch den Christus in sich zulässt und ihn lebt (mit den Augen des Schöpfers in die Welt schaut), um so aktiver werden die Chakras.

Die Entfaltung der aktiven Chakras bewirkt durch ihre Ausstrahlung seelische und damit körperliche Heilung, ist aber eben abhängig davon, inwieweit sich der Christus im Menschen entfalten kann.

Schönheit und Harmonie sind Heilfaktoren

Die heilenden Kräfte in der Natur sind nicht alleine ausschlaggebend für eine erfolgreiche Therapie. Alleine schon der interesse- und liebevolle Umgang mit den schönen Dingen im Leben wirkt heilend auf den Menschen. Das Betrachten eines schönen Edelsteines weckt in unserer Seele Erinnerungen und Sehnsucht nach Harmonie, Schönheit und Liebe, die ja die Basis unseres Daseins und Ursprungs sind.

sherz

Heart
Folgende Wesen haben sich bei Dir bedankt:
30.03.2012, 08:49, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.03.2012, 08:50 von Nati.)
#2
Offline
RE: Edelsteine
Danke für diesen interessanten Beitrag, meine Sternenschwester!!!
Ja, so ist es. Jetzt müssen wir unsere Steine raussuchen und uns weiter spirituell entwickeln sonne
Bis gleich <3
Folgende Wesen haben sich bei Dir bedankt:
30.03.2012, 08:56,
#3
Offline
RE: Edelsteine
Heart LOVE YOU HeartHeart

bis gleirohkost
Heart
Folgende Wesen haben sich bei Dir bedankt:
30.03.2012, 09:31,
#4
Offline
RE: Die Heilkräfte der Steine
Die Heilkräfte der Steine

Amethyst
[Bild: amethyst.jpg]
Heilwirkung auf den Körper:
Gegen Hautprobleme, Nachtblindheit, Schlafstörungen, Verwirrtheit, Hysterie, Migräne, Trunksucht, Stress, psychische Krankheiten.
Einwirkung auf die Psyche:
Freundschaftsstein, verleiht reinstes Liebesglück, aber auch Macht, Einfluss, Klarheit, Gottvertrauen, Weisheit, Sanftmut und fördert Studien, stillt Sehnsucht und Trauer. Der Amethyst bestärkt den Glauben und lässt seinen Träger gerecht urteilen und handeln. Er regt die Phantasie an und kräftigt wahre Freundschaften. Amethyst bewahrt vor Lernschwierigkeiten und Prüfungsangst. Die Druse beschert durch ihre Ausstrahlung mehr Harmonie, Familienzusammengehörigkeit, Wärme und Geborgenheit

Aragonit
[Bild: Aragonit.JPG]
Heilwirkung auf den Körper:
Der Aragonit bewahrt vor mangelnder Knochenbildung und falschem Knochenwachstum. Er heilt Knochenhauterkrankungen, Knochenschwund, Gelenkrheuma, etc. Auch ist er gut wenn es um Zahnen von Kleinkindern geht.
Einwirkung auf die Psyche:
er wirkt ausgleichend und hat einen beruhigende Wirkung aufs Gemüt. Er nimmt Nervosität und schützt vor Tagesmüdigkeit.

Aventurin
[Bild: 1Bild11.jpg]
Heilwirkung auf den Körper:
Der Aventurin ist ein Stein der Entspannung und Erholung. Er wirkt harmonisierend. Ganz besonders gut bei Überbeanspruchung und Überanstrengung, z.B. bei Sehnenscheidenentzündungen oder Verkrampfungen. Aventurin ist auch ein besonderer Stein für die Haut: er beruhigt die Haut, hilft bei Schuppen und Haarausfall. Er ist gut bei Hautallergien und unreiner Haut. Einfach einen Aventurin in die Waschlotion oder Creme reinlegen ist sehr gut.
Einwirkung auf die Psyche:
Er lindert Ängste, hat beruhigende Wirkung. Er verhilft zu positiver Lebenseinstellung. Angeblich wurde er früher "Stein des Erfolges" genannt.

Bergkristall
[Bild: bergkristall-11.jpg]
Heilwirkung auf den Körper:
Der Bergkristall wirkt auf Gehirn- und Augenerkrankungen. Er hilft bei Darm- und Magenerkrankungen, Haut- und Knochenerkrankungen, Übelkeit und Unwohlsein. Erleichterung verschafft er bei Gleichgewichtsstörungen und Wassersucht.
Einwirkung auf die Psyche:
Durch seine entstrahlende Wirkung bindet der Bergkristall Erd- und Wasserstrahlen um sie in positive Energie umzuwandeln. Er löst Energieblockaden und reinigt Geist und Seele . Den Mitmenschen gegenüber verleiht der Bergkristall die Kraft, real auf dem Boden der Tatschen zu stehen und gerecht zu entscheiden. Er bewirkt nicht zuletzt auch das Entwickeln von mehr Aufmerksamkeit und Sensibilität in der Partnerschaft

Carneol
[Bild: carneol.jpg]
Heilwirkung auf den Körper:
Zu empfehlen ist er auch bei Hautproblemen, Wunden und Schürfungen, Akne, Pickeln und faltiger Haut. Er bewirkt, dass die Haut und die Organe besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden, weil er die Blutqualität verbessert. Er wirkt regulierend auf den Stoffwechsel, deswegen hat er auch appetithemmende Wirkung.
Einwirkung auf die Psyche:
Er soll Kreativität, Tatkraft und gute Laune fördern. Er regt die Neugier an. Er gilt als Stein der Erneuerung. Er schenkt Lebensfreude, Leichtigkeit und Lachen. Er hilft uns dabei, begonnene Aktivitäten zuende zu führen.

Coelestins
[Bild: coeles2.JPG]
Heilwirkung auf den Körper:
Er hat sich die Bezeichnung "Leiterstein" erworben. Das erklärt man sich damit, dass er Sicherheit gibt und eine leitende Funktion übernimmt, wenn man sich unterdrückenden Situationen befindet. Er schenkt Zuversicht und Freude. Er verbindet durch seine leitende Kraft Geist, Leib und Seele in uns. Er hilft gesunde Strukturen aufzubauen, nicht nur in der Lebensführung, sondern auch auf körperlicher Ebene. Er harmonisiert Rhythmusveränderungen: Er lindert azyklische Regelblutung und Beschwerden bei der Menstruation, er vermag es, eine exzellente und nahezu narbenfreie Wundheilung zu aktivieren und lindert Schmerzen des Bewegungsapparates. Er befreit auch von Verspannungen, schenkt neue Elastizität und nimmt das Gefühl geistiger Enge.
Einwirkung auf die Psyche:
Er kann helfen auf äußere Führung zu verzichten und ganz auf sich selbst zu vertrauen. Coelestin hilft, wenn man auf sich selbst zurückgeworfen wird, innerlich nicht stabil ist und wenn einem die eigene Sicherheit fehlt. Die Ursache von Härte, sei sie im Bewegungsapparat und den Gelenken manifestiert oder im seelischen und zwischenmenschlichen Bereich, liegt in der Schwäche. In einem geschwächten Zustand neigt man dazu Meinungen, Weltbilder und einzelne Glaubenssätze von Autoritäten zu übernehmen. Aber der Stärkere hat nicht immer recht. Man verlässt sich auf andere und ist verlassen. Das ist im Leben zunächst nicht tragisch, doch irgendwann stellt sich Unzufriedenheit ein. Entweder weil der Erfolg ausbleibt oder weil man spürt, dass man ein Leben lebt, welches im Grunde genommen nicht das Eigene ist. In belastenden Situationen schenkt er Mut und Standhaftigkeit, das Leben zu meistern. Man ist, wenn man diesen Stein bei sich trägt nicht gleich gut drauf, aber auf jeden Fall kommt man gut durch. Er soll es vermögen, den gesamten Menschen in Einklang zu bringen.

Jadeit
[Bild: jadeit.jpg]
Heilwirkung auf den Körper:
Jadeit erwies sich als Schützer der Nieren, der die Nierenfunktion verbessert und die Entgiftung des Körpers anregt. Er lindert Nierenkoliken, Nierenentzündungen und Blasenentzündungen, die durch Unterkühlung entstanden. Jadeit-Tee trägt zur Entschlackung bei und lindert die Schmerzen bei Harnwegs- und Blaseninfekten.
Einwirkung auf die Psyche:
Er hilft, Spannungen und Kummer abzubauen und alte negative Denkmuster aufzulösen. Er regt Kreativität an und bringt frische Ausgeglichenheit. Es heißt auch, dass er vor falschen Freunden und Alpträumen schützen kann. Weiterhin ist er ein Hoffnungssymbol.

Jaspis
[Bild: jaspis.jpg]
Heilwirkung auf den Körper:
Die größte Heilwirkung wird dem roten Jaspis zugeschrieben. Er wirkt stärkend bei Nieren- und Leberschwäche, Er kann aber auch bei Gallen-, Magen-, Drüsen- und Blasenbeschwerden eingesetzt werden. Bei Geschwüren, Gicht, Ohrenerkrankungen und Insektenstichen wird eine bessere Heilung erzielt, wenn der Stein direkt auf die betroffene Stelle gelegt oder darüber getragen wird. Stärkt das Nervensystem, Immunsystem, Bauchspeicheldrüse, Leber, Magen, stark harmonisierend, Blitzableiter für negative Energie, Zufriedenheit, Verständnis, Entspannung, Blockaden lösend, Blutungen zum Stillstand, regt Kreislauf und Energiefluss an.
Einwirkung auf die Psyche:
Roter Jaspis fördert Willenskraft, Konfliktbereitschaft und Mut. Er macht dynamisch und tatkräftig, so dass man sich mit Nachdruck an die Umsetzung eigener Ziele und Pläne macht. Der Jaspis verleiht dem ungeduldigen Widder Standhaftigkeit und Geduld, ohne dabei das innere Feuer zu löschen. Sie fügen seiner impulsiven Energie Umsicht, Weisheit und Mitgefühl hinzu. Stärkt das Selbstvertrauen, gibt Mut, stärkt Willenskraft und Entschlossenheit.

Orangencalcit
[Bild: Linsenst.Orangencalcit.jpg]
Er wurde von den indianischen Völkern als der "Brennende Stein" verehrt. Sie glaubten, er speichere die Sonnenkraft und könne ewig leuchten.
Heilwirkung auf den Körper:
Calcit hat festigende und schützende Kraft auf unseren Knochenbau und unsere Zähne. Außerdem wirkt er auf die Muskulatur. Der Orangencalcit hat zusätzlich eine vorbeugende Kraft bei Gelenkentzündungen oder -Abnutzungen.
Einwirkung auf die Psyche:
Dringt wärmend und lichtbringend in den Geist ein. Man sagt, er beleuchtet im Nebel des Verstandes genau die Hintergründe, die sonst nur verschwommen sichtbar sind. Er stärkt ein intuitives Empfinden. Er lässt schnell und sicher reagieren, Situationen erkennen und Intrigen abwehren. Eine Freundin sagte mal: "Du kriegst warme Energie für den Durchblick!".

Rosenquarz
[Bild: rosenquarz-trans.png]
Heilwirkung auf den Körper:
Rosenquarz hat vielseitige Heilwirkungen auf unseren Körper. Schwerpunkte sind jedoch Herz, Blut und Kreislauf. Der Rosenquarz hilft bei Erschöpfung, Kreislaufproblemen, er harmonisiert den Herzrhythmus, stärkt das Herz, regt die Gewebedurchblutung an, hilft bei Erkrankungen der Geschlechtsorgane und wirkt potenz- und fruchtbarkeitsfördernd. Er ist angeblich der wirkungsvollste Stein bei stressbedingten Kopfschmerzen und Migräne.
Einwirkung auf die Psyche:
Der Rosenquarz ist der absolute Tröstestein, er entfaltet große Heilkraft bei Bitterkeit und Trauer. Sein zartes Rosa selbst steht für sanfte Gefühle und Empfindungen. So mildert er auch Liebeskummer und Traurigkeit. Rosenquarz lässt Warmherzigkeit und verzeihende Gefühle entstehen und heilt die Wunden des Herzens. Dieser Stein hilft, das Herz einem anderen Menschen ganz zu öffnen und fördert das empfundene Liebesglück. Zudem belebt er die gestalterische Kreativität. Er fördert Sensibilität und Hilfsbereitschaft, macht sanft und einfühlsam. Er wirkt harmonisierend, ausgleichend, bringt Sympathien, Vertrauen, Nächstenliebe und Sanftmut, tröstend und heilend bei emotionalen Verletzungen.

Regenbogenfluorit
[Bild: regenbogenfluorit.jpg]
Er gilt seit dem Altertum als Glücksstein
Heilwirkung auf den Körper:
Heilmittel für Kopf und Gehirn, gegen Kopfschmerzen, steigert die Aufnahmebereitschaft des Gehirns. Vorbeugend gegen Geisteskrankheit und Verwirrung
Einwirkungen auf die Psyche:
Der Fluorit hilft dabei, sich selbst zu strukturieren und eine eigene, authentische Ordnung zu entwickeln. Wenn Chaos herrscht, bringt er Ordnung ins Denken und Handeln, wirkt positiv auf Koordination, Konzentration und Verstand. Er wirkt auch anregend bei starrer Ordnung und festgefahrenem Leben. Hier regt er den Freigeist an, stärkt den Bewusstseinssinn und macht kreativ und erfinderisch. Er verleiht Gefühlstiefe und löst kleinkariertes Denken auf. Der Fluorit hält den Geist wach, flexibel und weitsichtig. Da er von allen Edelsteinen etwas in sich birgt, ist er für seinen träger ein unterstützender Stein der Hoffnung , Liebe und des Glück

Sodalith
[Bild: Sodalith.JPG]
Heilwirkung auf den Körper:
Er beruhigt die Nerven und senkt zu hohen Blutdruck. Er wirkt gegen schnelles Aufbrausen und Zorn, er unterstützt die Drüsen (besonders Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse) und wirkt so harmonisierend auf Stoffwechsel, besonders bei Diabetes. Lindert Beschwerden im Halsbereich. Er wirkt durch seine blaue Strahlung beruhigend auf Choleriker. Natrium fördert den Kreislauf, hilft bei Rheuma, verbessert den Zellstoffwechsel und die Durchblutung. Aluminium gleicht Übersäuerung aus und hilft gegen Schwächezustände. Der Sodalith gibt dem Körper Kraft und stärkt das körpereigene Abwehrsystem.

Selenit
[Bild: 17832]
Heilwirkung auf den Körper:
Hilft bei Wirbelsäulenversschiebungen, Verspannungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Gelenkschmerzen, Gewebeschwächen. Er wirkt mineralienabdeckend und lindert hormonelle Schwankungen
Einwirkungen auf die Psyche:
Gipskristalle haben stark klärende Wirkung auf das Gehirn und den Verstand. Übersensiblen Menschen verleiht er mehr Stabilität. Sie verhindern die Ablenkung des Geistes und wirken Gefühlsausbrüchen entgegen.

Serpentine
[Bild: serpentine-gem-276274b.jpg]
Er galt stets als ein Schutzstein, der Frieden bringt.
Heilwirkung auf den Körper:
Er wirkt auf unser Abwehrsystem und schützt besonders Nieren und Lungen vor Infektionen. Er schützt die Lungen vor Wasseransammlungen und lindert Rippen- und Lungenfellentzündungen. Über die Nieren hilft der Serpentin das Blut zu reinigen und vor Vergiftungen zu schützen. Er reguliert eine gesunde Blutzusammensetzung und bewahrt das Herz besonders vor Erkrankungen, die mit der Mineralienversorgung zusammenhängen (z.B. Herzflimmern oder Rhythmusstörungen). Sein Magnesiumanteil lindert viele Magenbeschwerden, z.B. Sodbrennen, Gastritis, Magenkrämpfe. Aber auch bei Nierenbeschwerden, Muskelkrämpfen und Kopfschmerzen tut er gut. Er hilft Frauen, die durch innere Anspannung keinen Orgasmus erleben können und lindert Menstruationsbeschwerden.
Einwirkung auf die Psyche:
Serpentin hilft, inneren Frieden zu finden und beruhigt bei Nervosität. Er hat die Fähigkeit, die geistigen Wünsche mit den Körperlichen Fähigkeiten zu harmonisieren. Er lässt uns auch hochgesteckte Ziele erreichen und gibt Durchhaltevermögen. Er hilft Menschen einerseits widerstandsfähiger zu werden, andererseits starke oder belastende Gefühle zu kontrollieren, um in der Welt zurechtzukommen.

Quelle: http://www.startplatz.net

Die 7 Chakras und die entsprechenden Heilsteine

7. Sahasrara-Chakra
(Kronen Chakra, Scheitetlzentrum, Tausendblättriger Lotus, Zirbeldrüse)
Klarer Bergkristall, Ametrin, Diamant , Lavendelquarz Sugilith, Rutilquarz, Amethyst, Selenit, Fluorit (weiss), Elestial Quarz, Tabular Kristall, Smaragd, Weisser Topas
6. Ajna-Chakra
(Stirn Chakra, Drittes Auge, Hirnhangdrüse)
Azurit, Sugilith, Amethyst, Tansanit, Blauer Turmalin (Indigolith), Sardonyx, Saphir, Lavendelquarz Violetter Fluorit, Charoit, Azurit-Malachit, Sodalith, Iolith, Turmalinquarz, Falkenauge
5. Vishuddha-Chakra
(Hals Chakra, Kehl Chakra, Schilddrüse)
Aquamarin, Blauer Turmalin (Indigolith), Cyanit (Disten), Blauer Topas, Türkis, Chalcedon, Chrysokoll, Amazonit, Apatit, Lapislazuli, Dumortierit, Falkenauge, Sodalith, Larimar, Iolith, blauer Calcit
4. Anahata-Chakra
(Herz Chakra, Herzzentrum, Thymusdrüse)
Rosenquarz, Rosa Turmalin (Rubellit), Rhodochrosit, Smaradg, Grüner Turmalin (Verdelith), Malachit, Kunzit, Zoisit-Rubin, Grossular, Peridot (Olivin), Melonen Turmalin, Chrysopras, Morganit, Aventurin, Rhyolith, Rubin, rosa Koralle, Hiddenit, Apophyllit, Azurit-Malachit, Rhodonit, Unakit (Epidot), Dioptas, Heliotrop, Prehnit, Nephrit, Moldavit, Moosachat, Prasolith
3. Manipura-Chakra
(Solarplexus Chakra, Nabelzentrum, Bauchspeicheldrüse)
Goldtopas, Zitrin, Citronocalcit, Dendritenquarz Pyritsonne, gelb-grüne Turmaline, Tigerauge, Rutilquarz, Heliodor, Landschaftjaspis, Bernstein, Pyrit, Lanschaftsjaspis, Doppelsoat, Chiastolith
2. Svadhisthana-Chakra
(Sakral Chakra, Kreuzzentrum, Keimdrüsen)
Carneol, Orangencalcit, Mondstein, Sarder, Sonnenstein, Rauchquarz-Zitrin, Goldtopas, Selenit, Aragonit, Zirkon, Poppy-Jaspis
1. Muladhara-Chakra
(Wurzel Chakra, Basis Chakra, Steisszentrum, Nebennieren)
Roter Granat, Rubin, Cuprit, Hämatit, Jaspis rot, rote Koralle, Rauchquarz, Schwarzer Turmalin (Schörl), Feuerachat, Onyx, Botswana-Achat, schwarzer Obsidian, Ametrin, Sardonyx


[Bild: 1_06_08_13_2_58_58.png]
[Bild: youtubeashasignatur.jpg]
wind
Folgende Wesen haben sich bei Dir bedankt:
11.04.2012, 21:23,
#5
RE: Die Heilkräfte der Steine
Hab grad diese Seite gefunden. Wollt se eigentlich zu heiligen Geometrie tun hab dis Thema aber nicht gefunden aber es steht ja auch was zu Kristallen drinne also kann es ja nichts schaden ^-^ Heart

http://erdkristall.beepworld.de/kristalle.htm
Folgende Wesen haben sich bei Dir bedankt:




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste